Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2006, 13:41 
Offline

Registriert: 09.06.2006, 00:22
Beiträge: 93
Bin dabei! Ich hasse schonmal nicht... dazu fehlt mir die Motivation!^^
Meine Motivation liegt in den genannten sachen! Vor allem meine Liebste wieder zu erobern!!! Was draus wird wird sich zeigen... Bin aber, so denke ich, auf einem guten Weg dorthin....

_________________
Ich schaue auf die straße, sehe jeden Tag das selbe bild! Gewalt an jeder Ecke und kein Mensch ist hier gewillt. Gewillt einmal zu helfen und einfach damit aufzuhören, Nein sie machen immer weiter und keinen scheints zu stören (copyright by SH!T RoCKz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2006, 13:44 
Offline

Registriert: 16.05.2006, 14:56
Beiträge: 948
Wohnort: NRW
Tequila hat geschrieben:
Bin dabei! Ich hasse schonmal nicht... dazu fehlt mir die Motivation!^^
Meine Motivation liegt in den genannten sachen! Vor allem meine Liebste wieder zu erobern!!! Was draus wird wird sich zeigen... Bin aber, so denke ich, auf einem guten Weg dorthin....

klingt gut

_________________
KIKA sagt:
Aber was gibt es schöneres, als mit seiner Traumfrau und nem Bier in der Hand in ner Gasse zu stehen, währen 50m vor einem die Polizei per Lautsprecher durchgibt "Bitte unterlassen Sie die Gewalttätigkeiten"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: hass
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 20:28 
Offline

Registriert: 19.05.2006, 09:49
Beiträge: 56
Wohnort: Ms
der K hat geschrieben:

Aber Hass ist nicht zwangsläufig mit Liebe verbunden, doch sollte man mit solchen Worten vorsichtig sein, denn die wenigsten haben es wirklich verdient gehasst zu werden. Meist ist es schon ausreichend wenn man jemanden nicht ausstehen kann


Und... sollte mit dem Wort Liebe nicht auch Vorsichtig umgegangen werden?
Oder hat nicht jeder irgentwo verdient geliebt zu werden, sei es angefangen im Kinderalter...später dann...sei es vielei cht dahin gestellt!

Vieleicht weiß ja jemand was ich meine!??

_________________
Wenn du fällst - helfe ich dir aufzustehen!
Wenn du fällst - werde ich es sehen
Wenn du fällst - werde ich ein stück, ein stück des Weges mit dir gehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2006, 13:09 
Offline

Registriert: 09.06.2006, 00:22
Beiträge: 93
Also erstmal: Dieser beitrag macht sehr deutlich, dass sich da schonmal jemand seine eigenen gedanken gemacht hat! Der ist klasse. Stimme auch mit allem zu! Und die frage wovor wir Angst haben? Ich denke es sind individuelle Ängste. Der eine hat Angst nicht von allen geliebt zu werden. Ein anderer hat Angst etwas zu verlieren. noch ein anderer hat Angst krank zu werden usw. Wobei wieder alle dieselbe Angst haben. Dann wäre sie demnach doch nicht individuell... Denn diese Ängste haben wir doch i-wo alle in uns!? Ängste hängen auch sehr viel mit dem jeweiligen Lebensziel zusammen... und der Kindheit. Aber das Thema ist ja hier nicht Angst, sondern Hass!

_________________
Ich schaue auf die straße, sehe jeden Tag das selbe bild! Gewalt an jeder Ecke und kein Mensch ist hier gewillt. Gewillt einmal zu helfen und einfach damit aufzuhören, Nein sie machen immer weiter und keinen scheints zu stören (copyright by SH!T RoCKz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2006, 13:29 
Offline

Registriert: 09.06.2006, 00:22
Beiträge: 93
Nun, ich glaube nicht, das aus Angst, Hass werden kann! da denke ich, gibt es andere Ursachen für die Gefühle. Aus Angst entsteht eher soetwas wie trauer, oder abgeschiedenheit. Hass wird nur empfunden, weil einem wehgetan wurde, oder man einfach nur dumm und blind ist!

_________________
Ich schaue auf die straße, sehe jeden Tag das selbe bild! Gewalt an jeder Ecke und kein Mensch ist hier gewillt. Gewillt einmal zu helfen und einfach damit aufzuhören, Nein sie machen immer weiter und keinen scheints zu stören (copyright by SH!T RoCKz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.09.2006, 13:01 
Offline

Registriert: 19.05.2006, 09:49
Beiträge: 56
Wohnort: Ms
@ Rock `n`Roll Outlaw: Deinen Beitrag über "Liebe" und "Hass" dinde ich sehr gut und anspruchvoll! Teile deine Meinung!

@Tequila: Bezüglich zum Thema Angst, ich denke das es nicht ganz stimmt.
Jeder Mensch hat 4 Grundängste, bei den einen ist der ein oder andere mehr oder weniger ausgeprägt. Aber diese 4 Grundängste beeinflussen unser Leben und das unterbewusst!
Und auch diese Ängste tragen zu unserer Gefühlsbildung bei!

_________________
Wenn du fällst - helfe ich dir aufzustehen!
Wenn du fällst - werde ich es sehen
Wenn du fällst - werde ich ein stück, ein stück des Weges mit dir gehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2007, 08:58 
Ich finde hassen gut, und ich habe ebend gerade richtig gut leidenschaftlich gehasst... OHH Mann leute war das geil..dieses wärmenede gefühl des hasses, diese glühende wut in mir die kräfte weckt... AAhh einfach stark leute.

Ach ja, der w hat ja gesagt er hasst nicht sondern ist nur wütend, gut das ihr es ihn nachmacht, bleibt mehr für mich übrig

ps: nein ich habe mich nicht geschlagen, nur gehasst

Dabei ist mir wieder eingefallen, ich bin ein mensch und menschen hassen. Heißt ja nicht das ich den ganzen tag voller hass durch die gegend renne und alles und jeden hasse. nein keiner kann diesen zustand lange halten. alles andere sind nur abneigungen oder ideologischer oder phylosohischer begründung. echter gefühlsmäßiger hass halt nicht ganz so lange

Zitat:
Auf jedenfall war... Verstehe was du meinst. Obwohl ich nicht sagen kann ob ich schonmal gehasst habe. Hass ist so ein "hartes" Wort - nicht mögen oder ne abneigung haben oder so auf jeden Fall aber Hassen ist für mich da schon das absolut extreme auf dieser Seite. Genauso wie ich nicht sagen kann ob ich wirklich schon einmal wirklich geliebt habe...


Mann du bist ein richtger Wedi, oder sagt mann Jedi. Lass dich ruhig von der dunklen seite der macht verführen


Zuletzt geändert von Gast am 31.05.2007, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2007, 09:16 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Ich mag den Hass überhaupt nicht, Smooth, das Gefühl das für dich so stark ist, zeigt sich bei mir als "Beben" ich fange an zu zittern so das ich angst habe, mich zu verlieren, des weiteren bin ich nur sehr schwer in Lage, mich richtig zu äussern, da mir auf Grund des beschleunigten Herzschlages, die Luft wegbleibt, das heißt die letzten Worte die ich sage, hört man nicht mehr, da die Luft weg ist.
Und da mir all das bewusst ist, ist mir auch bewusst, das der Hass mich in dem moment in der Hand hat, deswegen mag ich ihn nicht!

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2007, 09:22 
Zitat:
ich fange an zu zittern so das ich angst habe, mich zu verlieren


einfach loslassen und auf deine gefühle hören, alles vergessen und deine gefühle handeln lassen. richtiger hass nimmt dir in den moment deine ängste, da ist kaum platz für zwei gefühle, und steuern kann mann das eh kaum

wow, klingt sehr lustig was du schreibst


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2007, 22:51 
Offline

Registriert: 03.04.2007, 01:38
Beiträge: 213
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich vergleiche Hass mit diversen Drogen. Irgenwas oder wer verleitet dich dazu. Dann steigerst man sich immer mehr hinein. Irgendwann bist du im Rausch der Gefühle und der Sog wird immer stärker. Irgendwann kommt der Moment nach der Frage nach dem Warum. Meistens kann man`s gar nicht beantworten ohne sich selbst zu belügen. Und am Ende hast du nur noch ein hohles Gefühl im Magen. Bis zum nächsten Mal....

_________________
Im Alter bereust du vor allem die Sünden,...
...die du nicht begangen hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2007, 14:58 
Offline

Registriert: 18.10.2007, 13:53
Beiträge: 18
Wohnort: 3 Zonen meines Bewusstseins
Mal was zu hass

Hass entsteht wenn etwas passiert das nicht unserem Willen entspricht.
Und da der Wille bei jedem Menschen immer unterschiedlich ist drückt er sich auch bei jedem etwas anders aus. Aber Fakt ist das er uns auch zum nachdenken bewegt und manche dinge lernt man nur durch nachdenken.
Wenn es nicht so wäre würden wir jetzt nicht darüber schreiben.
Es wäre möglich ohne Hass zu leben aber man lernt es erst wenn man schon viel zu viel gehasst hat. Genau das ist das Problem dabei.
Wir brauchen hass um zu erkennen, wenn wir hassen schüttet unser Körper wahrscheinlich irgendwelche Hormone aus die unser Gehirn sozusagen "antreiben". Das kann auch zum Problem werden da manche überempfindlich nachdenken und zu Erkenntnissen kommen die sie nach späteren überdenken anders sehen.
Also wird unser Körper einen geringen Teil des nennen wirs mal "Hass-Hormons" schon von Natur aus immer ausschütten genau wie der Körper ständig eine geringe Menge alkohol produziert(bin kein mediziner oda sowas hab nur genug drüber gehört).
An sich würd ich aber Hass aber auf die spirituelle ebene stellen.
Hass ist nicht wirklich ein Gefühl es ist eher ein geistiger zustand der uns dazu bewegt etwas zu machen wie muskeln anspannen oda bestimmte hormone aussenden. Unser Gehirn relativiert eine Information und greift es in irgendeiner art auf diese info zu so Erinnert sich das Gehirn und wir beginnen zu hassen.
Liebe kann auch zu hass führen, z.B. kann man einen Menschen dafür hassen wenn man sich in ihn verliebt ohne es zu wollen.
Dann denkt man über den Menschen nach usw.(kennen wir ja alle) und vergisst wichtige dinge verplämpert Zeit oder noch schlimmer ballert sich Rübe mit Drogen voll.
Aber warum verlieben wir uns.
Naja dafür gibt es 2 Gründe der erste ist der fanatismus oder auch dummheit genannt und der zweite sind wenn die Natürlichen Botenstoffe vom einen beim anderen ankommen, was vom Unterbewusstsein wahrgenommen wird und das wiederrum verdreht uns dann langsam den Kopf. Ich weis nicht genau ob das so richtig ist aber ich vermute das sich das auch nur einseitig beziehn kann, tja und das ist dann pech für den verliebten. Passt der Mensch aber charakterlich nicht fängt man an ihn zu hassen. Dabei sollte man aber alle vorurteile und zweifel aus dem weg schaffen, den wir sind nicht nur was wir sind sondern auch das was uns umgibt(einflüsse verändern uns).

Auf jeden Fall würde sich für Hass schon irgendeine idealistische lösung finden, kleiner scherz am Rande: Kleinen Kindern ab und zu mal ein Bein stellen damit sie sehn das nicht alles nur fröhlich und Bunt is.
Heißt wenn wir den Hass schon von anfang an kontrollieren würden könnte
man den menschen zeigen das es auch ohne geht.
Den erst wenn man weis was das ist weis mans zu schätzen wenn mans nicht hat.

Falls ich irgendwelchen blödsinn geschrieben habe entschuldige ich mich Wer ich bin? kommt noch!

_________________
Wer Flucht schreit stumm nach Hilfe!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.04.2008, 13:59 
Offline

Registriert: 01.04.2008, 08:28
Beiträge: 20
Wohnort: Limbach ingendwo am Arsch der Weld KH
Hass ist diese Gefühle, das wir unfähig sind, einen Konflikt mit Worten, mit Argumenten zu lösen!

Zum Thema HASS wollte ich nur mal sagen dass viele nicht über das Wort nach denken.Einfach sagen was sie hassen......zB gibt welche die hassen die Band Papa Roach mehr als h!tler.. vieleicht weil sie übermäßig Tätowiert sind na sin mir nit alle im Bildlichen sinne Tätowiert wir haben doch Idioten auf der Stirn Stehen ach egal.
Das nenn ich krank...die machen doch einfach nur musik und h!tler hat millionen menschen getötet...
oder andre sagen sie hassen Brokkoli ...was hat der Brokkoli denen denn bitte getan das man ihn Hasst???

_________________
There's no money
There's no possessions
Only obsession
I don't need that shit

http://www.myspace.com/angeldust1dark


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2009, 14:42 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Ist der Hass nicht das Gegenteil von Schönheit ?

Die Verneinung des Schönen macht einen hässlich, folglich ist alles schlecht, wenn man das als Synonym für hässlich verwenden darf, nur übersieht der jenige der hasst wohl, dass er es ist der hasst und so isoliert sich dieser dann selbst.

Wenn da auch nur ein wenig von stimmt, was ist dann das Gegenteil von Liebe, oder was ist Liebe überhaupt in diesem Kontext betrachtet ?

Wenn die Schönheit ihren "Höhepunkt" erreicht, so sieht man wohl ein vollkommenes Wesen welches Wert ist geliebt zu werden, wenn diese Schönheit sich aber als Schein herraustellt, so wird man hässlich, da die Schönheit ja im Auge des Betrachters liegt.

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2009, 21:42 
Offline

Registriert: 20.08.2007, 18:20
Beiträge: 433
Wohnort: Wien
Radix hat geschrieben:
Ist der Hass nicht das Gegenteil von Schönheit ?
...
...
Wenn da auch nur ein wenig von stimmt, was ist dann das Gegenteil von Liebe, oder was ist Liebe überhaupt in diesem Kontext betrachtet ?

Wenn die Schönheit ihren "Höhepunkt" erreicht, so sieht man wohl ein vollkommenes Wesen welches Wert ist geliebt zu werden, wenn diese Schönheit sich aber als Schein herraustellt, so wird man hässlich, da die Schönheit ja im Auge des Betrachters liegt.


naja stimmt schon!Wenn jemand sympatisch is wirkt derjenige gleich viel"schöner" und umgekehrt!

u. das gegenteil v. Liebe is Ignoranz, weil es noch mehr weh tut gar nicht beachtet zu werden!Wenn das lange durchgezogen wird wandelt die liebende Person vllt irgendwann ihre Gefühle in "Hass" um u. die Person wird hässlich!

Hass-hässlich...das gefällt mir :D

hab mal kurz dran gedacht das Liebe = Schönheit was dem ab. widerspricht das Hass das Gegenteil bedeutet
hmm...

_________________
...wenn du willst fang neu an, und schmeiß alles hin...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2009, 00:04 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Die Schönheit ist ja etwas sinnliches, eine Ordnung die gefällt.
Die Liebe aber ist etwas abstraktes, vielleicht eine explosivartige Freude über dieses Schöne.

Nun ist die Frage, was wessen Grund ist.

Vielleicht hat Hass auch etwas mit Irren zu tun, wenn man liebt, so tut man dies mit voller Hingabe, ergibt sich nun aber, dass das Geliebte gar nicht schön (was auch immer man davon hält) ist, dann wird aus der Freude wohl erst einmal Verwirrung und in Folge Hass.

Aber der Hass ist ja nichts weiter, als ein Festhalten am Vergangenen am Schönen, ein Festhalten an der Irritation, denn es kann ja nicht sein, dass dieses Schöne plötzlich so hässlich ist, insofern würde ich dir recht geben, Ingnoranz ist das Gegenteil von Liebe.

Der Feind ist doch ein Betrüger, ein Betrüger der Freundschaft, der Betrogene hält an der Freundschaft fest aber hasst den Betrüger.

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron