Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 204 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.07.2014, 00:28 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Schon seit einer Weile wollte ich zu diesem Thema mal einen Thread eröffnen, und nun finde ich also endlich die Zeit dazu. Schließlich ist das mit dem Schlaf doch eine wirklich faszinierende Angelegenheit über die es lohnen könnte sich auszutauschen wie ich finde!

Man muss sich das ja einmal vorstellen: Davon ausgehend, das viele von uns sicher so um die 8 Stunden pro Nacht schlafen, verbringen wir also zirka ein komplettes Drittel unseres Lebens schlafend, und einen Teil davon wiederum in der Traumdimension, die unser Verstand jede Nacht aufs neue für uns Kreiert, und welche somit im Prinzip einen nicht zu Unterschätzenden Teil unseres Daseins einnimmt.

Ein Drittel unseres Lebens!

Klar, es gibt auch Menschen die weniger Zeit mit schlafen verbringen, genau so wie auch welche die mehr Zeit ihres Daseins in diesem Zustand verweilen.

Ich persönlich brauche auf jeden Fall meinen Schlaf! 7 – 8 Stunden sind gut, weniger geht auch mal, aber grundsätzlich ist das schon in etwa die Zeit die ich brauche, um am nächsten Tag perfekt ausgeruht und wieder voll da zu sein. Kann allerdings auch gerne mal mehr werden...

Und jede Nacht aufs neue, geht es auf eine Reise ins ungewisse. Jeder von uns wird die Nächte, in denen man etwas besonders schönes geträumt hat, und nach dem aufwachen am liebsten direkt wieder in den entsprechenden Traum zurück möchte sicherlich genau so kennen, wie Alpträume, bei denen man heilfroh ist, wenn man aufwacht und erleichtert realisiert das es sich bei dem soeben erlebten nur um einen Traum handelte.

Ich persönlich empfinde diese allnächtliche Reise ins Land der Träume als eine ziemlich faszinierende Angelegenheit!

Und das schlafen an sich als einen außerordentlich gemütlichen Sinnes zustand, den ich wenn es ein guter Schlaf ist als absoluten Genuss erlebe.

Wie sieht es bei euch aus? Schlaft ihr gerne und viel, oder ist es einfach nur ein Mittel zum Zweck um am nächsten Tag wieder fit zu sein? Seid ihr jeden Abend erneut gespannt was die Nacht an schönen Erlebnissen im Reich der Träume mit sich bringt, oder habt ihr vielleicht sogar eher Angst vorm schlafen, da euch häufig Alpträume plagen? Könnt ihr sobald ihr im Bett liegt direkt schlafen, oder habt ihr womöglich mit Schlafstörungen zu tun, oder seid ihr vielleicht Schlafwandler? Habt ihr bestimmte Rituale zum einschlafen?

Und habt ihr vielleicht auch Erfahrungen mit dem sogenannten "Luziden Träumen"?

Gerade letzteres erlebe ich in letzter Zeit immer häufiger, bin mir im Traum immer öfter darüber im klaren das ich Träume, und somit oftmals auch dazu imstande, die Träume gezielt zu beeinflussen, mich in ihnen ganz bewusst zu bewegen und mit den Traumwelten zu interagieren!
Eine äußerst faszinierende Erfahrung!

Schreibt doch einfach mal was euch zu diesem meiner Meinung nach sehr spannenden Thema einfällt, ich bin gespannt auf eure Berichte über diese Bewusstseinsdimension, welche jeden von uns Tag für Tag, oder besser Nacht für Nacht durch diese Reise begleitet die wir Leben nennen.

Grüße,

Moondog

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.2014, 08:17 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:48
Beiträge: 181
SCHLAF ist toll

Aber als Schichtarbeiter in einem absolut beknacktem Schichtsystem bekommt man meist nicht den Schlaf den man braucht, bzw an völlig ungeeigneten Zeitpunkten.

Wenn ich Urlaub habe, dann stelle ich den Wecker aber dennoch jeden Tag. Aber dann auch wirklich großzügig. Nach max 9h möchte ich geweckt werden. Meist werde ich aber nach 7h von allein und komplett ausgeruht wach.
In Arbeitswochen bekomme ich je nach Schicht 5-6h Schlaf. Das lässt sich manchmal leider gar nicht anders vereinbaren. Sei es wegen Schichtumstellung oder auch einfach nur weil ich meine Tochter 1-2 mal abhole. An den Tagen bin ich dann auch meist platt.

TRÄUMEN
tu´ ich meist aber nur an den Tagen (bzw erinnere ich mich daran) wenn ich wirklich so meine 6-7h Schlaf habe. Wenn ich richtig entspannt und ausgeruht bin.
Früher wurde ich häufig von Alpträumen mit Gemetzel und Geschnetzel geplagt da ich anscheinend zuviel beknackte Filme geschaut habe. Witzigerweise hab ich aber irgendwann sogar Spaß an diesen Träumen gehabt. Realer als ein Film weil man ja wirklich Angst in den Träumen hat.
Ich denke aber, seitdem ich mich mit dieser Art Traum "angefreundet" hab - macht es denen keinen Spaß mehr. Vielleicht noch 1-2 Alpträume im Jahr.

Selten gibt es richtig tolle Träume wo ich am liebsten sagen würde "hier bleib ich". Auch wenn es verrückt klingt - vor´m HHR hatte ich sogar Träume in denen ich wieder in der Westfalenhalle war.
Frivole Träume gibt es leider viel zu selten - bin jetzt 3,5 Jahre Single.....da könnte ruhig mal so der eine oder andere erotische Traum mich begrüßen ;o)

Meist ist es aber nur wirres Zeug an das ich mich erinnere und es nicht logisch zusammengebastelt bekomme. So nach der Art
"Gehe mit Arbeitskollegen weg und sitze mit Forumsuser im Kino" - da frage ich mich immer "wann hab ich die Kollegen verloren und wo die Familia getroffen?"


Wirklich interessantes Thema - bin auf die anderen gespannt

VAYA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.2014, 09:56 
Offline

Registriert: 17.01.2014, 19:30
Beiträge: 675
Wohnort: NRW
Ich bin Langschläfer und Morgenmuffel...ich schlafe min. 8 Stunden,
dürfen aber auch mal mehr sein.Probleme ein zu schlafen hab ich im Mom. nicht.
Ich bleib einfach so lange wach, höre Musik und
schreib mit der Familia, bis ich so müde bin,
dass ich im Stehen einschlafe.
Ich schlaf dann auch sofort ein.

Träume...meist kann ich mich nicht erinnern geträumt
zu haben, wenn ich träume dann weniger wirr,
bzw. die Personen die darin vorkommen oder die Dinge,
die passieren machen meist auch Sinn.
Was mir aber öfter passiert ist, dass ich morgens aufwache
und für Dinge, über die ich mir am Tag zuvor Gedanken
gemacht hab, plötzlich eine Lösung hab....dann ist das alles
logisch und gar nicht mehr sooo kompliziert.
Meist muss ich das was mir in dem Mom. durch den Kopf geht
aufschreiben, sonst ist es genau so schnell wieder weg.

_________________
~~~~~~~~Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.2014, 17:14 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
@ Lily

Ein "Traumtagebuch" ist vielleicht eine Idee für dich!

Ich habe auch schon seit meiner Jugend immer vorgehabt irgendwann mal eins zu führen, ist aber bis heute irgendwie nichts daraus geworden.

Ich persönlich fände es einfach mal interessant meine Träume in einem Traumtagebuch festzuhalten.

Das führen eines solchen soll aber auf Dauer auch dabei helfen, sich besser an seine Träume zu erinnern, vielleicht wäre das ja etwas für dich! :-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.07.2014, 17:35 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1947
Also ich schlafe eigentlich gar nicht gerne wenn ich ehrlich bin... Bei mir ist das ein Selbstläufer aber auch nur wenn ich Trainiere. Und ich trainiere 5 Tage die Woche verschiedenste Kampfkünste. Solange ich Trainiere ist alles schön und gut. Aber wehe denn ich trainier mal ne Woche nicht wegen Erkältung Verletzung etc, dann muss ich Alkohol trinken um zu schlafen ich schlafe dann echt sehr, sehr schlecht... Alpträume die ich nicht steuern kann. Träume wo du aufwachst und merkst ui nur n Traum nur im Traum gestorben Herzrasen alles noch gut ;)
Manchmal hab ich auch Träume dann weiss ich was ich geträumt habe und träume noch weiter während ich Wach bin, oder denke den ganzen Tag drüber nach. Oft Träume ich von Menschen mit denen Mann Streit hat oder sich im schlechtem getrennt hat. Das ist echt eine ganz ganz Verrückte Sache mit den Träumen. Ich denke der Körper und der Geist hat da eine ganz Komische Zusammengehörigkeit... eine die man kaum erklären kann...

Was mich darüber hinaus Interessiert ist das Thema "Inception" Was wäre wenn man im Traum was Einpflanzen könnte um Fehler zu Vermeiden oder andere dort hineinzumanövrieren, oder was auch immer ihr wisst was ich meine... Das ist ein interessanter Gedanke von Christopher Nolan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2014, 20:00 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Alle anderen hier schlafen und träumen nie?!

Oder traut ihr euch nur nicht? ;-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2014, 20:11 
Offline

Registriert: 20.07.2014, 00:17
Beiträge: 655
Schlafen ist schön! :)
Ich schlaf gerne, aber meist auch nur um die 7-8 Stunden. Ab und an hab ich dann mal solche Tage an denen ich richtig lange schlafe und das geniesse ich.

Was das Träumen betrifft, ich träume relativ viel, erinnere mich aber meist nicht daran. Ich merke das nur, weil ich mit Händen und Füßen träume und diverses dann nicht mehr da liegt, wo ich es abends über mich oder unter meinen Kopf gelegt hab. :)

Wobei ich auch eine echte Nachteule bin und die nächtliche Stille mir unheimlich viel gibt.

_________________
Gib mir Liebe oder Hass, nur nicht irgendwas…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2014, 20:29 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Ich würde gerne mal wieder durchschlafen...ein Traum, den ich seit ca. 2 Jahren träume ;)

Woran es liegt ??
Ich grüble zuviel, mache mir Gedanken, kann schlecht abschalten. Probleme nehme ich praktisch mit ins Bett und verfalle dann oft in einen unruhigen Schlaf, der mich morgens entsprechend fertig aufwachen lässt. Oder aber ich bin so fertig, dass ich auf der Stelle in einen tiefen Schlaf falle und nach 3-4 Stunden aufwache. Meistens kann ich dann nicht mehr einschlafen, bis der Wecker klingelt.

Ob ich träume ??
Ab und zu - ja !! Leider oft auch grausames und wirres Zeug. Und es gab ne Phase, wo ich in meinen Träumen praktisch in die Zukunft sehen konnte. Nicht vollständig aber so, dass ich damit was anfangen konnte.

Interessantes Thema ;)

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2014, 20:35 
Offline

Registriert: 24.07.2014, 18:54
Beiträge: 82
Also ich schlafe jetzt grad in den heißen Sommermonaten (Juli, August) sehr wenig. Dachgeschosswohnung und aufgrund der Temperaturen zwischen 3-5 Stunden schlaf...wenns richtig warm ist brauch ich vor eins nicht ins Bett zu gehn...und wenn der Wecker dann um halb6 bimmelt - Prost Mahlzeit!

Zum träumen...

Als ich mir meine Haare wachsen ließ träumt ich einmal dass ich mir spontan meine Haare hab schneiden lassen. Der Traum war so real, dass ich es echt geglaubt hatte. Ich war in dem Traum sooo sauer,traurig und fertig zugleich, 2 Jahre wachsen lassen und dann einfach ab. Als ich daraufhin wach wurde...hab ichs immer noch geglaubt und mir an die Haare gefasst. In diesem Moment war ich der glücklichste Mensch auf Erden... Haare noch da :)

_________________
„Damn motherfucking right, 
die Gedanken malen Bilder, und ich finde keinen Rahmen.
Cheers an Eddy Hartsch, Stephan Weidner [...], 
die wahrscheinlich nichmal ahnen, was sie mir gaben"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.08.2014, 21:40 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
@ Micky

Das mit dem grübeln im Bett kenne ich nur zu gut!

Und es ist wirklich ein absoluter Schlaf Killer, Probleme gedanklich mit ins Bett zu nehmen,
und diese dort weiter zu wälzen.

Wenn man die Veranlagung hat, eh viel über Dinge nachzudenken ist es auch nicht so ganz einfach das ganze abzuschalten. Man kann es aber durchaus trainieren, und versuchen das Bett zu einem Ort zu machen, wo all die Dinge die einen beschäftigen nichts zu suchen haben!

Gelingt mir mal mehr, mal weniger gut, aber schon wesentlich besser als zu anderen Zeiten!

Das einschlafen an sich macht mir trotzdem häufig Probleme! Jeder der schon mal mit Schlafstörungen zu tun hatte, weiß wie ätzend diese sein können!

Trotz allem liebe ich mein Bett, welches für mich einer der schönsten Orte dieser Erde ist! ;-)

Und den Schlaf an sich sowieso!

@ Hessen28

Willkommen im Club!

Dachgeschoss + Tropische Temperaturen = Wenig Schlaf!

Kenne ich auch gut! ;-)

Aber das wohnen im Dachgeschoss an sich finde ich einfach cool!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 10:06 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Noch ein Problem bei mir ist, dass ich einfach einen zu "leichten" Schlaf habe. Bei dem kleinsten Geräusch bin ich hellwach und kann dann natürlich meistens nicht mehr richtig einschlafen. Liegt wahrscheinlich daran, dass mein Unterbewusstsein einfach nicht abschalten kann und mein Hirn nicht zur Ruhe kommt...
Ich weiß es nicht, hab auch keine Ahnung, wie ich das weg bekomme. Ne Zeit lang hats mit Baldriankapseln geklappt - allerdings nur das Einschlafen, zum Durchschlafen reichte es einfach nicht :-/

Ich häng mich dann mal bei den "Dachgeschoss-Schläfern" dran - Schlafzimmer unter nicht isoliertem, schwarzen Dach...herrlich sowas ;)

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 14:11 
Offline

Registriert: 12.02.2013, 20:28
Beiträge: 2585
Es gibt nichts Schöneres als totmüde ins Bett zufallen und direkt einzuschlafen! Kommt bei mir aber leider auch nicht zu oft vor...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 20:01 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
W-Dianerin Anis hat geschrieben:
Es gibt nichts Schöneres als totmüde ins Bett zufallen und direkt einzuschlafen! Kommt bei mir aber leider auch nicht zu oft vor...


...und am Morgen nach einer Nacht mit wirklich gutem und ausgiebigem Schlaf herrlich ausgeruht und gelaunt auf zu wachen und in den Tag zu starten! Ein wunderbares Gefühl! Leider auch viel zu selten!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 21:34 
Offline

Registriert: 17.01.2014, 19:30
Beiträge: 675
Wohnort: NRW
Moondog hat geschrieben:
@ Lily

Ein "Traumtagebuch" ist vielleicht eine Idee für dich!

Ich habe auch schon seit meiner Jugend immer vorgehabt irgendwann mal eins zu führen, ist aber bis heute irgendwie nichts daraus geworden.

Ich persönlich fände es einfach mal interessant meine Träume in einem Traumtagebuch festzuhalten.

Das führen eines solchen soll aber auf Dauer auch dabei helfen, sich besser an seine Träume zu erinnern, vielleicht wäre das ja etwas für dich! :-)


Werde ich mal versuchen, mit einem richtigen Tagebuch hats bei mir nie gefunzt, nach ein paar Tagen hab ich keine Laune mehr.
Aber so ein Traumtagebuch....da schreibt man ja nur, wenn es was zu schreiben gibt...

_________________
~~~~~~~~Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.08.2014, 22:52 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Lily hat geschrieben:
Moondog hat geschrieben:
@ Lily

Ein "Traumtagebuch" ist vielleicht eine Idee für dich!

Ich habe auch schon seit meiner Jugend immer vorgehabt irgendwann mal eins zu führen, ist aber bis heute irgendwie nichts daraus geworden.

Ich persönlich fände es einfach mal interessant meine Träume in einem Traumtagebuch festzuhalten.

Das führen eines solchen soll aber auf Dauer auch dabei helfen, sich besser an seine Träume zu erinnern, vielleicht wäre das ja etwas für dich! :-)


Werde ich mal versuchen, mit einem richtigen Tagebuch hats bei mir nie gefunzt, nach ein paar Tagen hab ich keine Laune mehr.
Aber so ein Traumtagebuch....da schreibt man ja nur, wenn es was zu schreiben gibt...


Ich stelle mir das schon interessant vor!

Schade das ich diese Idee nie in die Tat umgesetzt habe! Wäre schon irgendwie interessant jetzt nochmal zu lesen, was ich früher so alles geträumt habe.

Am besten schreibt man die Träume dann direkt nach dem aufwachen auf,
wenn die Erinnerung noch frisch ist.

Müsste ich wirklich auch endlich mal mit anfangen!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 204 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron