Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch einer Textinterpretation
BeitragVerfasst: 19.02.2015, 12:21 
Offline

Registriert: 30.01.2015, 00:15
Beiträge: 109
der-meister84 hat geschrieben:
Ich versuche nicht ihn zu verstehen, sondern ich entscheide was ich selber damit Anfange, in welcher Situation meines Lebens. Verstehst du wie ich das meine?
Ich versuche IMMER die Autoren von Texten zu verstehen, da man dadurch auch Rückschlüsse auf deren Charakter ziehen kann, wenn man ihre Worte mit ihren eigenen Taten vergleicht.

In einem Gespräch unter 4 Augen würde ich ihn Fragen was er damit meinte, mit manchen Texten, um seine Sicht zu verstehen.
...davon träumen glaube alle ;-) ...

Aber ich bilde mir nicht ein, das ich weiss was er vermitteln will.
Ich kann dir nur dass sagen, wie ich es sehe:
> Die W-Alben 1-3 dienten der Selbstfindung von Stephan Weidner.
...sehr viele Fanz/Fans kleben noch an uralten Liedern fest, die einst voller Frust geschrieben waren, dass könnte ein Thema für das 4.W-Album werden?...


Jeder sollte die Texte für sich selber interpretieren, und was gutes draus ziehen ;)

Richtig, deinen letzten Satz kann ich FETT unterstreichen ;-)
"Jeder sollte die Texte für sich selber interpretieren, und was gutes draus ziehen ;)"
...

_________________
Die Ehrlichkeit ist wertvoller als Gold und Edelsteine. Liebe Grüße Siggi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch einer Textinterpretation
BeitragVerfasst: 19.02.2015, 19:23 
Offline

Registriert: 17.01.2014, 19:30
Beiträge: 675
Wohnort: NRW
Für mich bleibt ein Text nie gleich.

Zuerst ist es schon so, dass ich ihn mit meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen interpretiere und gleich setze, so wie viele das tun.
Aber das genügt mir nicht, ich möchte verstehen und lernen und erleben, wie ein Text sich mit den Jahren weiter entwickelt, für mich, aber auch aus der Sicht des Texters.
Geht beim Stephan ja z.T. ganz gut, weil viele seiner Texte eine Geschichte haben, die man mit unter kennt.
Ich entdecke bei jedem mal Hören etwas Neues, höre sie auf eine andere Weise, da ich ja auch ständig andere, neue Dinge lerne und erlebe.

*dem Meisterchen schon mal nen Lolly reich*

Stephan ist mit Sicherheit keiner, der einen Text schreibt, nur weil seine Musik nun mal einen braucht, oder um damit zu unterhalten, oder......weil er damit den Leuten aus der Seele sprechen will oder, damit seine Fans etwas haben, womit sie sich identifizieren können.
Es steht immer eine Aussage dahinter oder eine real gelebte Geschichte und manchmal denke ich, dass die Meisten die Texte zu oberflächlich, oder eindimensional sehen oder gar nicht wissen wollen, was er damit sagen will.

_________________
~~~~~~~~Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versuch einer Textinterpretation
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 13:32 
Offline

Registriert: 30.01.2015, 00:15
Beiträge: 109
Lily hat geschrieben:
Für mich bleibt ein Text nie gleich.

Zuerst ist es schon so, dass ich ihn mit meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen interpretiere und gleich setze, so wie viele das tun.
Aber das genügt mir nicht, ich möchte verstehen und lernen und erleben, wie ein Text sich mit den Jahren weiter entwickelt, für mich, aber auch aus der Sicht des Texters.
Geht beim Stephan ja z.T. ganz gut, weil viele seiner Texte eine Geschichte haben, die man mit unter kennt.
Ich entdecke bei jedem mal Hören etwas Neues, höre sie auf eine andere Weise, da ich ja auch ständig andere, neue Dinge lerne und erlebe.

*dem Meisterchen schon mal nen Lolly reich*

Stephan ist mit Sicherheit keiner, der einen Text schreibt, nur weil seine Musik nun mal einen braucht, oder um damit zu unterhalten, oder......weil er damit den Leuten aus der Seele sprechen will oder, damit seine Fans etwas haben, womit sie sich identifizieren können.
Es steht immer eine Aussage dahinter oder eine real gelebte Geschichte und manchmal denke ich, dass die Meisten die Texte zu oberflächlich, oder eindimensional sehen oder gar nicht wissen wollen, was er damit sagen will.

DANKE DIR, liebe Lily :-) ...besser hätte ich das jetzt auch nicht zuTREFFENder formulieren können.

_________________
Die Ehrlichkeit ist wertvoller als Gold und Edelsteine. Liebe Grüße Siggi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron