Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 462 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 31  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: 29.12.2006, 23:45 
Offline

Registriert: 29.11.2006, 12:14
Beiträge: 20
Wohnort: Kelkheim
Ich lese gerade:

1. Sabine Kuegler - "Ruf des Dschungels"
Der erste Teil "Dschungelkind" war sehr schön, ich hab mir vorgestellt, wie es gewesen wäre, abseits jeglicher Zivilisation und der daraus resultierenden Probleme aufgewachsen zu sein und dann plötzlich zurückkehren zu müssen. Hammer! Der zweite Band plänkelt so vor sich hin momentan. Mal sehen, ob er noch besser wird.

2. Frank Schätzing - "Der Schwarm"
Erschreckend real was da erzählt wird. Die Natur stellt sich gegen den Menschen. Wenn ich die Wetterverhältnisse der letzten Zeit betrachte, krieg ich echt Angst!
Ganz schön dicker Schmöcker, ich quäle mich zeitweise durch recht langwierige Passagen.

Und was haltet ihr euch so vor die Augen?

_________________
?Jeder von uns ist nur ein Mensch, nur ein Versuch, ein Unterwegs. Er sollte aber dorthin unterwegs sein, wo das Vollkommene ist, er soll ins Zentrum streben, nicht an die Peripherie.? Hermann Hesse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 15:32 
Offline

Registriert: 14.09.2006, 16:00
Beiträge: 32
Wohnort: Hinter dem Horizont
die prophezeihungen von celestine,james redfield....tip vom pe....

_________________
Wer kräftig hinlangt,greift auch mal daneben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 20:13 
Offline

Registriert: 28.12.2006, 02:05
Beiträge: 4
Cosa Nostra die-geschichte der mafia von John Dickie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 21:14 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 14:35
Beiträge: 30
Wohnort: Köln
The Stand-Das letzte Gefecht von Stephen King
ich bin mal gespannt,wie ich es letztendlich finde


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 22:22 
Offline

Registriert: 01.10.2006, 15:07
Beiträge: 26
Wohnort: Wolfach
Zwölf------------Von Nick McDonell

Für Jugendliche, wie ich es bin echt kein schlechtes Buch.

_________________
......vaya con tioz......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 05:00 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 19:20
Beiträge: 183
Wohnort: Ruhrgebiet
Ich dachte zwar, dass solche Themen in diesem Forum nicht gewünscht sind, aber mir ists schon fast egal.

Den Sinn solcher Thread erkenne ich zwar auch nicht, aber wenns wem hilft:
Habe gerade "Nicht ohne meine Tochter" durch und schmökere nun regelmäßig in "Guten Tag Herr Proper" (nachfolger von Sehr geehrter Herr Maggi).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 05:46 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 14:35
Beiträge: 30
Wohnort: Köln
Trisa hat geschrieben:
Ich dachte zwar, dass solche Themen in diesem Forum nicht gewünscht sind, aber mir ists schon fast egal.

Den Sinn solcher Thread erkenne ich zwar auch nicht, aber wenns wem hilft:
Habe gerade "Nicht ohne meine Tochter" durch und schmökere nun regelmäßig in "Guten Tag Herr Proper" (nachfolger von Sehr geehrter Herr Maggi).


Finde diesen Threas ganz gut,da man somit Bücher die man gut findet,anderen Leuten die sie noch nicht kennen schmackhaft macht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 12:12 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:50
Beiträge: 252
Heinrich Mann - Der Untertan

_________________
Protest ist Labern - Widerstand ist Handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 12:42 
Offline

Registriert: 28.07.2006, 22:48
Beiträge: 294
Wohnort: Maastricht
Bill Bryson - Eine kurze Geschichte von fast allem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 15:54 
Offline

Registriert: 29.11.2006, 12:14
Beiträge: 20
Wohnort: Kelkheim
Trisa hat geschrieben:
Ich dachte zwar, dass solche Themen in diesem Forum nicht gewünscht sind, aber mir ists schon fast egal.

Den Sinn solcher Thread erkenne ich zwar auch nicht, aber wenns wem hilft:
Habe gerade "Nicht ohne meine Tochter" durch und schmökere nun regelmäßig in "Guten Tag Herr Proper" (nachfolger von Sehr geehrter Herr Maggi).


Wo steht denn, das solche Themen hier nicht erwünscht sind? Der Teil des Forums ist doch mit "andere Interessen" überschrieben!?

Ich lese nun mal gerne und auch gerne Sachen, über die man hinterher etwas nachdenken kann. Der "Sinn" dieses Threads sollte sein, dass ich Anregungen bekomme, welche Bücher ich mal lesen könnte. Also ich würde mich über Buchempfehlungen oder auch über Nicht-Empfehlungen sehr freuen. Die einfache Aufzählung, was ihr gerade lest, hilft da natürlich nicht. Eins, zwei Sätze zu dem Buch waren schön.

Wäre "Was für Bücher könnt ihr mir empfehlen?" eine bessere Überschirft gewesen?

Manchmal hab ich echt das Gefühl, manche sind nur in Foren um zu meckern

_________________
?Jeder von uns ist nur ein Mensch, nur ein Versuch, ein Unterwegs. Er sollte aber dorthin unterwegs sein, wo das Vollkommene ist, er soll ins Zentrum streben, nicht an die Peripherie.? Hermann Hesse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 16:02 
Offline

Registriert: 13.10.2006, 21:20
Beiträge: 1013
Ich lese im Moment kein Buch, aber "Die Welle" (Morton Rhue) find ich ein sehr gutes Buch.
Wer es noch nicht kennt für den Beschreib ichs mal kurz:

Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, das Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die Bewegung, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 16:14 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 19:20
Beiträge: 183
Wohnort: Ruhrgebiet
@katrin
Nein ich möchte nicht nur meckern. Wenn ich meckern tät würd das auch ganz anders ausschauen.
Wie du selbst schriebst hast du ja bisher mit dem Thread nicht das erreicht was du wolltest, denn die meisten schrieben nur den Buchtitel.
Einen solchen Thread gibt es in fast jedem Forum. Die großen Online-Shops bieten zudem immer Buchempfehlungen und bei ciao (www.ciao.de) und anderen Erfahrungsberichteplattformen findet du haufenweise Buchkritiken (auch negativ).
Einen guten Rutsch wünscht
Trisa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2006, 17:04 
Offline

Registriert: 28.07.2006, 22:48
Beiträge: 294
Wohnort: Maastricht
Vanessa hat geschrieben:
Ich lese im Moment kein Buch, aber "Die Welle" (Morton Rhue) find ich ein sehr gutes Buch.
Wer es noch nicht kennt für den Beschreib ichs mal kurz:

Wie entsteht Faschismus?
Ein junger Lehrer entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, das Anfälligkeit für faschistoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die Bewegung, die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle...


das buch hat mal eine aus meiner klasse vorgestellt. fand ich damals auch ganz interessant. da sieht man mal wie schnell sowas gehen kann!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2007, 00:49 
Offline

Registriert: 05.07.2006, 19:28
Beiträge: 80
@Vanessa: Oh ja, Die Welle ist sehr gut...das hab ich schon oft gelesen. und es ist so realitätsnah...
Ich lese gerade den zweiten Band von Dave Pelzer ("Sie nannten mich ES"): Der verlorene Sohn. Wer die Bücher von D. Pelzer nicht kennt, verpasst was.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2007, 07:44 
Offline

Registriert: 25.05.2006, 17:40
Beiträge: 161
Wohnort: Dortmund
Was ich gerade Lese?
Jetz kommt für alle, die auf Onkelz-Philosophoe steh ein guter Buch Tipp!!!!

Ich Lese momentan ein Buch von "Jean-Paul Sartre", mit dem titel die "Wöretr" Eine Autobioghraphie des bekannten Autors Jean Paul Sartre..............BITTE legt eich Dieses Buch irgendwie zu, denn dieses Buch hat schöne zitate, die einem sehr zum nachdenken anstossen, wenn man sich in dieses Buch hineinstösst....Ich will nicht zu viel verraten, doch legt Euch dieses Buch irgendwie zu........Berichtet dann mal bitte, was das Buch bei Euch bewirkt hat...Empfehelnswert ist aber auch der Titel: Zwischen dem Sein und des Nichts........

Liebe Grüsse
Jerome


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 462 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 31  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron