Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 13:23 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:35
Beiträge: 145
Wohnort: zuhause
es gibt keine zukunft
deswegen kann sie auch nicht schon vorher bestimmt sein

_________________
MU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 13:41 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 13:24
Beiträge: 37
Jens-Dirk hat geschrieben:
es gibt keine zukunft
deswegen kann sie auch nicht schon vorher bestimmt sein

dem schließe ich mich an. Ich halte von den ganzen Vorhersagen (Kartenlegen, aus der Hand lesen usw.) gar nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 14:27 
Offline

Registriert: 21.02.2007, 02:29
Beiträge: 66
Wohnort: bald würzburg
Ich glaube nicht daran. Ich denke wir haben unser tun allein in unseren Händen. Ich bin für mein Handeln selbst verantwortlich. Keine höher stehende Macht kann mich lenken.

_________________
laughing is a weapon!!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 16:03 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
Ich glaube an keine zufälle oder den ultimativen Masterplan!

Es ist wie es ist!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Mir doch egal!
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 16:46 
Offline

Registriert: 17.05.2006, 22:25
Beiträge: 62
Rock`n`Roll Outlaw hat geschrieben:
Leute..
Mich würde eure Meinung interessieren:
glaubt ihr an den ultimativen Masterplan für uns alle?
Ist unser Weg in die Zukunft schon vorherbestimmt?

Meiner Meinung nach kann man Antworten auf diese Fragen ebensowenig beweisen wie die Existenz eines Gottes. Deswegen habe ich keine Antworten dazu sondern kann einfach nur sagen: es ist mir egal!

Rock`n`Roll Outlaw hat geschrieben:
Imitiert unser Wunsch nach Freiheit und freien, unbeeinflussbaren Entscheidungen nicht letztenendes die Realität?

Es gibt durchaus medizinische Untersuchungen, die die Vermutung nahelegen, dass erst unser Unterbewusstsein entscheidet und danach unser Bewusstsein diese Eintscheidung als willentlich getroffene annimmt. Insofern hättest du gar nicht so Unrecht...

Rock`n`Roll Outlaw hat geschrieben:
Ist es wirklich nur Zufall, dass wir am Tage X, am Ort Y geboren werden?
Ist es wirklich nur Zufall, dass unser aller Charakter die verschiedensten egomanischen Ausprägungen besitzt?

Man mische ein Kartenspiel ordentlich durch und höre den Bauern, Königinnen und Königen zu. Hört ihr sie?
"Ist es Zufall, dass wir an diesem Zeitpunkt an dieser Stelle im Stapel liegen? Ist es Zufall, dass wir alle rechteckig und verdammt zweidimensional sind?"
Ich gebe zu das Beispiel hinkt, weil es einen "Kartenmischer" (Gott?) gibt, aber ich denke die Idee ist klar, oder?


Think 81 hat geschrieben:
Keine höher stehende Macht kann mich lenken.

Klar könnte sie ;-) - die Frage ist: gibt es sie?


DO_05 hat geschrieben:
Ich glaube an keine zufälle oder den ultimativen Masterplan!

Zumindest im normalen Sprachgebrauch schließt sich das doch gegenseitig aus, oder nicht? Gesetzt den Fall du hilfst einer alten Dame über die Ampel über die du an sich gar nicht gehen wolltest und findest am anderen Ende nen Hunderter. Zufall oder Belohnung (also Karma o.ä.) oder was Drittes?

_________________
"In all affairs it's a healthy thing now and then to hang a question mark on the things you have long taken for granted." Bertrand Russell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mir doch egal!
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 18:08 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
TalkmasterGIP hat geschrieben:
DO_05 hat geschrieben:
Ich glaube an keine zufälle oder den ultimativen Masterplan!

Zumindest im normalen Sprachgebrauch schließt sich das doch gegenseitig aus, oder nicht? Gesetzt den Fall du hilfst einer alten Dame über die Ampel über die du an sich gar nicht gehen wolltest und findest am anderen Ende nen Hunderter. Zufall oder Belohnung (also Karma o.ä.) oder was Drittes?



Ich würde sagen das wäre pures Glück!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mir doch egal!
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 19:31 
Offline

Registriert: 17.05.2006, 22:25
Beiträge: 62
DO_05 hat geschrieben:
Ich würde sagen das wäre pures Glück!

Mpf... und was ist Glück? In diesem Sinne verstehe ich es immer als subjektiv positiv wahrgenommene Folgen eines Zufalls. Also wieder Zufall...

_________________
"In all affairs it's a healthy thing now and then to hang a question mark on the things you have long taken for granted." Bertrand Russell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 20:42 
ich glaube jeder hat sich vor seiner geburt festgelegt was er auf der erde erleben möchte (so wie jemand sagt, dass er gerne mal bungee junping machen möchte um gaudi zu haben) ... und wenn man dann hier ist, weiss man aber nicht mehr alles, wir haben nur noch so eine ahnung was das war, und diese ahnung dessen was wir hier leben wollten zeigt sich durch gefühle, ideen, zufälle ... und der freie wille ... ich würde sagen den streichen wir mal, denn wer bestimmt denn was wir wollen. das ist doch wie eine idee, eine inspiration, das hat mit freiheit nichts zu tun. das kann man sich so vorstellen wir marionetten die sich bewegen weil einer die fäden zieht, bloß sind wir marionette und fadenzieher in einem, nur wir haben keinen kontakt zueinander. ich meine man nehme nur mal das beispiel: man will etwas und bekommt es auch. und ist trotzdem nicht glücklich, dann muss man erst "rausfinden was man eigentlich will" ... na wenn man das nicht weiss, was soll dann das ding mit dem "freien" willen!?!? es kommt wohl doch eher darauf an, dass man fühlt und danach handelt. das hat mit wollen nichts zu tun. denn man kann nicht steuern was man fühlt. das gefühl ist ja auch nur ausdruck dessen, was in uns vorgeht, und das steuern wir nicht, wir können nur auf möglichst zufriedenstellende art und weise damit umgehen. wir können uns höchstens vom willen befreuen um wirklich frei zu sein. also ... freier wille ... alles humbug.wer sagt ich habe das leben gelebt weil ich es so gewollt habe, sagt das nur weil er unglücklich war, und wer sein leben gelebt hat, hat das getan weil die voraussetzungen dazu gegeben waren und nicht weil er es frei entschieden hätte. oder wer entscheidet schon welche talente man hat und nutzt. der eine kann singen und wird sänger, der nächste ist unmusikalisch, entweder man fängt etwas damit an oder man entschiedet sich freien willens dagegen und macht es kompliziert. der freie wille existiert wohl deshalb, damti man rausfinden kann, dass es keinen freien willen gibt. man kann sich den gegebenheiten anpassen, oder man quält sich selber. der freie wille den wir von "gott" beommen haben ist wie die freie entscheidung, die uns eltern geben wenn sie sagen "mach doch was du willst, wirst dann mit den konsequenzen klarkommen müssen".
und und kartenlegen ... klar funktionierts. und man kann damit auch begrenzt in die zukunft schauen. ich lege doch selber karten. man kann soweit in die zukunft schauen wie es für denjenigen verträglich und wichtig ist. ich für mienen teil sehe karten nur als mittel zur lebensberatrung, denn wichtig ist was ist und warum es so ist und was man selber in der situtation tun kann, und nicht was in der zukunft kommt. zukunftgucken ist eingentlich völlig unnötig. wenn wir die zukunft kennen sollten würden wir alle hellsehen könnnen. wenn du jemandem sagst, dass er morgen den traumpartner fürs leben kennenlernt, rennt der auf einmal los in die disco, damit der ihn ja nicht verpasst, dabei wäre es der mann gewesen der zufällig an der falschen tür geklingelt hätte wenn du zuhause gewesen wärst. ... es ist einfach besser der mensch weiss nicht zuviel ... denn dann hört er nicht mehr auf gefühl, intuition und nabelt sich von seinem eigentlichen wegweiser ab.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 22:02 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 14:18
Beiträge: 138
das unterschreib ich dir so ... nefetari

kennen wir uns ? ^^

_________________
Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell es manche Menschen auf meine Blacklist schaffen!

BTSV - Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 22:26 
nicht dass ich wüsste ... aber was weiss ich schon.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 22:37 
Offline

Registriert: 04.03.2007, 19:27
Beiträge: 64
Was nefertari über den freien Willen sagt, dem kann ich weitgehend zustimmen. Auch ich halte den freien Willen für eine Erfindung des Menschen, damit er sich nicht ferngesteuert vorkommt.
Reiner Selbstbetrug!

Ich finde die Darstellung unseres Lebens, wie es im Film "Matrix" gezeigt wird ganz spannend. Der Mensch als Batterie für das was er erschaffen hat. Ich glaube zwar nicht, dass es so ist, aber doch ein sehr interessanter Denkansatz:
Die ganze Menschheit strebt nach Sinn und Freiheit, dabei besteht ihr Sinn in Energiespender sein und mit Freiheit ist Essig.
(Hat auch irgendwas pervers Reales)

Wahrscheinlich ist die ganze Evolution reiner Zufall. Hätten sich vor Milliarden von Jahren zwei Zellen anders zusammen gehängt, dann wäre der Mensch vielleicht nie entstanden.
Aber ich bin keine Freund von "Hätte-Wäre-Wenn". Es kommt alles so, wie es kommen muß. Ob das vorausbestimmt ist oder Zufall oder keines von beiden, dass werden wir nie erfahren.
Das was jetzt und hier passiert zählt doch im Endeffekt.
Es spielt eigentlich keine Rolle ob etwas vorbestimmt oder Zufall ist.
ES IST EINFACH WIE ES IST.
Wenn ich einer alten Dame über die Ampel helfe und 100? finde, dann ist es scheiß egal ob karma, Schicksal oder Zufall --> ich hab einfach 100? gefunden.
Wenn ich erfahre, dass ich meinen Traumpartner morgen treffe und in die Disco renne und ihn nicht treffe, dann hab ich ihn schlicht und ergreift nicht getroffen.
ES IST WIE ES IST.
Und das ist das was zählt.

Wir werden in diesem Leben nie erfahren, ob es eine höhere Macht gibt, die uns lenkt, ob wir unser Leben selbst bestimmen oder ob wir einfach nur rein zufällig agieren. Aber wie gesagt, dass ist am Ende eh nicht wichtig.
An dem Tag, an dem wir sterben, da bin ich mir sicher, wird sich dieses Rätsel für uns lösen. Wenn etwas danach kommt, dann wird uns diese Weisheit zuteil werden. Wenn nichts mehr kommt, dann wird es uns auch nicht mehr interessieren.

In diesem Sinne: Dein Herz schlägt einmal wenig mit jedem Schlag! Und wer weiss, wie viele du insgesamt hast?

LG
tiefschwarz

_________________
Blödem Volke unverständlich
treiben wir des Lebens Spiel.
Gerade das, was unabweichlich
fruchtet unserem Spott als Ziel.
-Christian Morgenstern; Galgenlieder-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 22:48 
klar ist alles scheißegal. die frage ist nur ob und mit welcher qualität man leben will.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 22:55 
Offline

Registriert: 04.03.2007, 19:27
Beiträge: 64
Absolut richtig. Und je weniger man sich über Schicksal und das ganze Gedöhns Gedanken macht, um so höher die Lebensqualität.
Man sollte das beste daraus mach machen.
Egal ob Zufall oder Schicksal.

_________________
Blödem Volke unverständlich
treiben wir des Lebens Spiel.
Gerade das, was unabweichlich
fruchtet unserem Spott als Ziel.
-Christian Morgenstern; Galgenlieder-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.03.2007, 00:46 
Offline

Registriert: 17.05.2006, 22:25
Beiträge: 62
nefertari hat geschrieben:
ich glaube jeder hat sich vor seiner geburt festgelegt was er auf der erde erleben möchte

Dieser Glaube hat natürlich einen großen Vorteil: es enthebt einen von der Verantwortung für's eigene Handeln und den eigenen Lebenslauf. Und in dem Tenor geht der Text dann auch weiter. Dauerhaftes treiben lassen...

_________________
"In all affairs it's a healthy thing now and then to hang a question mark on the things you have long taken for granted." Bertrand Russell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.03.2007, 01:14 
Offline

Registriert: 02.06.2006, 22:04
Beiträge: 114
Wohnort: Hamburg, Berlin, Leipzig
tiefschwarz hat geschrieben:
Absolut richtig. Und je weniger man sich über Schicksal und das ganze Gedöhns Gedanken macht, um so höher die Lebensqualität.
Man sollte das beste daraus mach machen.
Egal ob Zufall oder Schicksal.

Unterschreib!
Auch wenn einige Einträge sehr interessant sind, es wird NIEMAND die Gewissheit erlangen, ob Zufall, Schicksal oder Bestimmung.
Was soll ich mir ´nen Kopp machen um Dinge, die ich definitiv niemals erfahre oder beeinflussen kann?
Mein Hirn ist schon am Anschlag, wenn ich mich nur um Dinge kümmere, die ich beeinflussen kann!
Glückwunsch an alle Anderen, die noch zusätzlich Kapazität frei haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron