Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wahlen in den USA 2012 - 2016...
BeitragVerfasst: 23.10.2012, 17:57 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Heute in zwei Wochen, am 06. November 2012 wird also in den USA schon wieder der Präsident der Vereinigten Staaten gewählt. Ich weiß noch ganz genau, wie sehr ich mir vor vier Jahren gewünscht habe, das Barack Obama ins Weiße Haus einzieht, und wie froh ich war, das er das dann schließlich auch tat. Nun ist es also schon wieder so weit! Wie schnell doch die Zeit vergeht...

Zu meinem Erstaunen, und auch Entsetzen, ist nun, kurz vor der nächsten Wahl in den USA, das Rennen um das Amt des Präsidenten wenn man den Umfragen in den USA glauben schenken kann erstaunlich offen!

Es sieht alles danach aus, als wenn es dort bei diesen Wahlen ein Kopf an Kopf Rennen geben könnte.

Ich für meinen Teil hoffe sehr, das Barack Obama dieses Rennen erneut machen wird, da mir bei der Vorstellung, das sein Konkurrent selbiges für sich entscheidet, alles andere als wohl ist.

Von den Innenpolitischen Problemen der USA mal ganz abgesehen, sind die US Wahlen ja ein Ereignis, welches durchaus auch für uns Konsequenzen haben könnte. Man braucht sich nur einmal anzusehen, welche Konflikte zur Zeit in manchen Teilen dieser Welt schwelen...

Mir persönlich wäre wesentlich wohler bei der Sache, wenn sich bei den Konflikten die sich für die Zukunft abzuzeichnen scheinen, und die uns letztendlich alle interessieren sollten, jemand wie Barack Obama die Geschicke der USA lenken würde! Ihm traue ich durchaus zu, den Schwierigkeiten die sich am Horizont der Geschichte abzeichnen, mit einem gesunden Maß an Vernunft und auch dem notwendigen Augenmaß zu begegnen.

Wie seht ihr das? Interessiert ihr euch für die Wahlen dort? Und wenn ja: Wen wünscht ihr euch als nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten, und warum?

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 30.12.2012, 21:27 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Auch wenn hier leider einige interessante Beiträge im Zuge des neuen Foren Anstrichs verloren gegangen sind, mal wieder etwas zur Lage in den USA, und quasi eine Fortsetzung des hier kurz nach der Wahl schon besprochenen alten Themas...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 75177.html

Ich bin wirklich gespannt, ob sich dort bis morgen Nacht noch etwas tun wird!

Das der konservative Teil der Republikaner allerdings selbst nach diesen Wahlen immer noch wie fest zementiert an seinen Standpunkten festhält, und somit sowohl dem Ansehen der eigenen Partei, als auch potenziell dem eigenen Land zu schaden bereit ist, kann man durchaus als "bemerkenswert" bezeichnen...

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 19.06.2013, 21:11 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Dieser Tage ist Obama ja bekanntlich in Deutschland.

Wer von euch hat sich seine Rede angesehen?

Und wie fandet ihr sie?

Oder war vielleicht sogar jemand vor Ort?

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 19.06.2013, 23:26 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
ich habe sie mir angesehen, aus sicherer entfernung.

ich bin total begeistert. schon nach seinem "hellow börlinn!" war mir sofort klar, es wird eine herausragende rede werden. ich sollte recht behalten!

die masse trotzte den höllischen temperaturen und ganz ehrlich..ich bin froh nicht eingeladen worden zu sein. respekt an die menschen die dort beim tor so tapfer ausgehalten haben.

in dreißig minuten lässt sich ja vieles nur kurz anschneiden, aber ich bin überrascht, was doch alles zur sprache gekommen ist. einmal mehr hat mister obama seine hausaufgaben gemacht und es war erfrischend ihm zu lauschen.


isch abe fertich!^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 11:58 
Offline

Registriert: 27.02.2013, 14:09
Beiträge: 23
Schade, Schade,
daß nach all seinen Verfehlungen in den letzten Jahren, es immer noch Leute gibt die seinen Worten Glauben schenken.
Auf der einen Seite Blumige reden Halten, auf der anderen Seite Leute umbringen, beobachten und ausspionieren.
Was hat er denn ausser schönen reden
wirklich erreicht oder gar verändert in seinem Land oder gar auf der Welt ??????
Nach langem Nachdenken...............NIX !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 12:11 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
hm..na ich denke "er" ist ziemlich erfolgreich mit dem was "er" sich vornimmt und umsetzt. oder nicht?

da er nun einmal fast als könig der welt betrachtet werden muss, muss er prioritäten setzen. er handelt nicht mehr für sich selbst, sondern nur noch für sein land. und so ist es nicht verwunderlich das er nur versucht die (geschichtliche) flagge empor zu halten.

es gab einen wunderbaren faden der sich durch die rede zog...

als er von unserem grundgesetz und der amerikanischen unabhängigkeitserklärung sprach, war ich hin und weg! ihr nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 16:02 
Offline

Registriert: 27.02.2013, 14:09
Beiträge: 23
Ne, denke ich nicht.
Er hat viel vorgehabt und vielleicht auch ab und an was gutes vor aber erreicht hat er noch gar nichts, Guantanamo gibt es noch, der Drohneneinsatz wird weiter gemacht, die Waffengesetze ändern sich nicht wirklich, das Gesundheitssystem konnte er nicht richtig durchbringen und zu guter letzt verteidigt er sogar noch die überwachung aller Bürger.
Meiner Meinung nach redet er zwar schön aber seine Taten unterscheiden sich kaum von denen seines Vorgängers.
Er redet halt gut aber das war es auch schon.
Das ist aber nur meine Meinung !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 23:12 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
für das "schöne reden" kann man ja heute an jeder ecke geschult werden. man muss sich halt verkaufen können. das macht ja jeder versicherungsfritze und marktschreier genauso.
viel interessanter wäre es doch zu wissen, ob er wirklich auch dazu in der lage wäre gegen den strom schwimmen zu können!?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 23:23 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Also bei aller (teilweise ja auch berechtigter) Kritik, ist Obama immer noch einer der mir persönlich sympathischsten Politiker!

Das dieser Mann nicht übers Wasser laufen kann, wie viele es damals anscheinend vor seiner Wahl geglaubt hatten, war genauso klar, wie das sich mit ihm im Weißen Haus nicht urplötzlich das komplette Amerika, oder gar die ganze Welt verändern würde!

Allerdings hat dieser Präsident durchaus einiges erreicht! Allein schon seine Außenpolitik, und die Art wie er auf andere Nationen zugeht, und den Dialog sucht, ist eine vollkommen andere als die seines Vorgängers. Und ich bin mir ziemlich sicher, das ein Amerika mit einem der beiden Konkurrenten die er bei den beiden Wahlkämpfen hatte an der Spitze des Staates heute nochmal ganz anders aussähe, als es das jetzt tut! Ich bin wirklich froh das in diesen Zeiten ein Obama Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist!

Und im übrigen nehme ich es diesem Menschen auch durchaus ab, das er tatsächlich Visionen hat, und das er diese auch gerne noch konsequenter umsetzen würde! Einer der wenigen Politiker, denen ich einen ehrlich vorhandenen Idealismus zutraue! Allerdings darf man nicht vergessen, das so gut wie alles was er vorhat, an allen Ecken und Enden von den Republikanern blockiert wird! Wenn Obama könnte wie er wollte, hätte er sicherlich schon ganz andere Erfolge vorzuweisen! Kann er aber nicht, und das ist letztendlich wirklich nicht seine Schuld!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 23:35 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
es gibt sympathische politiker?^^

diese frage nehme ich heute mal mit ins bett. bis morgen dann, gute nacht!

:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 21.06.2013, 00:10 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Moondog hat geschrieben:
ist Obama immer noch einer der mir persönlich sympathischsten Politiker!


Also im Sinne von "Im Vergleich mit den anderen Vertretern dieser Zunft immer noch sympathisch - sten Politiker"... ;-)

Wobei ich Obama im Prinzip schon mag!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 21.06.2013, 16:11 
Offline

Registriert: 10.10.2006, 20:04
Beiträge: 352
Daniel-73 hat geschrieben:
Schade, Schade,
daß nach all seinen Verfehlungen in den letzten Jahren, es immer noch Leute gibt die seinen Worten Glauben schenken.
Auf der einen Seite Blumige reden Halten, auf der anderen Seite Leute umbringen, beobachten und ausspionieren.
Was hat er denn ausser schönen reden
wirklich erreicht oder gar verändert in seinem Land oder gar auf der Welt ??????
Nach langem Nachdenken...............NIX !!


dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen! das einzig positive an obama ist, dass er der demokratischen partei angehört, aber die entscheidungen die er trifft, finde ich alles andere als demokratisch.

um noch eine kuriosität obamas aufzudecken: der macht zuviele witze!

hat nen clip gedreht wo er daniel day-lewis spielt der obama spielt.
dann kommt der mitm skateboard zum chinesischen premier angefahren, um ihm die hand zu schütteln und und und...
dafür lieben ihn die amerikaner und ich finde das ist manipulation.

am schlimmsten finde ich die ganzen regisseure und schauspieler die immer für seine kampagne kämpfen. das hat immer eher was mit eine hand wäscht die andere als mit ideologie zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 22.06.2013, 00:24 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
ajo, der typ ist witzig, sportlich, charmant und vielleicht auch ganz ansehnlich. so tolle people haben wir nicht im bundestag sitzen. verdammt!

aber mal ehrlich...
uns geht es einfach noch viel zu gut. deswegen können wir den anblick dieser lichtgestalten am politischen firmament auch noch ein wenig länger ertragen. uns passiert doch nichts. solange unser poppes nicht brennt ist doch alles in ordnung.

es kann doch wirklich alles nicht so schlimm sein. wenn es das wäre, dann könnte man (das volk) ja was dagegen tun!

wenn ich richtig informiert bin, dann wird dem amerikanischen volk diese gelegenheit ja in der unabhängigkeitserklärung eingeräumt. das volk scheint also doch durchaus noch zufrieden mit den machenschaften von oben. oder zeigen die uns das nur wieder einmal nicht?^^

ich glaube wir deutschen sind einfach nur ein bisschen neidisch auf die da drüben. die haben wenigstens etwas auf das sie sich im ernstfall berufen können. haben wir überhaupt zwischenzeitlich eine verfassung formuliert bekommen? ;)
______

ich dachte eigentlich obies rede vom 19ten ...oder war es doch der 20te? na scheiß drauf, keine ahnung, war wohl doch nicht so der hit.

also ich dachte eigentlich seine rede wäre ein "brett" gewesen, aber ich habe im internet eine gefunden die war noch tausendmal schöner als die oben erwähnte. :)

http://www.youtube.com/watch?v=cyore4K7BjY


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 24.06.2013, 09:13 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
hach, noch so eine erfrischende geschichte...

Zitat:
Wenn es einen Menschen gäbe, der wagte, alles zu sagen, was er von dieser Welt gedacht hat, bliebe ihm kein Quadratmeter mehr, um sich darauf zu behaupten. Wenn ein Mensch erscheint, stürzt sich die Welt auf ihn und bricht ihm das Rückgrat. Immer sind zu viele morsche Säulen stehen geblieben, zuviel verfaulte Menschheit, als das ein Mensch aufblühen könnte. Der Überbau ist eine Lüge und das Fundament eine riesige zitternde Angst.

(henry miller)

man stelle sich nun vor wie ich die hand vor den mund halte und anfange in eure richtung zu flüstern!

in dem vollständigen text von miller geht es sicherlich im grunde um etwas anderes, aber ich musste bei diesen zeilen an die heutigen "whistleblower" denken. was ist da los? staatsfeind nr. xxx ? der film hat damals schon paranoid gemacht und nun gibts das auch noch in den "nachrichten". :/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahlen in den USA 2012
BeitragVerfasst: 25.06.2013, 12:07 
Offline

Registriert: 27.02.2013, 14:09
Beiträge: 23
Hallo Kascha,

leider bin ich mit deinen Aussagen sehr Unglücklich!
Deine Rosarote USA/Obama Brille ist riesengroß!!
Ich glaube die Amis sollten eher neidisch auf uns sein als umgekehrt, wir haben die bessere Politische Landschaft, die Sozialere Marktwirtschaft, eine Vernünftiges Gesundheitssystem und vieles mehr!!!
Natürlich auch eine Wesentlich längere und Weitreichendere Geschichte.
Wenn du neidisch bist das der Obama hübscher ist als die Merkel oder sonst ein Deutscher Politiker, oder das er schöner Reden kann als jemand von uns dann ist das halt so aber mit der Politischen Wirklichkeit und den Wichtigen
Themen sowohl in den einzelnen Ländern als auch Weltweit hat das alles nichts zu tun !!
Schau mal in die Realität und nicht nur darauf wie er Aussieht oder Redet!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: