Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.05.2008, 23:17 
Offline

Registriert: 01.05.2008, 16:46
Beiträge: 120
Wohnort: Freisen
das is mir zuviel zum aufschreiben , aber die 1. 2 sätze meiner sig. gehören dazu

_________________
"Ein Lied, das für mich eine völlig neue Bedeutung hat, seit Christoph Daum, Trainer meiner Fußballmannschaft ist." (Der W in Saarbrücken zu "Kleine weiße Lügen")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.05.2008, 23:24 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
Ich hab kein Motto oder irgendweine Lebensphilosophie.

Ich bin ich, ich mache das beste aus mir und meinem Leben und werde mich jeden Tag selber im Spiegel anschauen können


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2008, 08:47 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
Der-Stefan hat geschrieben:
Ich bin ich, ich mache das beste aus mir und meinem Leben ...

und was ist mit dem rest wenn ich fragen darf? alle anderen sind egal? was heisst denn für dich "das beste aus meinem leben"?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2008, 14:59 
Offline

Registriert: 07.05.2008, 14:43
Beiträge: 1
Wohnort: München
Mein Motto ist zwar schon uralt aber es bewahrheitet sich immer wieder.

Lebe jeden Tag als sei es dein letzter!!!

_________________
S S D D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2008, 16:49 
Offline

Registriert: 08.04.2007, 11:16
Beiträge: 849
Gehört wohl hier rein.

Die 10 Gebote des Liberalismus
1. Fühle dich keiner Sache völlig gewiss.
2. Trachte nicht danach, Fakten zu verheimlichen, denn eines Tages kommen die Fakten bestimmt ans Licht
3. Versuche niemals, jemanden am selbständigen Denken zu hindern; es könnte dir gelingen.
4. Wenn dir jemand widerspricht, und sei es dein Ehegatte oder dein Kind, bemühe dich, ihm mit Argumenten zu begegnen und nicht mit der Autorität, denn ein Sieg der Autorität ist unrealistisch und illusionär.
5. Habe keinen Respekt vor der Autorität anderer, denn es gibt in jedem Fall auch Autoritäten, die gegenteiliger Ansichten sind.
6. Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich.
7. Fürchte dich nicht davor, exzentrische Meinungen zu vertreten; jede heutige Meinung war einmal exzentrisch.
8. Freue dich mehr über intelligenten Widerspruch als über passive Zustimmung; denn wenn die Intelligenz so viel wert ist, wie sie dir wert sein sollte, dann liegt im Widerspruch eine tiefere Zustimmung.
9. Halte dich an die Wahrheit auch dann, wenn sie nicht ins Konzept passt; denn es passt noch viel weniger ins Konzept, wenn du versuchst, sie zu verbergen.
10. Neide nicht denen das Glück, die in einem Narrenparadies leben; denn nur ein Narr kann das für ein Glück halten.
(Bertrand Russell, New York Times, 16.12.1951)

_________________
Nosce te ipsum et desines ipse esse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Meine Philosophie?
BeitragVerfasst: 22.06.2009, 19:41 
Offline

Registriert: 16.06.2009, 13:04
Beiträge: 31
Ich habe kein Motto, so wie viele Menschen es haben, aber es gibt Dinge, die für mich wichtig sind, und deren Summe ich als meine Philosophie betrachte:

-immer Suchen und neue Erkenntnis anstreben
-nie aufhören zu lernen (bildungsmäßig und emotional)
-ich denke also bin ich
-nie aufhören zu reflektieren und zu hinterfragen
-Reisen und neue Kulturen / Sichtweisen kennenlernen
-nie aufgeben Träume zu haben und für die Verwirklichung etwas zu tun
-auf den Instinkt und das Bauchgefühl hören
-Gefühle zulassen
-Ehrlichkeit und Empathie

_________________
"Glauben Sie an Gott?-Nein, nur an den Menschen und das er manchmal liebenswert sein kann!"
"Wir sind, wen wir beschützen, denke ich, und wofür wir kämpfen!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2009, 19:44 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
Radix hat geschrieben:
Gehört wohl hier rein.

Die 10 Gebote des Liberalismus
1. Fühle dich keiner Sache völlig gewiss.
2. Trachte nicht danach, Fakten zu verheimlichen, denn eines Tages kommen die Fakten bestimmt ans Licht
3. Versuche niemals, jemanden am selbständigen Denken zu hindern; es könnte dir gelingen.
4. Wenn dir jemand widerspricht, und sei es dein Ehegatte oder dein Kind, bemühe dich, ihm mit Argumenten zu begegnen und nicht mit der Autorität, denn ein Sieg der Autorität ist unrealistisch und illusionär.
5. Habe keinen Respekt vor der Autorität anderer, denn es gibt in jedem Fall auch Autoritäten, die gegenteiliger Ansichten sind.
6. Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich.
7. Fürchte dich nicht davor, exzentrische Meinungen zu vertreten; jede heutige Meinung war einmal exzentrisch.
8. Freue dich mehr über intelligenten Widerspruch als über passive Zustimmung; denn wenn die Intelligenz so viel wert ist, wie sie dir wert sein sollte, dann liegt im Widerspruch eine tiefere Zustimmung.
9. Halte dich an die Wahrheit auch dann, wenn sie nicht ins Konzept passt; denn es passt noch viel weniger ins Konzept, wenn du versuchst, sie zu verbergen.
10. Neide nicht denen das Glück, die in einem Narrenparadies leben; denn nur ein Narr kann das für ein Glück halten.
(Bertrand Russell, New York Times, 16.12.1951)


Den find ich gut, Nr.11 wäre für mich noch "Schwul ist nur der, welcher sich Bückt"
Nr 12 - Es ist falsch Franzose zu sein ;D

_________________
Bild
Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2009, 12:59 
Offline

Registriert: 08.08.2009, 23:25
Beiträge: 21
Meine Lebensphilosophie ist das Ving Tsun Kung Fu. Das ist zunächstmal das wonach es sich anhört, Kampf! Ving Tsun versucht alle Prozesse die bei einer körperlichen Auseinandersetzung ablaufen zu optimieren so daß man 100 Prozent seines Potenzial nutzen kann. Das beinhaltet aber nicht nur körperliche Aspekte sondern auch Strategien und Philosophie. Da ist zunächst mal die Idee das Angriff die beste Verteidigung ist. Das ist dämlich aber hocheffektiv, wenn euch mal jemand verbal attackiert versucht einfach voll zurück attackieren anstatt euch zu nur zu verteidigen. Das ist nur eine von vielen Ideen.Hab grade wenig Zeit,bei Interesse später mehr. Mfg angry man

_________________
Du bist was du warst und du wirst sein was du tust!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.09.2009, 11:33 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 13:25
Beiträge: 7
Wohnort: Niederrhein
mein sinn des lebens ist zu lieben.

_________________
ich bin wie ich bin. die einen kennen mich, die anderen können mich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 05.09.2013, 14:53 
Offline

Registriert: 03.09.2013, 16:50
Beiträge: 9
Eine richtige Lebensphilosophie habe ich auch nicht. Aber eine Sache hat sich oft genug herausgestellt, so dass mich der Gedanke inzwischen schon ein bisschen durch schwere Zeiten trägt - und zwar konnte ich aus jeder schmerzhaften, schlimmen, unendlich erscheinenden Lebenserfahrung etwas Positives gewinnen, was mir später an irgendeinem Punkt weitergeholfen hat.

Müsste ich es in einem Satz sagen, dann wäre der wohl: Alles im Leben hat einen Sinn.

_________________
"Wenn du anfängst zu zweifeln / Hörst du nie damit auf / Gestern war einmal / Ist nichts was du brauchst / Vergiss nicht zu vergessen / Tritt aus dem Schatten und seinen Fesseln."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 26.09.2013, 17:35 
Offline

Registriert: 11.09.2013, 12:32
Beiträge: 8
Nun, wie soll ich es sagen, am besten ich zitiere mal den Herrn Davidoff
"Die Lebenskunst ist eine Kultur, die von Lebensart, von Respekt und von Toleranz genährt wird. Die Kunst, eine Zigarre zu geniessen, ist dasselbe"
Quelle: Bei Noblego unter Zigarrenmatching gefunden

Sicherlich zielte Zino Davidoff mit diesem Wortlaut speziell auf den Genuss eine Zigarre zu rauchen, doch drückt er für mich viel mehr aus. Respekt und Toleranz sind eine der Grundprämissen des Lebens und des Miteinanders wie ich finde. Und das komtm oft zu kurz im Alltag.

_________________
"W" wie "Was fragst du so dämlich"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 29.05.2014, 22:06 
Offline

Registriert: 19.11.2013, 18:46
Beiträge: 198
Wohnort: Netherworld
Aus jeder Situation das mögliche zu ernten. Möglichst nah an meinem Optimum zu wandern, ohne dabei rücksichtslos, oder gar unfair und verletzend zu sein. Freundlich zu mir selbst zu sein, mir immer wieder mut zu machen, anderen etwas von meinen stärken geben, vertrauen schaffen, sich nah sein. Die menschen so lassen, wie sie sind, schließlich werde ich ja auch akzeptiert, wie ich bin. Der welt das lachen zurück geben, gemeinsam weinen, gemeinsam freude empfinden, zu teilen, was zu teilen ist. Bedingungslos zu sein, immer weiter ich selbst werden.

_________________
Der Traum enthält etwas, das besser ist als die Wirklichkeit. Die Wirklichkeit enthält etwas, das besser ist als der Traum. Vollkommenes Glück wäre die Verbindung beider.
(Leo Tolstoi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 03.07.2014, 22:41 
Offline

Registriert: 17.01.2014, 19:30
Beiträge: 675
Wohnort: NRW
Da könnte ich mir jetzt ein paar ganz schlaue Dinge einfallen lassen, oder einfach was zitieren....wären aber nicht meine Worte...
Unter einer Lebensphilosophie verstehe ich etwas, das mich mein ganzes Leben geprägt hat und nicht das, was ich heute denke, fasse ich also alles zusammen, war meine Lebensphilosophie immer:
"Was passieren soll, passiert, so oder so, also versuch immer irgendwie
mit dem Arsch an die Wand zu kommen und das Beste daraus zu machen."
Werte: Mein wichtigster Wert, das, was alles zusammenfasst ohne den nichts geht.....Liebe und zwar in jeglicher Form.
Ziele: Mein Leben auf die Reihe kriegen, ich selbst bleiben, nicht wieder in alte Muster fallen.
Prioritäten: In erster Linie ich selbst, wenn ich mich selbst vergesse, bin ich für nichts und niemanden nutze.

Klingt vielleicht bei all den hoch intellektuellen Antworten hier etwas minimalistisch, aber...ein Schritt nach dem anderen.

_________________
~~~~~~~~Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 04.07.2014, 07:56 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Lily hat geschrieben:
Da könnte ich mir jetzt ein paar ganz schlaue Dinge einfallen lassen, oder einfach was zitieren....wären aber nicht meine Worte...
Unter einer Lebensphilosophie verstehe ich etwas, das mich mein ganzes Leben geprägt hat und nicht das, was ich heute denke, fasse ich also alles zusammen, war meine Lebensphilosophie immer:
"Was passieren soll, passiert, so oder so, also versuch immer irgendwie
mit dem Arsch an die Wand zu kommen und das Beste daraus zu machen."
Werte: Mein wichtigster Wert, das, was alles zusammenfasst ohne den nichts geht.....Liebe und zwar in jeglicher Form.
Ziele: Mein Leben auf die Reihe kriegen, ich selbst bleiben, nicht wieder in alte Muster fallen.
Prioritäten: In erster Linie ich selbst, wenn ich mich selbst vergesse, bin ich für nichts und niemanden nutze.

Klingt vielleicht bei all den hoch intellektuellen Antworten hier etwas minimalistisch, aber...ein Schritt nach dem anderen.


Nein Lily, klingt absolut nicht minimalistisch. Nur ehrlich und lesenswert ;)

Meine Lebensphilosophie liest sich noch einfacher.
Niemals aufgeben, mich selbst hinterfragen, ehrlich zu mir selbst und zu anderen zu sein, helfen wo ich gebraucht werde und das Leben einfach leben. Nicht mehr und nicht weniger :)

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Lebensphilosophie
BeitragVerfasst: 05.07.2014, 21:30 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Eine Lebensphilosophie muss ja auch nicht unbedingt wer weiß wie verschwurbelt formuliert niedergeschrieben werden, um inhaltlich gut und lebenswert zu sein!

Freut mich hier mal wieder etwas zu lesen! :-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron