[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4756: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3891)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4758: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3891)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4759: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3891)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4760: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3891)
www.der-w.de • Thema anzeigen - Auf der Flucht - die Sendung und das Thema im allgemeinen!
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 258 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 09.08.2013, 13:51 
Offline

Registriert: 17.01.2007, 16:18
Beiträge: 3185
In der Presse wird das ganze Format ja fast ausnahmslos zerrissen.


Ich denke ich werde mir die weiteren Folgen nicht geben. Die heulerei von Mirja Dumont muss ich nicht haben, ebenso wenig wie die Streitgespräche einer Sozialarbeiterin mit einem Ex-Nazi ( Hat der wirklich gesagt er denkt bei schwarzen Menschen immer zuerst an Aids?). Wobei eine gute Sozialarbeiterin doch in der Lage sein sollte, bei provokanten Äusserungen ihres Gegenübers ruhig zu bleiben und zu argumentieren, anstatt vor Wut den Raum zu verlassen.

Das gestellte Sicherheitstraining wirkte auch eher unauthentisch, jeder weiß das die Probanten nie einer echten Gefahr ausgesetzt sein werden.


Somit das Thema meiner Meinung nach verfehlt, obwohl das Format ansich interessant ist und durchaus Potential bietet.


Weniger Dschungelcamp (Hauptsache die Handies wurden einkassiert) mehr Doku, würde ich mir wünschen.


Stephan weiß mir von den Teilnehmern eindeutig am besten zu gefallen. Zurückhaltend und ohne viel "sabbelei". Verkauft sich gut. Hoffe für ihn persönlich hat es sich gelohnt.

_________________
"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Leute begreifen würden, was in diesem Land los ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 09.08.2013, 13:59 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
@Philipp
Ick weiß was du meinst, bei dem EX Nazi dachte ich zuerst "Er war ein Nazi?" er kommt mir so weibisch rüber. "Die NPD ist ihm zu demokratisch gewesen!" -.-

Ich glaube allerdings das Stephan schon bald von den Heulattacken der anderen ziemlich genervt sein wird... also mir ging das bei der Bloggerin schon bissel aufn Sack weil das auf mich so künstlich wirkte!

_________________


Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 09.08.2013, 15:04 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Selbstverständlich habe ich mir die Sendung gestern auch angeschaut!

Mein Eindruck ist ehrlich gesagt ein zwiespältiger!

Zunächst mal zu Stephan:

Ich finde das Stephan eindeutig der personelle Lichtblick in dieser Sendung ist, und er deutlich am authentischsten, respektvollsten und angenehmsten agiert! Stephan ist jedenfalls für meinen Geschmack nicht der geringste Vorwurf zu machen,und ich finde es nach wie vor cool das er bei diesem Projekt mitwirkt!

Auch das Konzept der Sendung selbst finde ich prinzipiell interessant! Natürlich ist es schlichtweg unmöglich die Erlebnisse von Flüchtlingen nachzuempfinden, wenn man mit einem Kamerateam die einzelnen Stationen nachvollzieht, einen Sender im Rücken hat und weiß das einem nichts passieren kann, und vor allem: Wenn man nun mal kein Flüchtling ist!

Aber darum geht es ja auch gar nicht! Die Grundidee, ein paar Menschen diese Reise antreten zu lassen, und einzelne Stationen echter Flüchtlinge zu durchlaufen ist insofern interessant und gar nicht mal so schlecht, als sie dem Zuschauer im Idealfall ermöglicht zu den Teilnehmern eine Verbindung aufzubauen, und im Gegensatz zu einer herkömmlichen Doku unter anderem dafür sorgt das die Protagonisten dem Zuschauer die Möglichkeit einer Identifikation bieten, und die Erlebnisse der einzelnen Teilnehmer insofern auf den Zuschauer zu spiegeln wissen, um somit das Ganze ein wenig „erfahrbarer“ zu machen.

Im Prinzip keine schlechte Idee, und durchaus eine Variante, dem Zuschauer ein heikles Thema näher zu bringen! Und zwar auch Zuschauern, die sich eine "normale" Doku wahrscheinlich gar nicht anschauen würden!

Allerdings steht und fällt dieses Konzept natürlich mit den Teilnehmern eines solchen Projektes. Und genau an der Stelle lagen für mich persönlich in dieser ersten Folge die Schwachpunkte! Wie gesagt, Stephan macht sich finde ich wirklich gut, geht das Ganze mit dem nötigen Respekt an, und ist zu jeder Zeit ernstzunehmen gewesen!

Das kann ich von manch anderem Teilnehmer leider nicht behaupten! Grundsätzlich fand ich die Aufmachung der Sendung bei weitem nicht so schlimm wie es im ein oder anderen Artikel in der Presse den Anschein hatte. Dennoch gab es in dieser ersten Folge leider dann doch Passagen, die unangenehm an Billigformate der ärgerlichen Art erinnerten, und die man meiner Meinung nach gerne dem Privatfernsehen überlassen kann, und die schon gar nichts in einer Sendung mit einem so wichtigen, ernsten Thema zu suchen haben!

Gewisse Teilnehmer sind mir persönlich sehr unangenehm aufgefallen! Wenn sich beispielsweise die Heularien manch weiblicher Teilnehmerin in den folgenden Teilen so fortsetzen (oder gar noch schlimmer werden – die Erlebnisse dürften deutlich an Dramatik gewinnen...) bei denen ich leider das unangenehme Gefühl hatte das die Protagonisten dieses Format für eine persönliche Show missbrauchen, und sich theatralisch in den Vordergrund spielen wollen, fände ich das schon ziemlich ärgerlich! Und schädlich für die Sendung!

Wenn man ergriffen ist von dem was man auf dieser Reise in Gesprächen erfährt, ist das mehr als nachvollziehbar, und nur allzu verständlich. Wenn ich aber als Zuschauer das Gefühl habe das die Teilnehmer unecht agieren, und eine persönliche Betroffenheitsshow daraus machen wollen (und so kam es gestern teilweise wirklich rüber, authentisch wirkte das bei gewissen Damen nicht!) dreht sich mir aufgrund der Ernsthaftigkeit der Thematik automatisch der Magen um...
Dasselbe ist der Fall, wenn die Sendung zwei Teilnehmer direkt mal so inszeniert, das sie direkt in der ersten Folge aufgrund diametral unterschiedlicher Einstellungen aneinandergeraten, und die daraus folgende (prinzipiell ja sogar mehr als verständliche...) Diskussion weniger sachlich abläuft, und der Thematik dadurch womöglich sogar noch ein wenig mehr tiefe verleiht, sondern in seiner Art und Inszenierung unangenehm an genau die Fernsehformate erinnert, an die man bei einem ambitionierten Projekt wie "Auf der Flucht" eben nicht erinnert werden möchte!

Klingt alles wesentlich kritischer und negativer als es gemeint ist, denn im großen und ganzen empfand ich die erste Folge immer noch als wesentlich hochwertigeren Fernsehbeitrag als unsere Fernsehlandschaft ansonsten so zu bieten hat. Auch freue ich mich durchaus auf die weiteren Folgen! Die angesprochenen Elemente sind aber halt leider vorhandene Stolpersteine, die diesem interessanten, in seinem Grundkonzept durchaus sehenswerten Projekt unnötig störende Macken hinzufügen, die wirklich vermeidbar gewesen wären!

Ich hoffe einfach mal das die negativen Aspekte der Sendung in den folgenden Ausgaben weiter in den Hintergrund rücken, und die positiven in den Vordergrund, denn dann hätte dieses Projekt durchaus seine Daseinsberechtigung, und dürfte für einige interessante Einblicke in eine Welt sorgen, mit der wir in unserem Alltag nichts zu tun haben, und die für die meisten von uns wohl als weit weg gefühlt wird!

Ich bin gespannt und bleibe erstmal optimistisch!

Und das Stephan weiterhin eine gute Figur macht, davon bin ich sowieso überzeugt! ;-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 09.08.2013, 15:48 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Ich habs natürlich gesehen.
Ich finde die ganzen Kommentare bei facebook ala "ich bin ja so schockiert ZDF, die armen Menschen, da haltet ihr ne Kamera drauf" wirklich lächerlich. Guckt ihr keine Nachrichten? Da sieht man ständig blutverschmierte Kinder nach Bombenangriffen, Interviews mit Betroffenen, Flugzeugtrümmer, Zugtrümmer, Verletzte, Opfer, Täter... sorry aber ich seh den Unterschied nicht. Mit dieser Sendung wird eben auf eine andere Weise (die ja offenbar provoziert) auf Schicksale und Probleme aufmerksam gemacht, eben damit Menschen etwas davon mitbekommen. Wäre es wieder mal nur ne Doku (bei der die Betroffenen übrigens auch gefilmt werden) würde doch kaum jemand hingucken, das ist der Versuch auch die anderen zu erreichen. Und ja, so gesehen geht es um Quote. Natürlich, man will ja, dass es so viele Leute wie möglich sehen.
Ich fand übrigens, dass es viele Fakten und Daten gelierfert gab und bisher hat diese Sendung für mich nichts mit irgendwelchen Trash Formaten zu tun.
Ich kann nur mit diesem Teamding nicht so viel anfangen. Ich weiß auch nicht. Wär vielleicht besser gewesen, wenn sich einer allein "auf die Flucht" begeben hätte oder nur ein Team. Die Treffen mit Flüchtlingen fand ich bisher nicht so berührend, zumindest kams bei mir nicht an, wenn man ihnen gegenüber gesessen hat, wars sicherlich etwas anderes.
Na ja und es wirkte halt manchmal so wie , setzt euch mal und jetzt unterhaltet euch und seid betroffen.
Ich möchte damit nicht sagen, dass jemand etwas gespielt hat aber es wirkte halt gestellt (sorry, finde kein anderes Wort).
Es waren auch zu viele Menschen die einem vorgestellt wurden, dadurch hat man die Einzelschicksale gar nicht so wahr genommen. Ging mir zumindest so.
Bin jetzt auch noch nicht 100prozentig überzeugt davon aber ich bin gespannt auf weitere Folgen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 09.08.2013, 23:03 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
Ich hab mir von der ersten Folge mehr versprochen.
Es war Mitfühlend, interessant... Aber irgendwo war der Kameraschnitt ein bissl auf ne 0815 Promishow zugeschnitten.

Es soll doch um ernste Themen gehen, was interessieren mich da die Auseinandersetzungen von Teilnehmern, zudem einer dauernd damit droht abzubrechen.

Von den Protagonisten her finde ich Stephan relativ uninteressant, was aber daran liegt, dass man ihn schon irgendwie kennt.

Der Klische Bundeswehr Typ, irgendwelche 0815 "Promis".... Wenn ich am gespanntesten Verfolge ist der NPD Aussteiger...Name ist gerade entfallen... Ein ganz liebes Wesen, sehr angenehm und man merkt doch, dass er noch seine Vergangenheit mit sich rumschleppt. Die Entwicklung infolge der Sendung interessiert mich sehr..abgesehen vom eigentlichen Topic.

Befürchte aber leider, dass es ne Anspruchsvollere Dschungelcamp Folge wird, was sehr schade wäre. Die Thematik gehört Seriös dargestellt

_________________

Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 07:49 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin

_________________


Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 12:18 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:43
Beiträge: 43


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 13:38 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Da sind wir wieder beim Thema, Sendungen in denen nur die Schicksale der Menschen gezeigt werden, werden fast ignoriert. Nur weil da jetzt noch ein paar Leute mitreisen (neben den "seriösen" Reportern und Kameramännern) die sich mit Flüchtlingen unterhalten und ganz nah dabei sind, ist es schlecht obwohl diese Variante offenbar mehr Leute anspricht/provoziert bzw dazu bringt sich mit dem Thema auseinander zusetzen oder ganz und gar mal eine Sendung über Flüchtlinge zu sehen!
Die Absicht, die dahinter steckt, sollte doch allen klar sein. Und die ist doch unumstritten ne Gute, oder nicht?
Das die 6 es nicht wirklich nachempfinden können, wie es ist Flüchtlung zu sein, ist denke ich allen klar. (das ist auch das, was mich ein bisschen stört)

Ich habe mich in den letzten Tagen mit einigen meiner Patienten über dieses Thema unterhalten und mir sind sofort Ablehnung und Vorurteile entgegengeworfen wurden. "Die kommen doch nur, weil sie sich hier das Paradies erhoffen.", "Ich würde in meinem Land bleiben.", "Die sollen arbeiten gehen.", "Die sollen sich erstmal um unsere Hartz 4 Empfänger kümmern.", "160€ im Monat, reichen doch." Da war keiner der gesagt hat "Ja, wir sollten denen helfen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 17:09 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Bei all den negativen Kritiken die sich in der deutschen Medienlandschaft zu
"Auf der Flucht - Das Experiment" finden lassen, hier mal eine dem Format gewogene!

http://www.fr-online.de/tv-kritik/tv-kr ... 55068.html

Sollte man auch erwähnen!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 17:21 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 17:38 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 19:59 
Offline

Registriert: 09.04.2012, 18:52
Beiträge: 362
Wohnort: Vitusstadt

_________________
A life on the Anti-Islands


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 11.08.2013, 13:26 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Mich würde ja interessieren wie zufrieden Stephan mit dem Ergebnis ist?
Also, Stephan lass was hören? ;)

(ich befürchte, ich muss mich wenigsten noch gedulden bis die letzte Folge ausgestrahlt wurde aber man kanns ja mal versuchen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 12.08.2013, 16:05 
Offline

Registriert: 24.05.2011, 15:13
Beiträge: 1134
Ich fand die erste Folge jetzt auch nicht so toll, was aber auch an den meisten Kanditaten (Stephan mal ausgenommen) liegt.
Aber gerade der Ex Nazi,die Sozialarbeiterin und die heulende Tussi haben dann doch leider sehr an RTL und Co errinnert.

Ich schaue mir aber auch erst einmal die komplette Sendung an,vielleicht wird es ja noch besser.
Ich fand ja auch nicht alles schlecht und manches sogar ganz interessant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auf der Flucht - Das Experiment
BeitragVerfasst: 13.08.2013, 18:38 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
allerdings kann ich mir schon vorstellen das so zartbeseitete wie die Damen dort schon ergriffen sind nur bei der Bloggerin kommt das verdammt gespielt rüber...

_________________


Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 258 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron