Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2007, 14:12 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Kurt Gödel hat bewiesen, das in einem Universum in dem es Zeit gibt,
keine Zeitreisen möglich sind.
Weiter hat er bewiesen das wir in einem Universum leben in dem es keine Zeit gibt. Dieser ist aber von den Physikern nicht wirklich akzeptiert worden, noch schlimmer, S.Hawking hat den Beweis so sehr angewiedert,
das er etwas einführte was sich "Chronology Protection Conjecture"nennt.
Darin schlug er vor, die allgemeine Relativitätstheorie abzuwandeln.
Das oberste Ziel dieser Änderung war es, Weltmodelle wie die von Gödel
mit ihren kompliezierten Chronologien, die in sich geschlossene Zeitschleifen und Kausalketten ohne Anfang erlaubten, auszuschließen.
( das ist nur so nebenbei, nicht der einzige Versuch von grossen Persönlichkeiten, die Wahrheit zu verdecken)

Der Beweis sah in etwa so aus, Gödel versuchte sich ein Universum vorzustellen in dem es keine Zeit gibt, das aber der Relativitätstheorie gerecht wird! Das hat er geschafft, daraus leitete er ab, das unser Universum keine Zeit hat.

In jedem Universum das sich mittels der Relativitätstheorie beschreiben lässt, gibt es keine Zeit. Gödel

Es sieht also so aus, als hätte unser Modi "Outlaw" recht.

Gruss Radix

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2007, 22:54 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 23:06
Beiträge: 26
Wohnort: Waltrop
Ich habe auch durch einen 2. Platz beim Mathewettbewerb ein Buch über Quantenphysik und dergleichen erhalten, und da steht ganz am anfang drin, dass es kein physikalisches Gesetz bis her gibt, dass eine Zeitreise widerlegt, und das Atome an 2 Orten gleichzeitig sein kann, es halt nur größer nich geht... Dies würde der möglichkeit einer zeitreise ja zugute kommen, aber wenn der eine Physiker nicht anerkannt worden ist, ist das ganze ja eh nich zu 100 % verlässlich....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2007, 11:38 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
aber wenn der eine Physiker nicht anerkannt worden ist, ist das ganze ja eh nich zu 100 % verlässlich....

Kurt Gödel war kein Physiker ! ABER laut Freeman Dyson, war Gödel der einzige von uns, der sich mit Einstein auf gleicher Augenhöhe bewegte.

Mit uns meinte er die Priceton University.

Desweiteren war er wohl auch mit am besten, mit Einsteins Gedanken vertraut. R. Oppenheimer hat auf dem Weg,auf dem Einstein und Gödel jeden Tag zusammen gelaufen sind, Grass drüber wachsen lassen !

Nachtrag:

Das war auch genau die Zeit, als Einstein mit Tesla angeblich an dem Experiment: Philadelphia tätig war.

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2007, 15:10 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 13:53
Beiträge: 18
Wohnort: 3 Zonen meines Bewusstseins
Über sowas wie Zeit sollten wir uns keinen großen Kopf machen daran kann man eh nicht viel ändern, da Zeit keine existierende Materie ist sondern ein Zustand von allem ist.
Lasst uns doch lieber sehen was die zeit uns gegeben hat.
Lesen wir mal im Buch der Erinnerung ;))
(ist eigentlich auch wie ne Zeitreise^^)

_________________
Wer Flucht schreit stumm nach Hilfe!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2008, 21:27 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Dieser Beitrag gehört hier eigentlich gar nicht rein, ich wollte aber nicht extra eine neues Thema eröffnen, ist auch nicht wirklich wichtig nur interessant.

Stellt euch mal Dimitri Medwedew mit Schnauzer vor, was dabei herauskommt, nennt sich Nikolaj Alexandrowitsch Romanow.

Hab ich was mit den Augen oder ist das verblüffend ?

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitreisen
BeitragVerfasst: 16.10.2008, 00:32 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
Exituz23 hat geschrieben:

Anderer seits: reist man in die Vergangenheit und da man ja schon geboren wurde kann man auch seinen Vater töten ohne einfach zu "verschwinden"
????????????????????????????????????????????????????????


Das ist es ja. Demnach würden Zeitreisen gar nicht existieren.

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2008, 03:33 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Man sollte Vorheit und Nachheit nicht mit Vergangenheit und Zukunft verwächseln.

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2009, 10:21 
Offline

Registriert: 14.04.2009, 20:05
Beiträge: 45
Wohnort: Bochum
Ich glaube das Zeitreisen Theoretisch möglich sind. Wenn man mal ein Schwarzes Loch nimmt das Raum und Zeit krümmt müsste das doch gehen. Ich meine wenn man die zeit krümmen kann dann wohl auch reisen. aber ich denke das die Menschheit nicht lang genug existiert um das jemals möglich zu machen. Denn sonst hätten wir bestimmt schonmal was aus der fernen zukunft gehört.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2009, 19:21 
Offline

Registriert: 20.08.2007, 18:20
Beiträge: 433
Wohnort: Wien
und wenn würde derjenige sowieso nur als verrückt abgestempelt werden!
So wies mit allem übersinnlichen is!Wenn da irgendjemand was glaub gesehn zu haben od. erlebt od. wie auch immer is derjenige doch auch nur irre!

_________________
...wenn du willst fang neu an, und schmeiß alles hin...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 00:04 
Offline

Registriert: 13.06.2006, 12:31
Beiträge: 50
Wohnort: Dortmund
Huhu
ich habe jetzt nicht alles gelesen aber ich zitiere hier mal Daniel Farraday (LOST):

Whatever happend,happend... > Was geschehen ist,ist geschehen...

Selbst wenn man in die Vergangenheit reisen könnte,man könnte ein Ereignis niemals ungeschehen machen...

Ich weiß LOST ist nur eine fiktive Serie,dennoch wer die 5.Staffel ganz gesehen hat,kann sich vorstellen wie das auch Real wäre,wären Zeitreisen möglich :-)

Nach derzeitigem Stand der Wissenschaft sind Zeitreisen in die Vergangenheit prinzipiell nicht möglich. Bestehende Theorien, nach denen eine solche Reise möglich sei, sind spekulativ und umstritten.Unbestritten ist jedenfalls, dass die praktische Umsetzung derartiger Theorien inabsehbarer Zeit unmöglich ist.

Nach der allgemeinen Relativitätstheorie ist es denkbar, dass zwei verschiedene Bereiche der Raumzeit über so genannte Wurmlöcher miteinander verbunden sein könnten. Wenn die beiden Ausgänge eines solchen Wurmloches zwei Bereiche unterschiedlicher Zeit verbinden würden, wäre eine Zeitreise auch in die Vergangenheit möglich. Allerdings zeigen Rechnungen, dass Wurmlöcher normalerweise nicht stabil sind und so schnell kollabieren, dass eine Passage nicht möglich ist. Hätte man hypothetische Materie mit negativer Energiedichte, so genannte exotische Materie, so könnte man damit ein Wurmloch stabilisieren. Die dazu erforderliche Menge an exotischer Materie steht aber, soweit bekannt, im gesamten Universum nicht zur Verfügung.

Anders sieht es wohl aus ,wenn man in die Zukunft reisen möchte...

Verlässt man mit einem fast lichtschnellen Raumschiff die Erde und kehrt nach Ablauf einer Reisedauer wieder zurück, so ist auf der Erde ein längerer Zeitraum verstrichen als an Bord des Raumschiffes. Die Ursache ist die Zeitdilatation, die nach der speziellen Relativitätstheorie von Albert Einstein bei derartig hohen Geschwindigkeiten auftritt. Der genaue Ablauf einer solchen Zeitreise ist unter Zwillingsparadoxon beschrieben. Bei hinreichend großer Reisegeschwindigkeit und Beschleunigung wäre dabei im Prinzip in beliebig kurzer Reisedauer eine beliebig ferne Zukunft auf der Erde erreichbar. Bei einer dem Menschen zumutbaren Beschleunigung erfordert jedoch eine Zeitverschiebung von Jahren auch eine Reisezeit aus der Sicht der Raumschiffbesatzung von über einem Jahr (jeweils rund 347 Tage für Beschleunigung und Abbremsen mit 9,81 m/s²).

usw.usw.

_________________
2000 Böhse Onkelz - Dortmund
2002 Böhse Onkelz - Dortmund
2004 Böhse Onkelz - Dortmund
2005 Vaya con tioz - Lausitzring
2008 Daniel Wirtz - Dortmund
2009 Der W - Dortmund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 06:16 
Offline

Registriert: 14.04.2009, 20:05
Beiträge: 45
Wohnort: Bochum
Ja die Geschichte mit der Zukunft ist in Wirklichkeit wohl nicht so wie man es sich gerne vorstellt. Und die vergangenheit ändern? mh Theoretisch. Wenn man zurück reisen könnte dann auch was ändern.

_________________
www.hoschiey.de.tl
www.myspace.com/hoschieyrocks


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: (")Zeit(")...(?)
BeitragVerfasst: 26.06.2009, 18:12 
Offline

Registriert: 05.06.2006, 21:16
Beiträge: 844
Wohnort: Schönau im Mühlkreis
-
Ich glaube schon, daß Zeitreisen bzw. Experimente mit der Zeit möglich sind, denn ich experimentiere eigentlich schon seit einiger Zeit selbst mit der Zeit, mit Uhren usw. Wir sehen uns (")191279191219797843211516171829200919961998("), 17: 00, 18: 00, 19: 00, 20: 00, 21: 00, 22: 00, ha(ha)?!
-
Doch: Um Experimente mit der Zeit führen zu können, benötigt man einiges in der Birne, das ist die Grundvoraussetzung, denn ein "Normaler" lacht einen aus, wenn man von Experimenten mit der Zeit spricht, da braucht man schon was im Köpfchen...
-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 16:03 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
Radix hat geschrieben:
Ich denke eher an verschiedene Zeitlinien, die parallel zueinander laufen. Also Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft quasi einen Kreislauf bilden.

Selbst wenn es nur eine illusion ist, wo ich dir recht gebe, wie sollen wir Vergangenheit und Zukunft wahr nehmen, wenn diese Parallel zur Gegenwart ablaufen ?


ich halte dies auch für möglich, stichwort multiverse. was das universum betrifft, ist doch auch nicht wirklich klar, wirds grösser oder schrumpft es. dann die leidige frage, gibt es überhaupt zeit? ich glaube einstein hat zum ende seines lebens hin doch noch gemeint, wenn er noch zeit hätte oder wiederkommen könnte, würde er erstmal überlegen, was überhaupt nen kreis ist *gg*

schöner thread.

@quantenpilot: deinen nickname hast du nicht ernst gemeint, gell? ;-)

edit: der thread ist ja hornalt. was ist los hier =)

Second whistleblower emerges to confirm reality of time travel
http://www.examiner.com/x-2912-Seattle- ... ime-travel

interview englisch:
http://www.blogtalkradio.com/show.aspx? ... into-time-

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron