Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 ... 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2008, 10:57 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
ich "zerpflück" doch lieber weiter, ist einfacher und dann vergesse ich auch nix ;-)

kianie hat geschrieben:
:-D sollen das steinzeit-menschen darstellen, so quasi in der jetzigen
zeit?
sieht krass aus, aber ob frauen dadurch den pelz ablegen, wag ich zu bezweifeln!

ich find diese kampagne ganz gelungen. in wie weit das bei den aktuellen pelzträgern/-innen was im bewusstsein verändern wird, sei mal dahin gestellt. ich denke nicht, dass ne 85 jährige grossmutter von ihrem jahrzehnte lang gelebten "es-gibt-nichts-schöneres-als-ein-totes-tier-als-mantel"-trip runterkommt, aber es fördert wohl ein allgemeines bewusstsein gegen diese qualvolle mode. vor allem auch bei den nachwachsenden generationen wird ein ständiges, öffentliches aufzeigen des tier-qual-wahnsinns in unserer welt etwas in den köpfen und herzen bewirken.
ein ähnliches prinzip wie es die bundesregierung seit geraumer zeit ja mit den anti-raucher-kampagnen und schliesslich rauch-verboten durchzieht.
schocken, spiegel vorhalten, ein neues bewusstsein schaffen, ... und letzenendes verbieten.

kianie hat geschrieben:
ja, ich weiss, für manchen gibt es nichts schöneres, als an einem sonnigen grillabend in ein saftiges steak zu beißen! aber was soll sich denn da im kopf abspielen, außer, wie "lecker" es ihnen schmeckt?!

(...) aber trotzdem kriegt man von den eltern immer was davon aufgescheppt und muss es in den meißten fällen auch aufessen, weil gesund und so, nä!

genau das zum beispiel ;-)
aber auch generell verbindet man doch aus seinen persönlichen erfahrungen verschiedene geschmäcker und gerüche mit verschiedenen situationen. (mcdonalds kindergeburtstag, sauf-grill-abende mit kumpels, martinsgans-essen, weihnachtsbraten, familien-fondue, etc.) und auch sowas spielt sich bewusst/unbewusst im kopf ab, wenn man in was "leckeres und vertrautes" beisst.

kianie hat geschrieben:
heut bin ich groß ^^ und kann natürlich allein entscheiden was ich ess und was nicht! es ist bei mir in erster linie ne geschmacksfrage, aber direkt danach kommt halt der moralische kram!

das heisst, du würdest heute auch kein schweine- und rindfleisch mehr essen, wenn es dir plötzlich doch schmecken würde?

kianie hat geschrieben:
ich kann mir nicht vorstellen, dass menschen, die kein fleisch mögen, trotzdem noch für massentierhaltung sind!

es gibt doch leider auch immer noch menschen, die null mitempfinden für ihre umwelt und andere lebewesen haben. und wenn so jemand geschmacklich kein fleisch mag, wird er zwar nicht für massentierhaltung sein, aber es ist ihm relativ egal, geht ihn ja nix an ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 00:48 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
ich "zerpflück" doch lieber weiter, ist einfacher und dann vergesse ich auch nix ;-)

dito, ich probiers grad auch mal! ;-)

Lemmi hat geschrieben:
ich find diese kampagne ganz gelungen. in wie weit das bei den aktuellen pelzträgern/-innen was im bewusstsein verändern wird, sei mal dahin gestellt. ich denke nicht, dass ne 85 jährige grossmutter von ihrem jahrzehnte lang gelebten "es-gibt-nichts-schöneres-als-ein-totes-tier-als-mantel"-trip runterkommt, aber es fördert wohl ein allgemeines bewusstsein gegen diese qualvolle mode. vor allem auch bei den nachwachsenden generationen wird ein ständiges, öffentliches aufzeigen des tier-qual-wahnsinns in unserer welt etwas in den köpfen und herzen bewirken.
ein ähnliches prinzip wie es die bundesregierung seit geraumer zeit ja mit den anti-raucher-kampagnen und schliesslich rauch-verboten durchzieht.
schocken, spiegel vorhalten, ein neues bewusstsein schaffen, ... und letzenendes verbieten.

hmm, die meißten kampagnen sind gut - leider meißtens nur für kurze zeit! ;-) nehmen wir das beispiel mit den kippen; wenn man als raucher zum ersten mal diese bilder sieht (raucherlunge, raucherbein, ... ), ekelt man sich ja schon davor, keine frage; aber so wirklich aufhören auf grund dieser bilder, tun doch die wenigsten! man denkt (oder eher hofft), dass es einem selbst nicht trifft!
und so ähnlich, denke ich, ist es auch (leider) mit den anti-pelz kampagnen, man sieht es zwar, aber bezieht es nicht direkt auf sich! denn wenn ein/e pelzträger/in sich wirklich angesprochen fühlen würde, dann würde sie das teil achtkantig rausschmeissen!

Lemmi hat geschrieben:
genau das zum beispiel ;-)
aber auch generell verbindet man doch aus seinen persönlichen erfahrungen verschiedene geschmäcker und gerüche mit verschiedenen situationen. (mcdonalds kindergeburtstag, sauf-grill-abende mit kumpels, martinsgans-essen, weihnachtsbraten, familien-fondue, etc.) und auch sowas spielt sich bewusst/unbewusst im kopf ab, wenn man in was "leckeres und vertrautes" beisst.

ja, kann sein, habe da bisher noch nicht so bewusst drüber nachgedacht! ;-D

Lemmi hat geschrieben:
das heisst, du würdest heute auch kein schweine- und rindfleisch mehr essen, wenn es dir plötzlich doch schmecken würde?

nö!

Lemmi hat geschrieben:
es gibt doch leider auch immer noch menschen, die null mitempfinden für ihre umwelt und andere lebewesen haben. und wenn so jemand geschmacklich kein fleisch mag, wird er zwar nicht für massentierhaltung sein, aber es ist ihm relativ egal, geht ihn ja nix an ...

ja schon, ist aber trotzdem komisch!

so, ich hoffe, mein erstes zerpflücken hat geklappt! ;-D

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2008, 01:00 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
201194Bremen hat geschrieben:
P.S. Meine Tochter (4) mag kein Fleisch, weil es ihr nicht schmeckt. Zum Glück merkt sie im Zeitalter moderner Küchengeräte gar nicht, dass sie manchmal welches isst.

ich bin nicht allein! ;-D

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 11:47 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
wie können menschen nur so herzlos, kalt und "däähh" im kopf sein?

...

kianie hat geschrieben:
Lemmi hat geschrieben:
das heisst, du würdest heute auch kein schweine- und rindfleisch mehr essen, wenn es dir plötzlich doch schmecken würde?

nö!

...

kianie hat geschrieben:
201194Bremen hat geschrieben:
P.S. Meine Tochter (4) mag kein Fleisch, weil es ihr nicht schmeckt. Zum Glück merkt sie im Zeitalter moderner Küchengeräte gar nicht, dass sie manchmal welches isst.

ich bin nicht allein! ;-D


häää??? stehe irgendwie auf dem schlauch und werd nicht so ganz klar aus deinen aussagen. das klingt so, als ob du zum einen zwar die taten, die menschen an tieren verüben, verurteilst, aber zum andern ruhigen gewissens alles tust/tuen würdest, um genau das zu unterstützen, indem du weiter tiere essen würdest, wenn sie dir denn schmecken würden und sich dank moderner küchengeräte auch ab und zu mal ein tier in deinen verdauungstrakt verirrt?
...
ooooooder hiess das ganze, dass du eh nie wieder fleisch essen würdest, egal wie's schmeckt und die antwort auf herrn bremen bezog sich nur auf die tochter, die kein fleisch mag und nicht dessen eigene kind-verarschende ess-therapie?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 12:25 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
... das klingt so, als ob du zum einen zwar die taten, die menschen an tieren verüben, verurteilst, ...

richtig!

Lemmi hat geschrieben:
aber zum andern ruhigen gewissens alles tust/tuen würdest, um genau das zu unterstützen, indem du weiter tiere essen würdest, wenn sie dir denn schmecken würden und sich dank moderner küchengeräte auch ab und zu mal ein tier in deinen verdauungstrakt verirrt?

falsch! wenn ich huhn esse, dann kommt es bei mir nicht noch vorher in den mixer! wieso auch? wenn ich´s esse, dann ist es mir doch bewusst, dass ich´s esse! wieso sollte ich´s dann kleinmixen und unters essen mischen? dann würd ich mir ja selber was vormachen! mixt du dein fleisch einmal durch, bevor du es isst? :-D

Lemmi hat geschrieben:
ooooooder hiess das ganze, dass du eh nie wieder fleisch essen würdest, egal wie's schmeckt ...

richtig!

Lemmi hat geschrieben:
... und die antwort auf herrn bremen bezog sich nur auf die tochter, die kein fleisch mag und nicht dessen eigene kind-verarschende ess-therapie?

richtig! dass sollte auf gar keinen fall bedeuten, dass ich diese art, dem kind doch irgendwíe fleisch unterzujubeln, befürworte, nä!!!
wollte nur zeigen, dass es noch jemanden gibt, die kein fleisch mag! ;-)
so, ich hoffe jetzt ist´s richtig angekommen!? ;-)

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 12:37 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
;-)
hoffe, ich hab's jetzt kapiert .... ist ja noch früh .... und montag morgen ...
wie kommt es denn dazu, dass du weiterhin huhn isst? hast doch wohl eigentlich dem fleisch abgeschworen, gehören hühner nicht zu der tierwelt? wie stehts denn bei dir mit fischen bzw. generell meerestieren?

ps:
ach, ähm, ich jag "mein fleisch" übrigens auch nicht durch den mixer ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 12:57 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
:-D jaja, der montag..
naja, huhn mag ich halt ab und zu ma...
zum beispiel ab und zu ma ne scheibe putenbrust auf em brot oder so..
na klar gehören hühner auch zur tierwelt!
aber es ist halt auch schwer, 100% fleischfrei zu leben! aber es kommt auch schonmal vor, (ist mir vor ein paar tagen passiert), da hab ich ne frühlingsrolle gegessen und da war huhn drin! ich hab angefangen zu essen und da musste ich an das viedeo denken!
fazit; die frühlingsrolle ist im müll gelandet! ;-)

hmm, stichwort fisch; fisch ess ich schon noch, aber auch eher selten!
aber jetz nix exotisches oder so..

wie siehst du eigentlich die ganze sache? isst du niemals fleisch? fisch?

mir ist grad noch eingefallen; wenn jemand vegetarier ist, sein haustier aber mit handelsüblichen dosenfutter füttert, ist das nicht gegen sein denken?
aber was soll man denn eigentlich sonst machen, ne!
..war wieder mal nur nen gedanke.. ;-)

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 13:36 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
als "schwer" würd ich es jetzt nicht bezeichnen, 100% fleischfrei zu leben. heutzutage haben sich vegetarier gesellschaftlich doch schon ziemlich etabliert.
geht man zu freunden/bekannten/verwandten, ja selbst bei geschäftsessen und sagt, dass man sich fleischfrei ernährt, trifft man doch immer mehr auf toleranz/akzeptanz (ma' abgesehen von den sprüchen wie "ich weiss ja wie schrecklich das ist, aber ich könnt da wirklich nicht drauf verzichten" etc.). und selbst in 90% der restaurants gibt es immer mindestens eine fleischfreie alternative auf der speisekarte.
auch für's bütterken muss es doch nicht putenbrust oder so sein, die auswahl an kadaver-freiem brotbelag ist doch immens. daher wie gesagt, schwer ist das nicht, denk ich, find ich, weiss ich .... man muss es nur wollen ;-)

kianie hat geschrieben:
wie siehst du eigentlich die ganze sache?

ich seh die ganze sache etwas "extremer" ;-)

kianie hat geschrieben:
isst du niemals fleisch? fisch?

nein, gar nicht mehr.

kianie hat geschrieben:
mir ist grad noch eingefallen; wenn jemand vegetarier ist, sein haustier aber mit handelsüblichen dosenfutter füttert, ist das nicht gegen sein denken?

ja, seh ich auch so. ich weiss zwar nicht, von welchen haustieren du im speziellen sprichst, aber hunde und katzen kann man vegetarisch mindestens genauso nährhaft ernähren. ist halt nur etwas aufwendiger, man kann normal nicht am abend mal schnell in den supermarkt springen und ne dose hundefutter kaufen. aber auch bei diesen tieren gilt, dass sie keine raubtiere sind ... sondern allesfresser!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 14:07 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
als "schwer" würd ich es jetzt nicht bezeichnen, 100% fleischfrei zu leben. heutzutage haben sich vegetarier gesellschaftlich doch schon ziemlich etabliert.

ja das schon, aber was ist mit lebensmittel, wo man auf den ersten blick nicht sieht, das da teile von tieren drinstecken? zum beispiel gummibärchen! isst du sowas? oder ist es dir schonmal passiert, das du es unbewusst gegessen hast? ich meine, du hast was gegessen, und hinterher ist dir aufgefallen, dass da produkte von tieren drinne waren?

Lemmi hat geschrieben:
ich seh die ganze sache etwas "extremer" ;-)

also null fleisch!

Lemmi hat geschrieben:
ja, seh ich auch so. ich weiss zwar nicht, von welchen haustieren du im speziellen sprichst, aber hunde und katzen ...

jep, die mein ich!



Lemmi hat geschrieben:
... kann man vegetarisch mindestens genauso nährhaft ernähren. ist halt nur etwas aufwendiger, man kann normal nicht am abend mal schnell in den supermarkt springen und ne dose hundefutter kaufen. aber auch bei diesen tieren gilt, dass sie keine raubtiere sind ... sondern allesfresser!

darf ich fragen, ob du selber haustiere hast?
ich habe ja schon erwähnt, dass ich stolze katzenbesitzerin bin! ;-)
und in der tat, sie mag, mal abgesehen von dusenfutter, auch so sachen wie mais, äpfel, käse, knäckebrot, waffeln, plätzchen, ...
was ich schon ziemlich komisch find, aber nehmen wir mal an, ich würde meiner katze kein fleisch mehr geben, sondern nur noch vegetarisches;
weißt du, wie sie nach spätestens 2 tagen am rum-miauen wäre?
aber gut, man könnte katzen oder hunde ja auch direkt von geburt an daran gewöhnen...
aber dann weiß ich erstens nicht, ob da nicht wirklich ein mangel an nährstoffen auftritt, und zweitens, mit den zähnen, bzw. mit dem gebiss der tiere! durch das kauen von fleisch, werden die zähne ja auch hart, wenn ich das jetzt richtig im kopf habe..
stellt sich auch noch die frage, ob das tier auf seinem freigang sich nicht doch irgendwo aussem teich en goldfisch schnappt! :-D

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 15:16 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
... aber was ist mit lebensmittel, wo man auf den ersten blick nicht sieht, das da teile von tieren drinstecken? zum beispiel gummibärchen! isst du sowas? oder ist es dir schonmal passiert, das du es unbewusst gegessen hast? ich meine, du hast was gegessen, und hinterher ist dir aufgefallen, dass da produkte von tieren drinne waren?

also, früher hab ich gummibärchen gegessen (oder auch alles andere, wo gelatine oder andere schlachtabfälle mit drin sind). mir ging es ausschliesslich darum, kein fleisch, keine wurst und kein fisch mehr zu essen (direkt). sogenannte "nebenprodukte" haben mich reichlich wenig interessiert. mein gewissen war auch so beruhigt ;-)
heute kommt es (glücklicherweise) sehr selten vor, dass ich etwas esse, wo mir im nachhinein auffällt, dass irgendwelche inhaltstoffe tierischen ursprungs sind. habe mir angewöhnt IMMER das kleingedruckte auf verpackungen zu lesen und beim bäcker etc. nachzufragen, wenn irgendwas unklar ist.

kianie hat geschrieben:
also null fleisch!

jo, das auch, allgemein halt gar nix mehr, was vom tier stammt

kianie hat geschrieben:
darf ich fragen, ob du selber haustiere hast?

du darfst ;-)
ich kümmere mich z.zt. um einen hund. und sobald klar ist, ob ich auch den rest seines lebens auf ihn aufpassen werde, werde ich anfangen, ihn rein-pflanzlich zu ernähren. was er macht, wenn er draussen rumläuft oder was ihm andere zu fressen geben ist mir relativ egal. ich für meinen teil finde es nur pervers, was haustieren heutzutage aufgezwungen wird zu essen. UND ich möchte auch diesen zweig der tierproduktion nicht weiter (finanziell) unterstützen.
allerdings muss ich auch gestehen, dass ich mich bis dato noch nicht ausgiebig dem thema vegetarische haustierernährung auseinander gesetzt habe. daher kann ich da auch nicht so viel zu sagen. (bevor ich aber die ernährung "meines" hundes umstellen werde, werde ich mich noch ausgiebig darüber informieren. will ja nur sein bestes! ... und das beste für alle anderen tiere ;-))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 15:45 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
habe mir angewöhnt IMMER das kleingedruckte auf verpackungen zu lesen ...

ja, das mach ich auch, wenn ich mir nicht sicher bin!

Lemmi hat geschrieben:
ich für meinen teil finde es nur pervers, was haustieren heutzutage aufgezwungen wird zu essen.

ja, es ist schon ziemlich krass, wenn man mal drüber nachdenkt, was in den dosen eigentlich drin ist..
aber was willste denn anderes machen, wenn de nicht grad die zeit zum "frisch zubereiten" hast? den tieren scheints trotzdem zu schmecken..

Lemmi hat geschrieben:
(bevor ich aber die ernährung "meines" hundes umstellen werde, werde ich mich noch ausgiebig darüber informieren. will ja nur sein bestes! ... und das beste für alle anderen tiere ;-))

kannst ja mal darüber berichten, wenn es soweit ist! würd mich auchmal interessieren!
..vorallem wie der hund darauf reagiert!
und vorallem, was machst du, wenn er deine neue ernährung nicht annimmt? :-/

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 16:11 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
"den tieren scheints zu schmecken" ...
den menschen scheints ja auch zu schmecken, was sie so täglich essen ... das heisst aber doch nur, dass man seinen geschmacksinn anpasst, nicht, dass es "die natürliche nahrung" ist.
hättest du vor 200 jahren jemandem nen bigmac auf den teller gelegt, hätte er dich wahrscheinlich vollgekotzt, heute steht fast jeder drauf, weil er sich drauf eingestellt hat (kopf- und geschmackmässig).
das gilt dann wahrscheinlich auch dafür, "was ist wenns meinen hund nicht schmeckt" .... denke, das kann gut sein, aber nur weil er von geburt an dran gewöhnt wurde industriefutter zu fressen.
ich denke mal über "der hunger treibts rein" wird er sich auch an pflanzenkost gewöhnen?! zumal er ja eh schon oft gemüse, obst, nüsse etc so nebenbei frisst.

aber, wie stehts denn um dich? wie kommt es denn dazu, dass du eine grenze zwischen schweinen/rindern und hühnern/fischen ziehst? die einen hast du lieber lebend, die anderen isst du (abundzu). wodrin liegt denn der unterschied für dich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 16:51 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
ich denke mal über "der hunger treibts rein" wird er sich auch an pflanzenkost gewöhnen?! zumal er ja eh schon oft gemüse, obst, nüsse etc so nebenbei frisst.

ja, nebenbei und nur noch ist aber schon noch en unterschied! ;-)
aber wie gesacht, wenn es soweit ist, musste unbedingt ma darüber berichten!

Lemmi hat geschrieben:
aber, wie stehts denn um dich? wie kommt es denn dazu, dass du eine grenze zwischen schweinen/rindern und hühnern/fischen ziehst? die einen hast du lieber lebend, die anderen isst du (abundzu). wodrin liegt denn der unterschied für dich?

ok, ich wollte es erst nicht so haargenau erklären, aber wenn ich schonmal dabei bin;
als kind mochte ich es nicht, wenn am fleisch noch irgendwie fett dran war... (ich hoffe du weißt, was ich meine! sonst erklär ich es noch genauer! ;-D) das hab ich dann meißtens auf´em teller liegen lassen! dann habe ich gemerkt, das bei geflügel kaum fett dran ist, deshalb mag ich (wenn überhaupt) bis heute nur das! ja, mehr gibts da eigenlich auch nicht mehr zu erzählen...
na, und da ich mir mit der zeit sehr viele gedanken um das ganze thema gemacht habe, habe ich beschlossen, nur noch so wenig wie möglich fleisch zu essen! und ich muss sagen, bei mir klappt das ganz gut!
(wenn ich mal so zurück denke!)
und irgendwann werde ich wohl gar kein fleisch mehr essen!
und fisch zählt man ja eigentlich nicht zu fleisch! ..warum weiß ich auch nicht..
das soll aber jetzt keine ausrede sein, warum ich ab und zu fisch esse! mit dem fischfang habe ich mich noch nicht so sehr auseinander gesetzt, das ich sagen kann; nie wieder!
wird bestimmt irgendwann aber mal so kommen!
der weg ist das ziel - und ich befinde mich ja bereits auf dem weg! ;-)

wie denkst du eigentlich über menschen, die fleisch essen?
denkst du dir deinen teil und hälst dein mund, oder sprichst du leute darauf an, was sie da (eigentlich) grad essen?

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 17:48 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
mit dem fischfang habe ich mich noch nicht so sehr auseinander gesetzt, das ich sagen kann; nie wieder!


... kannst dir ja mal earthlings vollständig angucken, da bekommt man schonmal einen kleinen einblick in den fischfang.
vielleicht so als kleinen weg-begleiter ;-)

kianie hat geschrieben:
wie denkst du eigentlich über menschen, die fleisch essen?
denkst du dir deinen teil und hälst dein mund, oder sprichst du leute darauf an, was sie da (eigentlich) grad essen?


ich denke über jeden fleischesser unterschiedlich. es kommt immer drauf an, in wie weit sich der esser mit seinem essen beschäftigt und beschäftigen will, was bzw. ob er was bei der wahrheit empfindet usw.
dem entsprechend verhalte ich mich ihm gegenüber auch.
von mir aus versuche ich aber definitiv niemanden zu "bekehren", falls du darauf hinaus wolltest.
wenn jemand von sich aus das thema anschneidet und sich damit auseinander setzen möchte, sag ich ihm, was ich darüber weiss und denke. und wenn er es sachlich und offen anschneidet, rede ich auch so mit ihm. wenn es aggressiv und ignorant abläuft, platzt mir entweder der kragen (versuche aber dass es nicht soweit kommt) oder aber ich block das thema direkt ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2008, 21:48 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
hmm, werd den film noch zu ende gucken - irgendwann mal..
die erste halbe stunde hat erstmal gereicht für die nächsten tage..
wirds noch sehr viel schlimmer? :-/

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 ... 28  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: