Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 520 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 18:44 
Offline

Registriert: 15.11.2006, 07:57
Beiträge: 2
2 Jahre und 3 Monate, für einen wirklich schwer erkrankten Mann. So wie Kevin bei der Verhandlung ausgehen hat, muss er sich in den letzten Monaten systematisch zerstört haben.

Er scheint nicht mehr er selbst zu sein, ich glaube nach den Berichten zu Urteilen wie er sich bei der Verhandlung benommen hat, muss er wohl noch immer nicht Clean sein.

Es ist schade und Traurig ihn so zu sehen, er hat wirklich eine Riesige Scheiße gebaut. Aber im Knast, wird er komplett Kaputt gehen. Ein paar Monate/Jahre Psychiatrie geschlossene, hätten ihm warscheinlich mehr gebracht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 19:13 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 19:08
Beiträge: 7
Ich weiß ehrlich gesagt nich was ich von dem urteil halten soll. ich hab eher das gefühl, dass 2 jahre und 3 monate zu wenig sind...
die videos die man in den nachrichten von kevin sieht sind doch ziemlich erschreckend, man erkennt ihn ja kaum noch wieder..

Tut doch verdammt weh ihn so zu sehen, nachdem er jahre lang die stimme war die einem geholfen hat wenns mal nich gelaufen is. Aber er muss die gerechte Strafe bekommen, für das was er getan hat.

Dass er wohl der entscheidende Grund für die Trennung der Band war, gibt der ganzen sache doch einen ziemlich üblen beigeschmack... aber es is natürlich verständlich.

Alles gute Kevin,
Hoffentlich hilft dir die zeit im knast von den scheiß drogen weg zukommen. auch wenn ichs bezweifel.

mfg improbus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Distanzierung von Kevin
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 19:48 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 19:33
Beiträge: 34
Hallo zusammen,

ich las und hörte und sah nun mehrere Berichte von Kev - und - sch... nochmal... wie sieht der Mann nur aus? Was haben die Drogen nur aus ihm gemacht? Er sang so oft von neuen Zielen und von guten Wegen - und warum geht er selbst einen solchen mörderischen Weg?

Es ist für mich unbegreiflich, er war die Gallionsfigur für die gesamte Religionsgemeinde der Onkelz, auch für mich, auch für meine Freunde. Ich erinnere mich an das Lied "Nur die Besten sterben jung". Sein Freund Trimmi wurde hinterrücks einfach so um sein junges Leben gebracht. Und nun wäre es fast soweit gekommen, dass Kev zwei jungen Menschen das Gleiche angetan hätte. Diese zwei Jungs hatten auch Freunde... verdammt noch mal. Bis gestern habe ich noch daran geglaubt, an das was er sang, an das was er uns gab in den Liedern. Mein Glaube ist heute zerbrochen, nicht an die Onkelz, aber an ihn, und an eine Einstellung, die er zwar besang, aber offenbar nicht mehr lebt.
Stephan tut gut daran, das nicht gut zu heißen. Das kann niemand toll finden, der auch nur halbwegs bei Verstande ist. Ich hatte beim Abschiedskonzert Tränen in den Augen, so wie Hunderttausende Fans auch, als Kevin sang "Alles wird gut!" Ist es nun gut für ihn? Ich weiß es nicht. Es tat so weh, zu sehen, dass er die beiden Jungs verhöhnt. Dass er nun ins Gefängnis muss, finde ich vollkommen korrekt und gut so. Ich glaube zwar nicht, dass er dort von den Drogen loskommt, aber zumindest ist er mal eine Zeitlang von diesen Mistkerlen weg, die so ein gewissenloses Schwein aus ihm gemacht haben. Solche Feigheit, mein Gott - wäre er der Mann, der er mal war, dann hätte er sich der Verantwortung gestellt. So wie er es von jenen verlangte, die Trimmi erstochen haben.

Ja, ich liebte die Onkelz, ich liebe sie noch immer. Aber für Kev hab ich derzeit nur noch Verachtung übrig und es wird eine Zeit dauern, bis ich wieder die CDs hören kann, bis ich wieder den guten alten *Ach, Sie suchen Streit?*-Pullover trage, bis ich wieder von Herzen Böhse Tante bin. Stephan hat vollkommen Recht, wenn er sagt, das hat das Lebenswerk der Onkelz in ein ganz anderes Licht gerückt. Ich werde immer noch, auch jetzt noch, jedem die Hand ins Gesicht geben, wenn es jemand wagt, "meine" BOz zu verteufeln. Und dennoch, mein Herz blutet!

Die Schwarze Löwin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 20:02 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 19:33
Beiträge: 34
Was Ihr geleistet habt, Jungs, das nimmt Euch keiner, NIEMAND, keine Presse, keine Medien (verf... sollen Sie sein) und ganz bestimmt keiner von den Fans, die wirkliche Fans sind. Letztere erkennen an, was Ihr geschafft habt, Ihr habt Generationen verbunden - und das muss man erst mal machen. Meine Töchter, damals 9 und 7 Jahre alt, sangen auf dem Schulhofe "Ich scheiße auf die Kirche, ihren Papst und seinen Segen" . Pausenaufsicht war übrigens der Religionslehrer *lach*. Das ist das wahre Erbe der Onkelz, die nächste Generation lebt es. Und so, wie mein Mann und ich es daheim hörten, im Auto hörten, woanders hörten, weil wir immer die CDs am Mann hatten, so hören es jetzt unsere Kinder mit uns gemeinsam, auch wenn jetzt *der große Mann mit Bart* (so sprach meine ältere Tochter) seine eigene Musik macht, die im Übrigen absolut hörenswert ist.

Und Eure Fans hören Euch immer noch, auch wenn es die BOz als Gruppe nicht mehr gibt. Diese Fans besuchen Eure Konzerte und hören Eure Lieder und kaufen Eure Platten (ich mach das auch immer noch auf dem altmodischen Wege). Also bitte den überaus attraktiven Kopf nach oben, Herr Weidner, ok? Wir sind immer noch bei Euch, und wir gehen nicht weg, NIEMALS !!!!

Die Schwarze Löwin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 20:42 
Offline

Registriert: 07.05.2007, 20:39
Beiträge: 1
Wohnort: Münsterland
Es ist schade das es mit Kevin so enden mußte! Ich denke das die restlichen Onkelz schon versucht haben Kevin zu unterstützen von den verfluchten Drogen loszukommen. Es sollte wohl nicht so sein wie es eingetreten ist. Ich habe heute in den Nachrichten von der Verurteilung von Kevin erfahren! Irgendwie habe ich nach den ganzen Berichten damit gerechnet das er nicht ohne eine Strafe davon kommen wird. Meine Gedanken sind bei den Unfall - Opfern, die ja wohl immernoch extreme Probleme haben.

Ich hoffe das Kevin im Knast ans Nachdenken kommt, was er da angerichtet hat und das er irgendwann etwas dazu sagen kann.

Den restlichen Dreien wünsche ich trotz dieser erschütternden Nachricht alles erdenklich gute!!! Macht weiter so!!

Ein trauriger Fan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 20:55 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:43
Beiträge: 43
hallo,

kevin ist ein kranker ung gebrochener mann. er bewegt sich wie ein alter mann von 70 jahren. nicht nur die körperlichen symptome sprechen bende, auch kognitiv scheint da einiges kaputt gegangen zu sein...

ganz ehrlich glaube ich, dass er bald nicht mehr unter uns ist. vielleicht passiert auch ein wunder, was ich ihm wünsche.

entweder ist der knast sein ende oder ein neuanfang. im knast kriegst man ja auch alle drogen. es ist wahrscheinlich noch einfacher dranzukommen... deshalb denke ich, es ist sein ende. :-(

alles gute für kevin...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Is das traurig!
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 21:04 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 19:10
Beiträge: 5
Ich versteh manche nicht, die sagen das sie nun erstmal keine Onkelz hören, wegen Kevin...

Menschen verändern sich und das kann nun mal leider in jede Richtung gehen. Wenn Stephan und Pe schreiben, dass die Problematik schon immer allgegenwärtig war, dann war es für sie wohl abzusehen...

Ich bin 30 und höre seit über 15 Jahren die Onkelz. Also begleiten sie mich schon mehr als mein halbes Leben und nun soll man einfach so den Kevin beiseite schieben und sagen: "Du Arsch, hast nicht den Arsch in der Hose, die Wahrheit zu sagen, also verpiss Dich"?

Finde ich zu hart. Ich bin in den 15 Jahren auf jeder Tour auf mehreren Konzerten gewesen und hab auch die Open Airs mitgenommen (Unvergessen Flughafen Hahn!!! und Loreley!!!)
und hab immer mit der Stimme von Kevin mitgegröhlt und "versucht" zu singen "gg"

Ich finde, man sollte es so sagen wie es ist: Er hat dicke Scheisse gebaut und hat sich verändert.... Aber deswegen alles kaputt zu reden??? Nein, danke. Ohne mich!!!

Ich höre mir jetzt noch paar mal "knast" an und melancholiere und hoffe, dass Kevin die Zeit übersteht/überlebt und dann muss man einfach mal weiter schauen.

Aber bitte, bitte nicht den Kevin noch mehr kaputt reden, schimpfen und schlecht machen, er hat ja nun seine Strafe!

Gruß vom traurigen Weizenkiller :-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Schockiert und traurig
BeitragVerfasst: 04.10.2010, 23:34 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 22:54
Beiträge: 2
Wohnort: Brandenburg
Hallo!

Wir gehören zu den Fans, die sehr gern, aber nicht immer BO hören. Wir besitzen zwar alle Platten und Bücher, aber unsere Welt dreht sich nicht ausschließlich um die Jungs.
Als es Anfang des Jahres erstmals hieß, dass Kevin verdächtigt wird, dachte ich mir nur "na, da hat die Presse ja wieder was gefunden" Ich habe nicht daran gezweifelt, dass Kevin gefahren ist, aber es ist die Art wie sie sich immer über solche Themen her machen...

Wer die Onkelz ein paar Jahre begleitet hat und ehrlich zu sich selbst ist, hat den Grund für den Abschied doch spätestens am Lausitzring (aber eigentlich auch schon im Jahr davor) gesehen. Ich war etwas irritiert, dass die Worte von Stephan und Pe auf onkelz.de, die letztlich nur das benannten, was jahrelang offensichtlich war, so manchen noch überrascht haben...
Als ich dann heute Kevin in den Nachrichten eines Privatsenders gesehen habe, hätte ich ihn fast nicht wieder erkannt (aber Gott sei dank, wurde ja mehrmals betont, dass es sich um den ehemaligen Sänger der Onkelz handelt).
Ich war wirklich schockiert, dass es nun doch schon soweit ist. Nicht nur, dass er total bescheiden aussieht, man sieht ihm selbst in diesen paar Sekunden an, dass er nicht mehr der ist, der er mal war... Ich war schockiert und traurig zu gleich.
Ich mag nicht über ihn richten oder mir ein Urteil bilden - ich kenne diesen Mann, der heute da zu sehen war auch nicht. Letztlich finde ich es aber unmöglich, dass sich so manch einer genötigt fühlt in der Vergangenheit zu graben und diese aufgrund der "neuen" Information neu zu beurteilen.

Es ist Kevin's Entscheidung diesen Weg des Lebens zu gehen und bevor man ihn verurteilt, sollte/muss man dies grundsätzlich akzeptieren. Natürlich sollte er dann auch zu den Konsequenzen stehen, aber ich befürchte, dass er das gar nicht mehr kann. Daran wird auch keine Strafe, welcher Art auch immer, mehr etwas ändern.
Es ist einfach traurig ihn so zu sehen und zu sehen, dass jede Art der Hilfe zu spät kommt und er sie auch nicht mehr annehmen würde...
Aber es ist einzigst Kevin's Entscheidung und allein sein Handeln. Es hat überhaupt nichts mit den BO zu tun. Ohne die Jungs, hätte er wahrscheinlich schon das Millenium nicht mehr erlebt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: So isses
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 07:35 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 19:33
Beiträge: 34
Dem stimme ich zu, denn Kev hatte immer wieder seine Ausfälle, auch nach der Abschlusstour stürzte er schon mal gewaltig ab. Keine Frage, er ist sein eigener Herr und er ist auch derjenige, der sich für diesen seinen Weg entschieden hat.

Wenn ich aber nun eine Zeitlang "verdauen" muss, und das werden andere Fans auch müssen, dann ist das nicht so gemeint, dass ich Kev jetzt verteufle. Ich frag mich nur, was einen Menschen, der so geliebt war, dazu veranlasst, sich so zu entscheiden. Gerade WEIL er Schlimmes erleben musste, gerade WEIL sein Weg so widerwärtig gewesen ist - es hätte ihm auch freigestanden, diesen Weg zu beenden und mit den BOz einen neuen Weg einzuschlagen. Unterstützung hatte er, von den Jungs aus der Band, von jedem, der die Hände in die Luft streckte und laut mitgesungen hat. Ich wünsche dem Mann alles Glück der Erde, denn das wird er brauchen. Ich trauere an dieser Stelle einfach um das, was er uns Fans mitgab. Auch wenn das keiner gerne lesen mag, er hat sich selbst um etwas gebracht - nicht um seine Vita als Sänger der BOz, aberum seine Glaubwürdigkeit als Kevin Russel. Und DAS ist es, was mich so traurig macht. Der Mann hat ein Kind, und was lebt er diesem Kind vor? Das Selbe, was ihm vorgelebt wurde :o( und diese Chance hatte Kev, es besser zu machen, nicht nur einmal.

Schade ist es, um den Sänger genauso wie um den Menschen und Vater, den ich auch nicht persönlich kannte. Schade ist auch, was jahrelange Kritiker nun zum Anlass nehmen werden, die Band als Solches im Nachhinein noch zu zerfetzen.

Wir können nicht mehr tun, als gerade jetzt zusammen zu halten, zu "unseren" Onkelz zu stehen, zu Stephan zu stehen, wie wir es jahrelang vorher taten.

Und - zum Geier noch mal - was wollt Ihr hören?

Mexicooooooooo

*Faust in die Luft strecken tut* Götter sterben NIE!

Die Schwarze Löwin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 10:54 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
Für mich hat die durchaus Gute Begründung ein Großes Fragezeichen.

Warum ist der EKvin heute ein anderer Typ als damals? Damals war das seine Jugend Zeit und 25 Jahre ein Großer Teil seines Lebens. Wieso ändert sich ein Mensch total innerhalb von wenigen Jahren wenn er die Onkelz Message wirklich glaubte/lebte?

Ich denkedas er damals wohl auch nicht von alleine ohne Stephans Arschtritt sich gestellt hätte.

_________________
Bild
Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: hm verstehe
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 11:23 
Offline

Registriert: 04.10.2010, 19:33
Beiträge: 34
Aber - wäre dann nicht das ganze Paket, was Kevin darstellte und besang, eine riesengroße Lüge gewesen? Das kann und will ich einfach nicht glauben. Das würde bedeuten, dass er selbst nicht hinter dem stand, was er von sich gab. Das würde auch bedeuten, dass er grundsätzlich so ein grenzlabiler Mensch gewesen wäre. Und daraus wiederum würde sich bei mir eine sehr große Frage ergeben:

Warum hat man dann noch so lange mit ihm auf der Bühne gestanden? 25 Jahre ist eine verdammt lange Zeit, um eine Jugendfreundschaft auf ihre Belastungsgrenze auszutesten.

Die Schwarze Löwin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 11:37 
Offline

Registriert: 25.08.2010, 13:42
Beiträge: 55
Wohnort: Hamburg
Wer Scheisse baut, muß dafür gerade stehen, daß war ja auch stetz die Massage der onkelz...
Aber Kevin so zu sehen, der Kerl dessen Stimme mich oft getragen hat, wenn ich ohne sie gefallen währe, mein halbes Leben lang, tut einfach nur weh.
Es kommt mir vor, als Währe es ein Familienmitglied oder ein guter Freund der da untergeht.
Ich hoffe, er wird die Zeit überstehen, vielleicht an ihr wachsen, aber hoffentlich nicht tiefer fallen.
Den Opfern alles gute, aber was Kevin mir gab und giebt; ich währe nicht mehr am Leben ohne "seine" Lieder, lässt es mir nicht zu, ihn als Verbrecher zusehen, der in den Knast gehört!

Stay strong Alder
vergessen wird dich niemand
Alles gute aus deiner Heimatstadt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 13:59 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
Ich kann mir aber nicht vorstellen wenn jemand die Einstellung hatte früher für seine Dinge gerade zu stehen und auch Menschen zu helfen in Scheiss Situationen, das derjenige die in wenigen Jahren ablegt, egal wie scheisse der Umgang ist.

Für mich bleibt das Nüchternde Resultat das Kevin es zwar Sang, aber nicht wirklich 100%-ig dahinter stand. Zumindest Oberflächlich hinter stand aber es nicht verinnerlichte. Anders kann ich mir sein Verhalten einfach nicht erklären und es hat auch wenig mit schlechtem Umgang zu tun.

_________________
Bild
Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 14:33 
Offline

Registriert: 05.10.2010, 14:25
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
also anscheinend weiss "der-stefan" ja alles über die menschliche natur!
scheinst dann als neuer mesias geeignet zu sein!

früher zu der guten alten onkelzzeit verteufelten wir die medien weil sie den onkelz keine weiterentwicklung zubilligten,
du machst jetzt dasselbe bei kevin,
also du bist für mich echt unbegreiflich!

_________________
wenn alle alles wissen, wer zum teufel weiss dann nichts?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2010, 14:37 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
wolkenlost hat geschrieben:
also anscheinend weiss "der-stefan" ja alles über die menschliche natur!
scheinst dann als neuer mesias geeignet zu sein!

früher zu der guten alten onkelzzeit verteufelten wir die medien weil sie den onkelz keine weiterentwicklung zubilligten,
du machst jetzt dasselbe bei kevin,
also du bist für mich echt unbegreiflich!


ich verteufel nix. Ich beruf mich einfach auf Fakten. Auf Aussagen und Entschuldigungen die nicht gemacht worden sind.

Für mich ist das keine Weiterentwicklung ehr eine Rückentwicklung.

Hoffe es trifft dich nicht zu hart.

_________________
Bild
Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 520 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron