Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drogen....Ausweg oder Sackgasse??
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 21:29 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
He Leute !!
Mich würde interessieren was ihr von Heroin, Zigaretten, LSD, etc. haltet


-Ein Leben für den Tod-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 21:41 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
Naja, also ich weiß nicht ob man von Heroin etwas "halten" kann.
In diesem Zusammenhang kann man solche Formulierungen eigentlich kaum verwenden.

"Drogen als Ausweg" das ist schon der falsche Ansatz. Es gibt multiple Beispiele, die zeigen, wohin das führt.

Probleme kann man nie lösen, in dem man sie wegtrinkt, schnupft oder spritzt. Das hat noch nie funktioniert und das wird es auch in Zukunft nicht.

Ansonsten zum Thema: Sehnsucht nach der Nadel, H, Prinz Valium, Es ist wie es ist, Leere Worte, Stille Tage im Klischee
Nur als Beispiel.

_________________
Spann 'nen Bogen, bau ‘ne Brücke
Les’ die Scherben auf
Der Himmel kann warten
Und Deine Hölle, die Hölle auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 21:53 
Offline

Registriert: 12.04.2009, 21:13
Beiträge: 17
Ich weiß nicht, ob du schonmal nen Menschen am Abgrund gesehen hast. Will dir damit echt nix unterstellen, aber Drogen mit dem Wort "Ausweg" in Verbindung zu bringen... da kommt mir echt die Galle hoch. Hab lange Zeit mit Drogenabhängigen gearbeitet und kann dir daher sagen, dass es die totale Sackgasse is und selbst das is noch harmlos ausgedrückt. Wenn sich hochintelligente Leute das Hirn wegballern, nur für ein paar Stunden Spaß... ich weiß nicht.

_________________
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes der Menschheit legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:03 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Ja aber es gibt menschen die es als ausweg sehen.
Warum sonst flüchten sich so viele menschen in Alkohol und Drogen??

-Ein Leben für den Tod-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:09 
Offline

Registriert: 12.04.2009, 21:13
Beiträge: 17
Weil es trotzallem viel zu einfach ist, an den Scheiß ranzukommen. Du brauchst nur ausm Haus gehen und wirst echt fast an jeder Ecke angequatscht (zumindest um diese Uhrzeit). Für die meinsten ist es einfach nur die Neugier, die sie dazu treibt es "einmal" zu probieren. Es mag geil sein, es mag Spaß machen wie auch immer und aus einmal werden hundert mal und schon bist du in nem Teufelskreis, aus dem du ohne fremde Hilfe nicht mehr rauskommst.

_________________
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes der Menschheit legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:13 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Da hast du voll und ganz recht.
Nicht einmal die schrecklichsten Bilder können sie abschrecken
wie z.b.: Herointote im Bahnhofsklo, oder die schreckliche Geschichte mit Kevin


>Ein Leben für den Tod<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:17 
Offline

Registriert: 12.04.2009, 21:13
Beiträge: 17
Das Problem is eigentlich ganz schnell erklärt. Der Weg vom süchtig werden bis zu dem Punkt wo man sich eingesteht das mans ist, dauert oftmal Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. Für viele ist es dann zu spät. Statistisch schafft man es bei Langzeitabhängigen 0,3% von 100% (!!!) dauerhaft clean zu bekommen, der Rest schaffts einfach nicht. Das ist die traurige und bittere Wahrheit.

_________________
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes der Menschheit legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:21 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Oh scheiße!!!!
Das es so viele sind hab ich gar nicht gwusst!!!

>Ein Leben für den Tod<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2009, 22:35 
Offline

Registriert: 12.04.2009, 21:13
Beiträge: 17
Leider doch. Aber man kann nicht viel machen. Man müsste jeden, wirklich jeden, nach dem Entzug in Lohn und Brot bringen, damit die Leute wieder einen Sinn in ihrem Leben sehen, aber in der heutigen Zeit ist das komplette Utopie. Egal. Ich geh jetzt schlafen. Morgen früh um halb 8 ist die Nacht zu Ende.

_________________
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes der Menschheit legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2009, 18:58 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Würde mich freuen wenn noch mehr Leute ihre Meinung zu diesem Thema abgeben


>Ein Leben für den Tod<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2009, 19:51 
Offline

Registriert: 20.08.2007, 18:20
Beiträge: 433
Wohnort: Wien
naja wenns dir so richtig scheiße geht denkst schon drüber nach um das alels zu vergessen...neugierig wär ich schon irgendwie ab. ich probiers jetz nicht aus, weil ich halt auch weiß wohin das führen kann!Arbeite in einer Apotheke und da bekommt man ja auch einiges zu sehn!
ausserdem wüsst ich gar nicht wie man an sowas rankommt u.bei manchen wird man ja doch auch paranoid bei dem Trip und ich schätz mich mal so ein das ich in dem moment vllt dann echt ausm fenster springen würd!

_________________
...wenn du willst fang neu an, und schmeiß alles hin...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2009, 19:59 
Offline

Registriert: 10.04.2008, 20:52
Beiträge: 280
Wohnort: Aschaffenburg
Ich habe nie harte Drogen genommen und werde es auch nie tun. Das ist mein Status Quo. Ob es in der Zukunft ein Ereignis geben wird, dass mich dazu zwingt, steht in den Sternen.
Doch auch dann glaube ich, werde ich es nicht tun. Warum? Angst. Angst vor den Konsequenzen die es haben könnte. Aber auch der Glaube an mich selbst, würde mich warscheinlich daran hindern. Ich hoffe es. Ich hoffe es stark.

mfG
Anschar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2009, 22:46 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Angst vor den Konsequenzen
Aber alles im Leben hat Konsequenzen, warum hast du vor denen nicht Angst


>Ein Leben für den Tod...geboren um zu sterben<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.04.2009, 20:23 
Offline

Registriert: 12.04.2009, 21:13
Beiträge: 17
Wahrscheinlich, weil man hier die Konsequenzen vorher überdenken kann. Sie sind überschaubar und man weiß so in etwa, was auf einen zukommt. Im ganz normalen Alltag kannst du die Konsequenzen im seltensten Fall voll überschauen. Das Leben passiert einfach so, egal ob du willst oder nicht.

_________________
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes der Menschheit legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2009, 20:02 
Offline

Registriert: 07.04.2009, 19:45
Beiträge: 196
Wohnort: TiroL
Scheiße!!!
Da fällt mir nichts drauf ein was ich schreiben könnte
Naja aber ok
Wollen andere auch noch mitreden??
Würde mich freuen

>Ein Leben für den Tod, geboren um zu sterben<


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: