Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 10:49 
Offline

Registriert: 31.01.2014, 08:04
Beiträge: 551
W-Dianerin Anis hat geschrieben:
Na ja, immerhin ist er das erste Mal mit diesen Songs unterwegs! Das braucht natürlich Zeit. Das einige vielleicht hauptsächlich für die Onkelzsongs hingehen, ist eben so.
Sie wegzulassen wär natürlich eine Alternative, ich würd´s vorher aber keinem sagen. haha

haha und nachher schnell weg, bevor die bude zerlegt wird ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 11:25 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Nexus hat geschrieben:
W-Dianerin Anis hat geschrieben:
Na ja, immerhin ist er das erste Mal mit diesen Songs unterwegs! Das braucht natürlich Zeit. Das einige vielleicht hauptsächlich für die Onkelzsongs hingehen, ist eben so.
Sie wegzulassen wär natürlich eine Alternative, ich würd´s vorher aber keinem sagen. haha

haha und nachher schnell weg, bevor die bude zerlegt wird ;)


*lach*

Einfach so tun als würde man nur ne kurze Pause machen und dann heißt es: "Schmeiß den Motor an und weg hier!!!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 20:44 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Während in der Halle die Lichter angehen, und aus den Lautsprechern leise "Mexico" gespielt wird.

Die Schlagzeilen am nächsten Tag möchte ich mir gar nicht vorstellen...

Haha! ;-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 20:59 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Ach, da würden mir noch mehr Titel einfallen ;)

"Es wird Zeit zu geh´n, zu geh´n, zu geh´n, zu geh ´n..."

oder

"Ich mache was ich will...."

oder

"Ihr hättet es wissen müssen..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 21:01 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Das Ergebnis wäre sicher vergleichbar... ;-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 15.10.2014, 21:05 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Moondog hat geschrieben:
Das Ergebnis wäre sicher vergleichbar... ;-)


Ja...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 16.10.2014, 14:42 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
Ich würde auch eher andere Rockcovers bevorzugen. Oder er hat auch bestimmt schon 2,3 neue Songs im petto... Ich finde die lieder von dem Album wirklich richtig gut, deswegen möchte ich die schon gerne Live sehen, und deswegen würde ich mir das dann auch reinziehen.

War denn eigentlich irgendwer schon dieses Jahr bei ihm?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 19:44 
Offline

Registriert: 20.07.2014, 00:17
Beiträge: 655
Ich möchte euch meine Eindrücke zu meinem Konzertbesuch bei Veritas Maximus am 17.10.2014 im LKA Longhorn, Stuttgart nicht vorenthalten:

Am Freitag machten wir uns gegen Spätnachmittag auf die eigentlich kurze Reise in die schwäbische Metropole, welche sich dank unendlich wirkender Staus von einer auf auf drei Stunden ausdehnte. Aber das kann Fans in freudiger Erwartung nicht schrecken.
Trotz sehr später Ankunft war es einfach einen guten Parkplatz nahe der Halle zu ergattern, also zackig Richtung Eingang und los gehts.
Vor der Halle war gut was los und in der Halle angekommen sahen wir eine sehr gut gefüllte Halle. Wunderbar!!!!
Die Halle ist schön und das Publikum gut drauf. Es findet sich eine gesunde Mischung aus jung und alt, Onkelz Fans und allem was man eben auf Rockkonzerten so antrifft. Alles sehr entspannt und ein ein schönes miteinander. Alles Grundlagen für einen tollen Konzertabend.
Nach einem ausgedehnten Rundgang durch die Halle und Umsehen nach dem für uns idealen Platz, blieben wir ungefähr in der Mitte der Halle hängen, denn der Sound war super und die Sicht auch!
Die Vorbands waren eine nette Untermalung und nicht schlecht.
Veritas Maximus stand während der Vorbands oben auf einem kleinen Balkon und beobachtete das Treiben im Saal.
Noch eine letzte kurze Umbauphase und dann ging es endlich los.
Die Einleitung ist gut gemacht und lässt die Freude auf das Kommende nochmals ansteigen.
Dann gehts los, eine kurze Begrüßung, denn die Setlist ist ja bekannt und es gibt auch eine einfache Erklärung hierzu.
Vor dem dritten Song kommt die erste größere Ansage von Kevin, ab hier gibt es von ihm zu fast jedem eine tolle Ansage mit einer kleinen Erklärung zum Warum des jeweiligen Songs.
Die Band rockt die Halle, was das Equipment hergibt, Kevin wächst mit jedem Song weiter über sich hinaus und gemeinsam steigern sie sich immer weiter, nehmen das Publikum gefangen und reissen es mit. Kevin ist so voller Energie und strahlt Leidenschaft und Freude aus, die man spürt und die er auch in seinen Ansagen immer wieder zum Ausdruck bringt. Nach den 12 Songs der Glaube und Wille endet der erste Teil des Konzertes.
Ein sehr textsicheres und begeistertes Publikum feiert Band und Sänger. Wie üblich kamen während des Konzertes vereinzelte Mexiko-Rufe und Kevin verstand es auf witzige Art und Weise, diese dem Publikum als unpassend und unerwünscht zu erklären. Das macht er wirklich gut und es ist eine Freude ihn, die Band und vor allem das restliche Publikum zu beobachten, denn das quittierte seine Ansage mit riesigem Applaus!
Kommen wir zur Zugabe; ich gebe zu, dieser mit mehr als gemischten Gefühlen entgegen gesehen zu haben; alleine die bisherigen Konzertberichte machten mir die gedankliche Vorbereitung darauf nicht leicht.
Die Songs, für die er sich mit Veritas Maximus entschieden hat, waren (großteils) sehr spannend und die Umsetzung durch sie ließ mich einerseits gespannt darauf warten, andererseits machen mich die anderen Konzertberichte nachdenklich. Die Coverversionen werden von Veritas Maximus toll umsetzt und auch für ihre Bedürfnisse ein wenig adaptiert. Das gefällt und die Songs kommen richtig gut rüber. Kevin’s neue und wahrscheinlich beste Form seines Lebens, machen sie zu einem absoluten Gänsehaut-Erlebnis.
Die Fans und ihr Verhalten gefielen mir dann dafür umso weniger. Als Veritas Maximus den ersten der Titel anstimmte, verschlug mir die wirklich die Sprache. Es war schlimmer als ich es aus den bisherigen Berichten wahrgenommen habe. Die Hütte begann buchstäblich zu brennen. Ich habe in diesem Moment in das Gesicht von Oliver Lohmann geguckt und hätte weinen können.
Ich entschied mich schon vor dem Konzert mir den Zugabenblock aus einer Beobachterperspektive anzusehen. In dem Moment war für mich endgültig klar, wie ich den Zugabenblock erleben werde. An ein Geländer gelehnt, kopfschüttelnd die Halle beobachtend und enttäuscht. Nicht nur das die Fans es so sehr feiern, sondern noch viel schlimmer, die die am meisten brüllten, nicht mal die Texte, der teilweise doch als Raritäten zu bezeichnenden Titel, kannten.
Das letzte Cover ist dann zum Abschluss ein echtes Highlight. Gemeinsam mit TXL präsentieren sie ihre Version von Rock n’ Roll Outlaw mit deutschem Text. Ein richtig gutes Stück, das sie gerne öfter in ihre Konzerte einbauen dürfen. Auch für mich ein letztes Feiern und ein toller Abschluss.
Trotz diesem emotional, zwiegespaltenen Zugabenblock kann ich das Konzert als einen unglaublich schönen Abend in meinem Erinnerungsarchiv speichern. Band und Sänger in Bestform, ein richtig gutes Album und eine tolle Halle.
Kevin strahlte vor Freude und Lust an dem was er mit Veritas Maximus macht. Die Band zeigte wie viel Spaß sie an dem hat, was sie tut. Ich bin wirklich restlos begeistert!
Wenn sie ein weiteres Album machen und damit erneut auf Tour gehen, werde ich wieder dabei sein und freue mich drauf. Ab dem zweiten Album wird es einen eigenen Zugabenblock geben und somit werden diese seltsamen Momente endgültig vorbei sein.

Jeder der Veritas Maximus bei einem Konzert dieser Tour erlebt hat wird von einem ganz anderen Kevin überrascht sein. Wer sich offen auf die Songs einlässt und sie auch aufnimmt, wird sehr viel erfahren und neue Erkenntnisse über das finden, zu was Kevin in seinem neuen Leben und mit Veritas Maximus in der Lage ist und was uns zukünftig erwarten wird.

_________________
Gib mir Liebe oder Hass, nur nicht irgendwas…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 20:15 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
ein wirklich wundervoller.. HERZLICHER bericht. danke dafür!

mir war eben als hätte ich neben dir gestanden. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 20:32 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Ich möchte mich angeli anschließen und meine Eindrücke zum darauf folgenden Konzert am Samstag schildern:

Veritas Maximus am 18.10.2014 in Saarbrücken...oder...wie ich Kevin R. Russell noch nie erlebt habe ;)

Okay, gemischte Gefühle hatte ich jede Menge! Ich konnte und wollte mir nicht vorstellen, dass jemand anderes als alle 4 Onkelz ihre Lieder spielt. Meiner Tochter zuliebe ließ ich mich auf das Konzert ein und ich muss sagen: WOW!! Einfach nur Gänsehaut von vorne bis hinten, vom Haaransatz bis in den kleinen Zeh...Hilfe, ich bin immer noch tief beeindruckt!
Wir kamen gegen 17 Uhr an der Halle an - von uns aus eine ca. 20-minütige Autofahrt. Auch mal schön, nicht so sehr weit fahren zu müssen :)
Leider ließ erstmal nichts aber auch gar nichts auf ein Konzert im E-Werk schließen - kurz...es war menschenleer, mir schwante Bö(h)ses und ich sollte Recht behalten. Die Halle war später vielleicht zur Hälfte gefüllt, schätzungsweise 500 Zuschauer, die aber so gut drauf waren, dass die Halle brannte - aber so richtig! Was auch auffiel: auffallend viele VM-Shirts, einige Onkelz und ich als Einzige die W-Fahne hochhaltend...so sind wir! ;)

Natürlich stand ich meiner Tochter zuliebe vorne, sie in der ersten ich in der zweiten Reihe. Und kurz vor Beginn fielen uns erstmal die Augen raus, als ein vollkommen relaxter und sichtlich bestens gelaunter Käfer über die Bühne spazierte, kurz winkte und dann wieder verschwand - herrlich!
Gegen 20 Uhr legten TXL los - nichts weltbewegendes, aber durchaus okay. Danach HERZLOS und da bebte das Volk zum ersten Mal richtig. Sehr coole und gute Mucke - gefiel nicht nur mir ;)

Aber dann...kurzes Intro, die Band legte los und Kevin kam auf die Bühne und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. Ich registrierte als Erstes, wie beweglich und kraftvoll er die Bühne betrat, dann diese brachiale Kraft in seiner Stimme (du lieber Gott, ich hab jetzt noch Gänsehaut...) und dann...ich dachte, ich seh nicht richtig...hat der Kerl ein Onkelz-Shirt an! Einfach so blitzte unter seinem schwarzen Hemd das Tourshirt von 2002 hervor. Ich gebe zu, ich hatte Tränen in den Augen - ich weiß nicht wieso, mich überkamen wieder so viele Gefühle, Emotionen! Wahnsinn...
Wie angeli schon schrieb merkte man der Band und Kevin die wahnsinnige Lust an! Die hatten Spaß und die habens drauf - super Musiker mit einer Klasse-Leistung. Kevin´s Ansagen ließen mir sehr oft ne Gänsehaut über den Rücken laufen und gingen in mein Herz. Er berührte mich sehr, fit, klar, stimmlich voll da und what a frontman...sehr, sehr geil! Nicht einen Texthänger (greetz to mr. weidner... :D), auf den Punkt da, einfach nur der Hammer...
Zu diesem Zeitpunkt sollte ich erwähnen, dass nicht ein "Mexiko-Ruf" zu hören war, das Publikum war ne Bank - unglaublich textsicher und voll dabei. War schön zu erleben und die Band nahm es durchaus wohlwollend auf...
Dann kam der Zugabenblock und ich machte mich auf den Weg nach hinten - ich konnte und wollte mir keine Onkelz-Songs ohne die 3 anderen anhören. Mitsingen sowieso nicht, also entschloss ich mich abseits zu halten, um, wenn mich meine Gefühle überwältigen sollten, nach draußen gehen zu können. Tja, und dann erlebte ich eine weitere Überraschung: mit mir traten jede Menge Leutz den Weg zur Seite oder nach hinten an. Wir standen abseits und verfolgten stumm und wie in einem schweigenden Einvernehmen das Treiben von "weiter weg". Die Stimmung kochte natürlich über und ich muss zugeben, dass ich gerade bei "Tanz der Teufel" nicht wusste, wohin mit mir. Diese abartig, geile Stimme berührte mich zutiefst...und trotzdem fehlte was. Ich wusste auch sofort, was es war: Stephan´s Zweitstimme vermisste ich schmerzlich! Aber, ich muss zugeben, dass VM die Songs sehr gut umgesetzt haben. Für sich interpretiert, aufpoliert und auf ne Zweitstimme wurde gänzlich verzichtet - Gott sei Dank! ;)
Den Rock´n´Roll Outlaw haben wir alle wieder frenetisch gefeiert - sehr geile Coverversion. Man merkte Band und Kevin den unbändigen Spaß an - wunderbar...
Die 3 Autogramme von einem bestens gelaunten Kevin, die meine Tochter nachher noch abstaubte, waren das Sahnehäubchen auf einem sehr, sehr geilen Konzert. Danke Kevin, danke Veritas Maximus - sehr gerne wieder ;)

Übrigens:
wer Kevin im Moment erleben darf, kann ein Stück weit nachvollziehen, warum sich die Onkelz zur Reunion entschlossen haben. Was müssen die 4 einen Spaß zusammen haben - herrliche Vorstellung ;)

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 20:56 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Freut mich das ihr offensichtlich eine Menge Spaß hattet! :-)

Das mit dem Zugabe Teil ist natürlich irgendwie wirklich nicht erfreulich.

Also mein Fall wäre es eh nicht, die Onkelz Songs von Veritas Maximus zu hören, ich finde generell das es sich irgendwie "Falsch" anfühlt wenn diese nicht von den Onkelz selbst gespielt werden.

Bräuchte ich insofern in dieser Form hier nicht.

Schade allerdings das ja anscheinend dann dem Publikum dennoch anzumerken war, das ein Großteil davon hauptsächlich wegen dieser Passage der Konzerte Bock auf selbige hatte, beziehungsweise die Onkelz Songs zumindest wohl deren Highlight gewesen zu sein scheinen.

Also ich weiß nicht.
Wenn ich die "Onkelz" sehen und hören will, will ich halt auch die "Onkelz" sehen und hören! ^^

Interessieren würde mich der Besuch eines Veritas Maximus Konzertes schon, aber wohl doch erst, wenn das zweite Album da ist, und der Abend dann wirklich auch ausschließlich ein Veritas Maximus Konzert sein wird.

Freut mich aber das es ja anscheinend alles in allem gelungene Konzerte waren. Ich wünsche Kevin wirklich das er sich mit Veritas Maximus neben den Onkelz noch etwas anderes aufbauen kann, das irgendwann dann auch komplett für sich steht. Wäre ihm sehr zu gönnen!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 21:15 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Was mich einfach umgehauen hat war Kevin´s Lust am Leben, am Erleben! Ich kann mich nicht erinnern, dass er früher mal in den Graben zum Abklatschen kam, geschweige denn geduldig ein Autogramm nach dem anderen gegeben hat. Bei den Onkelz hat er meistens schnellstens die Kurve gekratzt, während die anderen zu den Fans gingen. Es ist einfach nur schön zu sehen, wie Kevin aufblüht, sich auf Menschen einlassen kann, lebt, fühlt - alleine seine blitzenden Augen...macht mich glücklich und ich kann Stephan sehr gut verstehen. Es muss toll sein, seinen Bruder so happy und lebendig zu sehen - nach so elenden, langen Jahren...

Man hat am Ring schon diese Wandlung gesehen - wie er mit dem Publikum kommuniziert hat, sein lachendes Gesicht, wie er reckende Hände geschüttelt hat - freut mich einfach sehr :)

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 20.10.2014, 21:43 
Offline

Registriert: 20.07.2014, 00:17
Beiträge: 655
Micky73 hat geschrieben:
Ich möchte mich angeli anschließen und meine Eindrücke zum darauf folgenden Konzert am Samstag schildern:

Danke für deinen wundervollen, emotionalen Bericht! Du ahnst nicht, wie sehr ich deine Gefühle und Gedanken verstehen kann.

Micky73 hat geschrieben:
Übrigens:
wer Kevin im Moment erleben darf, kann ein Stück weit nachvollziehen, warum sich die Onkelz zur Reunion entschlossen haben. Was müssen die 4 einen Spaß zusammen haben - herrliche Vorstellung ;)

Wir durften trotz den emotionalen Höhen und Tiefen in unseren Konzerten etwas ganz großes und schönes Erleben. Kevin in dieser Verfassung und mit seinem eigenen "Baby", wer hätte vor wenigen Jahren daran noch glauben können/wollen?

Micky73 hat geschrieben:
Was auch auffiel: auffallend viele VM-Shirts, einige Onkelz und ich als Einzige die W-Fahne hochhaltend...so sind wir! ;)

Japp, auch ich bin in meinem W-Shirt durch die Halle spaziert; bin ebenfalls kaum aufgefallen. *pfeif*

Moondog hat geschrieben:
Wenn ich die "Onkelz" sehen und hören will, will ich halt auch die "Onkelz" sehen und hören! ^^

Als ich das gerade las, fiel mir spontan der Schreikopf im Bereich hinter mir ein, dem ich auf sein wiederholtes: "Wir wolln die Onkelz sehn" ein sehr freundliches und gut hörbares: "Dann fahr nach Hockenheim, du ..." an den Kopf warf... :D

_________________
Gib mir Liebe oder Hass, nur nicht irgendwas…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 21.10.2014, 07:48 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
Moondog hat geschrieben:
Interessieren würde mich der Besuch eines Veritas Maximus Konzertes schon, aber wohl doch erst, wenn das zweite Album da ist, und der Abend dann wirklich auch ausschließlich ein Veritas Maximus Konzert sein wird.


da stimme ich zu 1000% zu!
und wenn er mal auch nach Berlin kommt!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Veritas Maximus
BeitragVerfasst: 21.10.2014, 17:02 
Offline

Registriert: 31.01.2014, 08:04
Beiträge: 551
angeli alae hat geschrieben:
Als ich das gerade las, fiel mir spontan der Schreikopf im Bereich hinter mir ein, dem ich auf sein wiederholtes: "Wir wolln die Onkelz sehn" ein sehr freundliches und gut hörbares: "Dann fahr nach Hockenheim, du ..." an den Kopf warf... :D

und hat der horst geantwortet?

ich find das vor allem für die restliche band sehr schade. die machen ihr ding und stehen, trotz dass sie gute Musiker sind, im (hoffentlich nicht ewigem) schatten anderer. würde mich extrem frustrieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron