Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Treue?
BeitragVerfasst: 29.08.2009, 01:47 
Offline

Registriert: 29.04.2009, 21:11
Beiträge: 93
was ist treue für euch? ist man treu,wenn man mit dem herzen bei einer person ist, aber mit einer anderen sex hat aus rein "körperlicher begierde"?

ich frage das nicht ganz aus der luft heraus sondern aus aktuellem anlass.mein freund hat mir vor 2 tagen gebeichtet, dass er mir vor 2 wochen bei einer geschäftsreise fremdgegangen ist...9 jahre beziehung, 2 kinder, super klasse:-(((.
ich kann das nicht aktzeptieren, ich bin so sauer und wütend und enttäuscht, dass er aus purer geilheit alles aufs spiel setzt.
hätte meine hand für ihn ins feuer gelegt und hab ihm immer vertraut...das kann ich jetzt wohl knicken.

er ist jetzt ganz reumütig, aber das ist mir auf gut deutsch scheiss egal.
ich kann verstehen, dass man nach jahren beziehung auch mal wem anderen hinterherschaut, dass ist mir bestimmt auch schon so gegangen. ein bißchen flirten find ich auch ok, aber alles weitere ist einfach tabu.

ich hab immer zurückgesteckt, weil er in seinem job vorankommen wollte und oft im ausland war. will mich jetzt nicht als opfer darstellen, das war schon ok so und uns gings ja auch gut hier, aber es kotzt mich ganz fürchterlich an, dass das dann der "dank" ist.

mein vertrauen ist dahin und ich glaub wir müssen uns trennen.scheiße:-(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2009, 14:16 
Offline

Registriert: 13.05.2008, 13:22
Beiträge: 229
Wohnort: brandenburg
für mich ist treue in der beziehung mit das wichtigste...
das ist ein so großer vertrauensbruch, das könnte ich nicht hin nehmen..ich gehe nicht fremd also möchte ich auch nicht betrogen werden.einfach ist das sicher nicht über so viele jahre(meine beziehung geht schon 19 jahre), aber entweder ganz oder gar nicht.
raten kann ich dir nicht viel dazu,da jeder damit anders umgeht,für mich wär ende mit der beziehung.ist natürlich schlimm,wenn kinder mittendrin sind. aber kannst du ihn wieder gehen lassen ohne ein flaues gefühl in der magengegend?immer diese fragen dann, wo ist er,was macht er?
ich hoffe für dich,das du die richtige entscheidung für dich und deine kinder triffst!

viel glück und alles gute
gruß petri

_________________
"Schließe deine Augen und träume, träume dich selbst"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2009, 17:06 
Offline

Registriert: 07.02.2009, 20:38
Beiträge: 430
Ich könnte es ihm auch nicht verzeihen.
und falls die beziehung weiter bestehen bleibt, wird dieser
"Ausrutscher" immer im Hinterkopf bleiben.

-Vorbei, doch nicht vergessen-

Ich bin ein sehr eifersüchtiger Mensch, was meine Beziehung (fast 3 Jahre) schon viele Streits und Nerven gekostet hat.

Ich möchte nicht wissen, wie ich reagier, falls mein Freund mir einen Seitensprung beichten sollte.
Auf jeden Fall wäre die Beziehung definitiv beendet.

Deine Geschichte ist nicht schön
und ich wünsch dir ebenfalls alles gute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2009, 20:52 
Offline

Registriert: 10.01.2007, 18:08
Beiträge: 698
Wohnort: Kassel
Gibt nichts wichtigeres als Treue.
damit zeigt man dem Anderen, was er einem wert ist.

Kann mir schwer was Respektloseres vorstellen, was man seinem Partner antun kann.

Das fühlt sich an, als ob man sich selber dabei zugucken kann, wie man zusammengeschlagen wird,
nur, was noch viel schlimmer ist: die Person die zuschlägt, ist jemand, von dem du geglaubt er, dass sie dich liebt.

_________________
Wenn ich sage ICH VERSTEHE heißt das nicht, dass ich EINVERSTANDEN bin, nicht mal DASS ich verstehe, nicht mal dass ich ZUHÖRE. Ich sage es nur weil ich glaube dass es die Leute glücklich macht und mehr will ich gar nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2009, 20:53 
Offline

Registriert: 10.01.2007, 18:08
Beiträge: 698
Wohnort: Kassel
Gibt nichts wichtigeres als Treue.
damit zeigt man dem Anderen, was er einem wert ist.

Kann mir schwer was Respektloseres vorstellen, was man seinem Partner antun kann.

Das fühlt sich an, als ob man sich selber dabei zugucken kann, wie man zusammengeschlagen wird,
nur, was noch viel schlimmer ist: die Person die zuschlägt, ist jemand, von dem du geglaubt er, dass sie dich liebt.

_________________
Wenn ich sage ICH VERSTEHE heißt das nicht, dass ich EINVERSTANDEN bin, nicht mal DASS ich verstehe, nicht mal dass ich ZUHÖRE. Ich sage es nur weil ich glaube dass es die Leute glücklich macht und mehr will ich gar nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2009, 01:18 
Offline

Registriert: 29.04.2009, 21:11
Beiträge: 93
danke für eure antworten, irgendwie beruhigt es mich, dass ihr das so ähnlich seht wie ich. ich musste mir heute schon von meiner freundin anhören, dass es zwar scheiße von ihm war, aber er hätte es ja immerhin von selbst erzählt, es wäre halt ein ausrutscher und deshalb würde man keine beziehung beenden...

das sehe ich anders, für mich ist das ein riesen-vertrauensbruch. er ist so oft beruflích unterwegs und da muss ich mich einfach auf ihn verlassen können. wenn er nach der geschichte wieder unterwegs ist, hätte ich ständig ein flaues gefühl im magen und das will ich nicht!

ich liebe ihn sehr, das ändert sich ja nicht von heute auf morgen, aber unsere basis ist weg jetzt. ich hätte ihm das nie zugetraut und kann es einfach nicht verstehen. wir hatten keine krise, keinen streit, halt mal die üblichen streitereien, aber nix schlimmes.

und das beste noch: ein paar wochen vor der reise, bei der er mir fremdgegangen ist, sagte er noch zu mir, er würde gern noch ein kind mit mir haben und ich könnte so langsam mal wieder die pille absetzen. ich hätte auch gern noch ein kind mit ihm gehabt und hab mich gefreut, aber jetzt bin ich nur noch froh, dass ich schön weiter verhütet hab in den letzten wochen und nicht auch noch schwanger von ihm bin...

ich bin so enttäuscht und traurig und fühle mich total leer. ich kanns kaum ertragen, dass er hier noch um mich rum ist. wenn die jungs im bett sind kann ich nur noch flennen und dann sitzt er hier und will mit mir reden, aber da gibts nichts mehr zu reden...was soll man dazu auch sagen? ich bin nur froh, dass er ab montag für 2 wochen geschäftlich unterwegs ist und ich erstmal zeit habe, allein zu sein.

ich verstehs einfach nicht und die entschuldigung, dass man mit den kollegen getrunken hat und nicht mehr ganz zurechnungsfähig war, die zählt bei mir nicht. ich hab auch schon diverse abende mit meinen mädels in kneipen und discos verbracht ohne auch nur einmal fremdzuknutschen geschweige denn weiter zu gehen.

ich weiß nicht, wie wir das den kindern beibringen sollen und wie es dann weitergeht weiß ich auch nicht. ich weiß im moment gar nichts mehr, es reißt mir echt den boden unter den füßen weg.

sorry fürs ausheulen und danke fürs zuhören bzw. lesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2009, 11:01 
Offline

Registriert: 13.05.2008, 13:22
Beiträge: 229
Wohnort: brandenburg
ist völlig klar, das du jetzt noch nicht weißt,wie alles weiter geht, ist ja noch zu frisch.
der alkohol ist ja mal gar keine ausrede,ist ja wohl das letzte!!!
ich denke immer, wer so was einmal gemacht hat,hat die hemmschwelle überschritten und wird es immer wieder tun und es dann nicht mehr erzählen.
klar sind die gefühle noch da,kann man ja nicht ausschalten einfach so,leider!
ich wünsche dir für die nächste zeit viel kraft, hast ja deine kids,das ist positiv.meine beiden mädchen haben mir bei so vielem scheiß geholfen, weil sie einfach nur da sind!!!

denk dran "nichts hat bestand, nicht mal das leid und auch die größte scheiße geht mal vorbei"

in diesem sinne, sei stark!
gruß petri

_________________
"Schließe deine Augen und träume, träume dich selbst"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2009, 14:11 
Offline

Registriert: 31.07.2009, 18:57
Beiträge: 6
Wohnort: Wohlde
Schön gesagt,Petri!
Auch ich kann nicht nachvollziehen wie man innerhalb einer Beziehung so ausbrechen muß/kann?!

Ich selbst würde wohl in so einer Situation bei einer anderen gar nicht erst einen hoch kriegen, wegen dem schlechten Gewissen meiner Frau und meinem Kind gegenüber!

Klaro, das tut weh, aber nur schmollen und nur den reumütigen spielen wird euch beide nicht weiter bringen!
Suche das Gespräch, aber bloß nicht zu Hause, sondern auf ,,neutralen Boden´´ geht spazieren, geht in ein Restaurant, oder was weiß ich, aber in der Öffentlichkeit reißt man sich meist doch etwas mehr am Riemen, und man kann ruhig und sachlich über diese Angelegenheit reden.
Erkläre ihm deine Gefühle, deine Wut, den Haß und die Enttäuschung, führe ihm wirklich deutlich vor Augen was er da für eine Scheiße verzapft hat!
Und ob die schnelle Nummer wirklich die Beziehung wert war.

_________________
Ein Tag ohne das Lächeln meiner Tochter ist ein verlorener Tag!
(Wieder mal´n Tag verschenkt?)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2009, 13:35 
Offline

Registriert: 07.02.2009, 20:38
Beiträge: 430
Wo fängt, eurer Meinung nach, fremdgehen an?

Flirt, Kuss oder Sex?

Da gehen die Meinungen sehr auseinander.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2009, 17:31 
Offline

Registriert: 13.05.2008, 13:22
Beiträge: 229
Wohnort: brandenburg
Die W-90 hat geschrieben:
Wo fängt, eurer Meinung nach, fremdgehen an?

Flirt, Kuss oder Sex?

Da gehen die Meinungen sehr auseinander.


schwierig...flirten ist wohl nicht das problem.ich glaub, das macht jeder mal gerne,ein bißchen bestätigung holen,solange man weiß, wie weit man gehen kann.
kuss, naja schön würde ich es nicht finden, aber damit würde ich sicher noch klar kommen.

sex ist ganz klar für mich fremdgehen und damit wär für mich ne beziehung erledigt ohne wenn und aber!

_________________
"Schließe deine Augen und träume, träume dich selbst"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Overrated
BeitragVerfasst: 01.09.2009, 02:15 
Offline

Registriert: 27.05.2006, 03:24
Beiträge: 432
Wohnort: Anddadabriĉ
@Strandperle
Schade(?) das Ihr Euch in so einer herausfordernder Lage befindet.

Liebe ohne Treue ist möglich, allerdings ist eine Beziehung ohne Vertrauen sehr schwierig.

Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann ist Dir die Treue zu Dir selbst wichtiger als alles andere.
Ich meine das ist einerseits löblich, aber auf der anderen Seite ging es Deinem Partner womöglich nicht anders.

Es hat ihm vielleicht gut getan, auch noch für andere Frauen begehrenswert zu sein und was weiß ich ... .

Ich meine Ihr seid 9 Jahre zusammen und habt 2 Kindern das Leben geschenkt. Das alles jetzt wegen verletzter Eitelkeit in den Schatten einer, wohl bemerkt, herausfordernden Aufgabe zu stellen, finde ich etwas schwach.

Klar, er hat Deiner Meinung nach den Stein ins Rollen gebracht, aus dem die Lawine wurde die Dich überrollte, aber das ist nur ein Segment des Ganzen.
Er hat in einer Situation, alkoholisiert, einen Weg gewählt, den er sonst nicht gehen würde(ich gehe zumindest davon aus). Soetwas fällt für mich in eine andere Kategorie, wie "ich überlege ob es nicht besser wäre, meinen Mann, den Vater meiner Kinder zu verlassen, da mein Stolz verletzt wurde".

Das Prinzip der Vergebung ist göttlich, genau wie die Liebe.
Reagiere göttlich in dieser Situation, nicht menschlich. Du wirst über Dich hinauswachsen und erkennen, das Treue bedeutet, auch wenn der Partner einen Fehler gemacht hat, sollte man zueinander stehen.

Liebe Grüße und alles gute, egal wohin Euch der Weg führt.

_________________
all you need is love!i!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2009, 22:58 
Offline

Registriert: 29.04.2009, 21:11
Beiträge: 93
weißt du "xxx", die frage, ob es am verletzten stolz liegt, hab ich mir natürlich auch schon gestellt. ich mein, es steht außer frage, dass das ordentlich an mein ego ging. wie sollte es auch anders sein? hab mich natürlich auch gefragt, ob es an mir liegen würde, ob es zu langweilig wird, wenn man über 9 jahre nur "die eine" beglücken darf...

aber ich glaube, dass ist gar nicht der hauptpunkt. dieser vertrauensbruch ist für mich viel schlimmer als das angeknackste ego. wir führen keine "normale" beziehung durch seine häufigen reisen. ich MUSS ihm einfach 100%ig vertrauen können, sonst dreh ich doch durch hier.
ich bin jetzt nicht übertrieben eifersüchtig und habe zuvor nie an seiner treue gezweifelt, aber dieses vertrauen ist jetzt futsch.
ich gebe zu, dass ich in diesem punkt absolut "schwarz-weiss" sehe, denn treue ist für mich einfach eine absolute grundvoraussetzung für eine gute beziehung. hat in meinen augen auch was mit respekt gegenüber dem partner zu tun.

mmh, knutschen wäre vielleicht noch etwas, was ich entschuldigen könnte, auch wenn ich es nicht schön fände. das "kann" in meinen augen vielleicht mal im suff "passieren", aber zu sex gehört doch schon ein bißchen mehr. er wird wohl nicht einfach auf die dame draufgefallen sein (bah, jetzt bin ich schon beim galgenhumor angelangt, ihhhh).

ich würde mir wünschen, dass ich irgendwie darüber hinwegsehen könnte, aber das KANN ich einfach nicht. wenn er wieder da ist, müssen wir drüber reden. das habe ich bis jetzt erfolgreich unterbunden, da ich das selbst erstmal etwas sacken lassen muss.

ich habe keinen blassen schimmer, wie das weitergeht, aber momentan kann ich mir nicht vorstellen, dass es selbst wenn wir es versuchen würde, jemals so werden könnte wie früher. und der alkohol zählt nicht, irgendwas steckt doch dahinter...und wenn er tatsächlich nur "geil" war, dann ist das doch noch schlimmer, wenn er dafür unsere beziehung aufs spiel setzt,oder?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: And again
BeitragVerfasst: 02.09.2009, 02:01 
Offline

Registriert: 27.05.2006, 03:24
Beiträge: 432
Wohnort: Anddadabriĉ
Strandperle, ich kenne das mit dem verletzten Stolz. War selbst "Opfer" und nicht Täter.
Den Gedankenmüll in Dir, den kannst Du selbst nicht entsorgen. Das ist die Aufgabe Deiner "Besseren Hälfte". Fang erst gar nicht an eine Entrümplungsaktion zu starten, denn das ist verlorene Zeit. Je länger Du Dich in diesem Schmutz windest, desto verbitterter wirst Du.

Mache ihm klar, dass es nun an ihm liegt, das Vertrauen wieder aufzubauen. Du kannst den Verlauf der Dinge und Deiner Emotionen nur unzureichend beeinflussen.

Er war ehrlich zu Dir, obwohl er einen Bock geschossen hat, was für meine Begriffe ein Zeichen der Reue ist, denn anders hättest Du womöglich nie etwas von diesem Fehltritt erfahren.

Noch ist nicht alles verloren.

Zur Not besucht eine Paartherapie, denn es liegen immer Gründe im Verborgenen.
Sollte die Beziehung ernsthaft nicht mehr zu retten sein, dann sollte die Frage, wie es soweit kommen konnte, nicht unbeantwortet bleiben.
Denn wer weiß ob die Zukunft Dir nicht ähnliches beschert?!
____

Und ja, ich kann es gut nachvollziehen, dass der Begriff "Vertrauensbruch" sehr gewichtig ist.
Aber auch Du hast sein Vertrauen gebrochen, in dem Moment, als er ehrlich zu Dir war... .

Ich meine schmeiss doch nicht alles hin und fühle Dich nicht betrogen.
Er wollte in diesem Moment nicht Dich und die Kinder betrügen, sondern hat sich selbst Befriedigung verschafft.

Auch wir Männer sehnen uns gelegentlich nach Wärme... .

Falsche Adresse, schon klar, aber wie geschrieben das war keine zielgerichtete Aktion gegen Dich, sondern: Dummheit.
____

Ich kenne genügend Vertreter beiderlei Geschlechts für die Treue nur einen verkümmerten Teil des Egos füttern muss, andere beziehen regelmässig käufliche Liebesdienste und wieder andere fahren gemeinsam in den Swinger-Club.

Was ich Dir damit sagen will ist, der Zug ist noch nicht abgefahren.

Kann sein, dass es Dir helfen würde mit einem Fremden vollkommen diskreten Sex zu haben, nur um Changengleichheit herzustellen.
Klingt etwas schräg, aber ich kann das Zitat: "Nicht selten wird die Untreue des Partners mit bedingungsloser Treue bestraft" vollkommen bestätigen.

Keinen Plan, ist Dein/Euer Leben und Du musst den richtigen Weg finden. Ich möchte Dir nur die Gelegenheit bieten, einen anderen Blickwinkel in Augenschein nehmen zu können, ohne den Anspruch auf Richtigkeit meiner Worte.

Alles Gute!

_________________
all you need is love!i!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2009, 01:34 
Offline

Registriert: 29.04.2009, 21:11
Beiträge: 93
danke für deine ausführlichen schilderungen;-), aber im ernst, da "bestrafe" ich ihn lieber mit bedingungsloser treue als dass ich selbst solche dinger drehe. mal abgesehen davon, dass ich überhaupt nicht das bedürfnis nach "diskretem sex mit einem fremden" (um dich mal zu zitieren) verspüre.

jeder wie er mag, ob puff oder swingerclub oder die nette hausfrau von nebenan. aber ich selbst kann mit so etwas nichts anfangen und erwarte auch von meinem freund, dass er von sowas abstand nimmt. auch diese ganzen dinger mit den ach so offenen beziehungen (in unserem freundeskreis gibts da einige anhänger;-)) sind für meinen geschmack einfach sachen, die man machen kann, wenn man sich mit seinem partner nicht so sicher ist.ich halte das für schlechte kompromisse und wenn ich mich in einer beziehung nicht auf den einen menschen festlegen kann oder will, dann ist es in meinen augen einfach nicht der richtige...
meine meinung, wer es anders sieht, soll halt damit glücklich werden;-).

du schreibst "er wollte sich befriedigung verschaffen" und dass "ihr männer euch auch gelegentlich nach wärme sehnt" - bestimmt ist das so...aber auf diesem wege??
wenn bei uns so gar nichts mehr gelaufen wäre könnte ich vielleicht wenigstens die Ursache verstehen, aber so war es einfach nicht. Es war schön mit uns und wir hatten auch nicht 1mal die Woche samstag abends von 22.15 bis 22.30h 0815-Sex;-) Und auch ansonsten funktionierte unser miteinader wohl recht gut...dachte ich zumindest.


julian (so heißt er) ist ja nun seit montag wieder unterwegs. er ruft dann meistens abends kurz an, bevor die jungs ins bett müssen um gute-nacht zu sagen und kurz mit ihnen zu sprechen. und wir telefonieren dann meistens abends später noch ein wenig. mit den kindern hab ich ihn heute natürlich reden lassen, aber danach bin ich dann einfach nicht mehr ans telefon gegangen. er hat ganze 17mal angerufen und ich habe es einfach ignoriert. ich weiß, dass ist kindisch und albern, aber es hat mir heute eine ziemliche genugtuung verschafft. irgendwie schwankt es momentan ständig zwischen trauer, enttäuschung und wut und heute abend war ich wieder so sauer und ich weiss, dass er es hasst, wenn er mich nicht erreichen kann und das freut mich gerade...

oh man:-(.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2009, 17:10 
Offline

Registriert: 13.05.2008, 13:22
Beiträge: 229
Wohnort: brandenburg
hallo strandperle, wie sieht es aus bei dir?
hat sich deine meinung mit ein bißchen zeit und abstand geändert? will nicht neugierig sein,hoffe nur,dir gehts etwas besser!

_________________
"Schließe deine Augen und träume, träume dich selbst"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron