Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Versuch einer Textinterpretation
BeitragVerfasst: 04.03.2007, 19:15 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
Also ich mach hier mal einen Versuch. Sowas gibt es ja alles schon, aber ich fände es einmal sehr interessant, wenn wir schon von Stephan als Texter sprechen, auch einmal wirklich seine Texte zu bearbeiten, sachlich und objektiv, mit verschiedenen Arbeitsschritten, nicht unbedingt komplett von der Musik getrennt, aber doch mit dem Hauptaugenmerk auf der Lyrik.
Wie gesagt es ist nur ein Versuch, zerreißt mich nicht sofort in Stücke. Im Mittelpunkt meines Interesses stehen Texte die nicht unbedingt die massenkompatibelsten sind.
Den Anfang macht, dass von mir über alles geliebte ?Du kannst alles haben? von der noch mehr geliebten ?Hier sind die Onkelz?.

Der Text lautet wie folgt (dürfte jedem bekannt sein, ich schreibe ihn aber trotzdem zur Allgemeingültigkeit einmal dazu)


Du kannst alles haben

Willst Du meine Einsamkeit
Und das was sie in mir weckt
Willst Du meine Sorgen
Den Haß, der in mir steckt
Laß mich Dein Leben komplizieren
Sag? einfach ja
Wir tauschen Ringe
Und ich bin immer für Dich da

Du kannst alles haben
Du kannst alles haben
Du kannst alles haben ? alles was Du willst

Willst Du mein Blut
Willst Du meine Tränen
Willst Du Dich verlieren
Willst Du mein Leben
Soll ich für Dich singen
Oder für Dich töten geh?n
Soll ich für Dich lügen
Willst Du im Regen steh?n

Ich glaub? Du liebst mich nicht
Ich glaub? Du liebst mich nicht
Ich glaub? Du liebst mich nicht
Ich bin wohl nicht der Richtige für Dich

Willst Du meine Launen
Ertrag mich wenn Du kannst
Willst Du meine Schatten
Den Abszess aus Furcht und Angst
Willst Du meine ganze
Meine ganze Existenz
Willst Du meine Lügen
Alles das was Du nicht kennst


Der Text hat einen klassischen Strophen/Refrain Aufbau. Zusätzlich einen Zwischenteil, der aus dem Rahmen fällt. Reimschema in den Strophen Ist ein Kreuzreim, zweimal werden Verse ohne Reimpartner eingeschoben. Der Refrain wird von der Wiederholung der Titelzeile dominiert. Ein Reimschema wird im Zwischenteil nicht verwendet.

Der Texter verwendet zur Verdeutlichung seiner Aussage verschiedene Stilelemente. Auffällig und dominant sind die rethorischen Fragen, die sich auch direkt an den Leser/Zuhörer richten. Weiterhin in der Zweiten Strophe mehrere Anaphern. Das W im Allgemeinen als immer wiederkehrender Buchstabe. Dies unterstreicht die fragende Haltung des ?Sprechers?, entsteht dadurch doch eine klare Assoziation mit den bekannten ?W-Fragen?. Das Symbol der Ringe wird außerdem verwendet, je nach Sichtweise auf das Stück, kann dies als übertragendes oder wörtlich zu nehmendes Symbol angesehen werden. Auffällig bleibt weiterhin der Aufbau der letzten Strophe. Hier verbindet der Autor mit den selbstgestellten Fragen klare Konsequenzen, quasi Beispiele die man als Folge der positiv beantworteten Frage sehen kann.

Weiter zum Inhalt. Es handelt sich um einen Dialog. Dieser ist jedoch so asymetrisch gestaltet, dass es zu keiner Aussage einer zweiten Person kommt. Das lyrische Ich stellt fragen. Durch die Inhalte der Fragen charakterisiert es sich zum Teil selbst, beschreibt gewisse Eigenschaften. Auffällig ist, dass diese Eigenschaften negativ sind. Es sind Laster, schwankende Emotionen. Es wird gefragt ob die angesprochene Person, diese ?haben? möchte. Antworten werden wie bereits erwähnt nicht gegeben. Der Refrain zeigt an, dass, wenn gewünscht, alles erhalten werden kann. Dieses Alles ist anscheinend als wirklich Alles zu verstehen. Die zweite Strophe führt dies fort. Die Fragen häufen sich an. Der Zwischenteil spiegelt Zweifel des lyrischen Ichs gegenüber der Übereinstimmung der anderen Person wieder. Es folgt die dritte Strophe, die die Fragen mit praktischen Beispielen verbindet. Hierbei sind existentielle Fragen im Vordergrund. Es wird der ?Abszess aus Furcht und Angst? beschrieben. Ein Abszess ist medizinisch gesehen eine isolierte Eitergeschwulst. Also eine im Inneren des Körpers befindliche Höhle mit Ausscheidungen von Prozessen die der Abwehreaktion des Körpers zuzuschreiben sind. Bei Einwilligung in eine eventuell offerierte Beziehung, müsse sich die angesprochene Person auf dieses alles einlassen. Müsste Lüste und Launen, sowie die gesamte Existenz des Ichs aufnehmen und akzeptieren.

Zur Interpretation: Die Ansätze können wie immer vielfältig sein. Wie bei Weidner üblich, ist alles sehr offen gehalten, jedoch zeigen zahlreiche Hinweise, dem aufmerksamen Leser/Zuhörer, den (vermeintlichen) richtigen Weg an. Variante Eins: Ein Gespräch zwischen zwei (Ehe)Partnern findet statt, der eine offeriert dem anderen seine eigene Persönlichkeit, schickt Negatives mit, gibt als Vorraussetzung für eine Beziehung die vollkommene Akzeptanz aller Eigenschaften an.
Variante Nummer zwei: Man betrachtet das Ganze offener, sieht das Gespräch als ein Dialog mit Situationen, verschiedenen Personen, dem Eigenen Ich und nicht zuletzt mit dem Künstler/ der Band selbst. Ist man als Fan/Freund etc. gewillt alles auf sich zu nehmen, alles mitzunehmen, alles zu akzeptieren, kann man auch alles ?haben?, alles bekommen. Grenzenlose Liebe also. Absolutes Vertrauen. Körper und Seele. Spiritueller Sex, den Wahnsinn, das Leid.
Die Interpretation lässt Beimischungen eigener Erfahrungen ebenso zu wie Einzelbetrachtungen der jeweiligen Strophen. Beziehungen im Allgemeinen werden thematisiert.

So. Das mal als Idee. Würde mich über eure Reaktionen sehr freuen. Auch gerne Kritik.
Wie findet ihr die Idee an sich so mit den Texten einmal umzugehen? Wie findet ihr den Text? Was fehlt?
Gerne könnt ihr etwas hinzufügen, etwas dazu sagen. Was empfindet ihr beim lesen/hören des Liedes?
Ich bin gespannt.

Viele Grüße

Euer Mitch


Zuletzt geändert von mitches am 07.02.2008, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 19:32 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
langsam, nicht alle auf einmal!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 19:45 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:26
Beiträge: 308
Wohnort: bludenz/vorarlberg/österreich
naja..wenn ich jetzt noch deine ganzen fremdwörter zuordnen könnte....würds vil. funktionieren :-))

_________________
Meine Knochen könnt Ihr brechen.....Meinen Glauben nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 21:21 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 14:39
Beiträge: 1601
Wohnort: Flensburg
Lukas_BO hat geschrieben:
naja..wenn ich jetzt noch deine ganzen fremdwörter zuordnen könnte....würds vil. funktionieren :-))


mach dich schlau- dann sinds auch keine fremdwörter mehr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 21:30 
naja, iss mir zu oberflächlich und technisch.

edit: also die interpretation meine ich.


Zuletzt geändert von Gast am 06.03.2007, 21:49, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 21:46 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
ich find den Text einfach nur geil, und verstehen tu ich ihn auch.
aber ich muss ihn nicht auseinander pflücken. Weil er sonst an seinen Reizen verliert!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 21:50 
ja so könnte man es nennen ... auseinandergerupft.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 21:53 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
nefertari hat geschrieben:
ja so könnte man es nennen ... auseinandergerupft.


hab doch recht oder???

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 22:08 
na klar ist das auseinandergerupft. auseinandergerupft und das ganze gesamte, die essenz, verlorengegangen.

mit diesem text ist beschrieben wie man all die dunklen seiten einer person kenn, und die person genau DESWEGEN liebt, weil man HINTER die dunklen seiten, in die seele eines schmerz empfindenden verletzlichen menschen schaut und nicht nur die glanzseiten sieht, sondern das dahinter erkennt, dann liebt man wirklich, denn man kennt das wesens der person und nicht nur das was man verblendeterweise oberflächlich wahrnehmen kann.

und das fehlt alles in der interpretation.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 22:15 
Offline

Registriert: 28.09.2006, 13:35
Beiträge: 171
Wohnort: Solingen
nefertari hat geschrieben:
na klar ist das auseinandergerupft. auseinandergerupft und das ganze gesamte, die essenz, verlorengegangen.

mit diesem text ist beschrieben wie man all die dunklen seiten einer person kenn, und die person genau DESWEGEN liebt, weil man HINTER die dunklen seiten, in die seele eines schmerz empfindenden verletzlichen menschen schaut und nicht nur die glanzseiten sieht, sondern das dahinter erkennt, dann liebt man wirklich, denn man kennt das wesens der person und nicht nur das was man verblendeterweise oberflächlich wahrnehmen kann.


dem ist nichts mehr hinzuzufügen :)

_________________
Marode und defekte Systeme, sei es ein einzelner Humanoid, eine Gruppierung, eine Firma, ein ganzes Land oder ein Staat verhalten sich so wie ein absterbendes oder bereits abgestorbenes Gewässer:

Der Abschaum schwimmt immer oben...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 23:40 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
es fehlt nicht, es ist nur nicht explizit genannt. wie im text mehrfach erwähnt, lässt das stück viele interpretationen zu.
es liegt auch an jeder person selbst wie man den text weiterdenkt und wie weit und in welche richtung man die interpretation führt.

klar, der text wird zerstückelt, aber das ist eben so bei jeder textanalyse und jeder interpretaion die sich direkt an den text hält.
das soll sicher nicht seinen inhalt aufspalten oder gar die message kaputt machen.

ansonsten ganz klar, es gibt verschiedene meinungen.
ich freue mich über die,wenn auch etwas zögerlichen, reaktionen

_________________
Spann 'nen Bogen, bau ‘ne Brücke
Les’ die Scherben auf
Der Himmel kann warten
Und Deine Hölle, die Hölle auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2007, 23:54 
wenn etwas nicht genannt wird fehlt es.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 00:03 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
die interpretation hat keinerlei anspruch auf vollständigkeit erhoben.
das etwas faktisch fehlt, heißt nicht dass es nicht doch in den allgemeinen aussagen enthalten ist.
würde man "fehlen" in diesem zusammenhang nennen wären dutzende onkelzsongs "fehlerhaft"
es ist nicht möglich in einem überschaubaren text sämtliche optionen auf interpretationen zu nennen.

_________________
Spann 'nen Bogen, bau ‘ne Brücke
Les’ die Scherben auf
Der Himmel kann warten
Und Deine Hölle, die Hölle auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 02:21 
Offline

Registriert: 02.06.2006, 22:04
Beiträge: 114
Wohnort: Hamburg, Berlin, Leipzig
nefertari hat geschrieben:
naja, iss mir zu oberflächlich und technisch.

edit: also die interpretation meine ich.



nefertari hat geschrieben:
ja so könnte man es nennen ... auseinandergerupft.


nefertari hat geschrieben:
na klar ist das auseinandergerupft. auseinandergerupft und das ganze gesamte, die essenz, verlorengegangen.

mit diesem text ist beschrieben wie man all die dunklen seiten einer person kenn, und die person genau DESWEGEN liebt, weil man HINTER die dunklen seiten, in die seele eines schmerz empfindenden verletzlichen menschen schaut und nicht nur die glanzseiten sieht, sondern das dahinter erkennt, dann liebt man wirklich, denn man kennt das wesens der person und nicht nur das was man verblendeterweise oberflächlich wahrnehmen kann.

und das fehlt alles in der interpretation.


Was hat Mitches denn ?auseinandergerupft?? Er hat den gesamten Text voran gestellt, damit jeder das Nachfolgende versteht. Das DO_05 damit überfordert ist, überrascht nicht, aber das Nerf nicht gleich mit ?mit diesem text?? geantwortet hat, enttäuscht mich schwer. Vielleicht fehlt mir ja das Wissen, wie man etwas interpretiert, ohne es ?auseinanderzurupfen?. Wir alle sind gespannt wie Nerf einen beliebigen Onkelz, oder besser Weidner Song interpretiert. Die Idee von Mitches, in diesem Forum zu diskutieren, wie wir Stephan Texte verstehen (interpretieren) finde ich grandios.
Nehme mir demnächst auch mal einen Text vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 08:21 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
201194Bremen hat geschrieben:
nefertari hat geschrieben:
naja, iss mir zu oberflächlich und technisch.

edit: also die interpretation meine ich.



nefertari hat geschrieben:
ja so könnte man es nennen ... auseinandergerupft.


nefertari hat geschrieben:
na klar ist das auseinandergerupft. auseinandergerupft und das ganze gesamte, die essenz, verlorengegangen.

mit diesem text ist beschrieben wie man all die dunklen seiten einer person kenn, und die person genau DESWEGEN liebt, weil man HINTER die dunklen seiten, in die seele eines schmerz empfindenden verletzlichen menschen schaut und nicht nur die glanzseiten sieht, sondern das dahinter erkennt, dann liebt man wirklich, denn man kennt das wesens der person und nicht nur das was man verblendeterweise oberflächlich wahrnehmen kann.

und das fehlt alles in der interpretation.


Was hat Mitches denn ?auseinandergerupft?? Er hat den gesamten Text voran gestellt, damit jeder das Nachfolgende versteht. Das DO_05 damit überfordert ist, überrascht nicht, aber das Nerf nicht gleich mit ?mit diesem text?? geantwortet hat, enttäuscht mich schwer. Vielleicht fehlt mir ja das Wissen, wie man etwas interpretiert, ohne es ?auseinanderzurupfen?. Wir alle sind gespannt wie Nerf einen beliebigen Onkelz, oder besser Weidner Song interpretiert. Die Idee von Mitches, in diesem Forum zu diskutieren, wie wir Stephan Texte verstehen (interpretieren) finde ich grandios.
Nehme mir demnächst auch mal einen Text vor.


hast du schlecht geschlafen oder was???
ich hab das schon verstanden! Aber, sagen wir mal, die Magie geht mir von dem Song verloren, ich finde ihn geil aber ich zerschneide ihn nichtm Zeile für Zeile!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron