Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 09.12.2010, 00:18 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
Moin,

verfolgt jemand von Euch die Sache um Assange. Mittlerweile bin ich ja bei dem Gedanken angekommen, dass Wikileaks eine Selbstinszenierung von der US Regierung war. Ist jemandem aufgefallen, dass Assange's Anwalt für die Rothschield Familie arbeitet/ die Kunden von dem sind?
Wie kommt ein Guerillerist zu so einem Anwalt? Ich frage mich auch wo die tollen Leaks bleiben. Dauernd sind Websites offline und keiner aus dem so tollen Team leaked was. Dass Merkel und Schwesterwelle nicht gerade die tollsten Politiker sind, wussten sicherlich viele schon vorher. Von daher entnehme ich den Diplomatenpapieren nicht so viel Sinnvolles. Was ist mit Enthüllungen von der Großen Lüge, die unsere Welt umspannt? nüscht davon hab ich bisher gesehen. Jetzt reden sie schon von Ufo Enthüllungen, aber laut Assanges Interview ist das wohl nicht so erhellend.

Grüßle
mush

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2010, 08:51 
Offline

Registriert: 30.05.2006, 21:13
Beiträge: 32
Wohnort: Feldbrahti
Mir ist die Sache suspekt.
Die Mainstream-Medien greifen das Thema derart auf, dass es stinkt.
Meiner Meinung nach wird hier so getan, als ob dort ein großer Enthüller ist, der gejagt wird, und auf der anderen Seite gibt es sowas wie eine "freie" Presse, die diese ganzen "Enthüllungen" veröffentlicht.

Dabei sind alle bisher bekanntgewordenen Enthüllungen ein Witz und politisch irrelevant (außer, dass bekräftigt wird, der Iran wolle die Bombe).

Außerdem dient die Verfolgung von Assange wunderbar als abschreckendes Beispiel für "echte" Enthüller oder die, die es werden
woll(t)en.
Und in den von den Mainstream-Medien getätigten Umfragen zeichnet sich zudem immer mehr ab, dass die Mehrheit angeblich die Beschaffungswege der Enthüllungen kritisiert und für härtere Gesetze ist, was das Internet betrifft...

Alles in Allem hat Assenge weniger enthüllt als er seinen "Gegenspielern" genützt hat.

Was seine Beziehungen zu den Rothschilds betrifft, das Thema ist eher was für Jan Gaspard...aber interessant.

_________________
Der folgende Satz ist ein Lüge.
Der vorige Satz ist wahr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 15.12.2010, 09:59 
Offline

Registriert: 25.04.2008, 20:42
Beiträge: 4594
Wohnort: Bremen
muSh hat geschrieben:
Moin,

verfolgt jemand von Euch die Sache um Assange. Mittlerweile bin ich ja bei dem Gedanken angekommen, dass Wikileaks eine Selbstinszenierung von der US Regierung war. Ist jemandem aufgefallen, dass Assange's Anwalt für die Rothschield Familie arbeitet/ die Kunden von dem sind?
Wie kommt ein Guerillerist zu so einem Anwalt? Ich frage mich auch wo die tollen Leaks bleiben. Dauernd sind Websites offline und keiner aus dem so tollen Team leaked was. Dass Merkel und Schwesterwelle nicht gerade die tollsten Politiker sind, wussten sicherlich viele schon vorher. Von daher entnehme ich den Diplomatenpapieren nicht so viel Sinnvolles. Was ist mit Enthüllungen von der Großen Lüge, die unsere Welt umspannt? nüscht davon hab ich bisher gesehen. Jetzt reden sie schon von Ufo Enthüllungen, aber laut Assanges Interview ist das wohl nicht so erhellend.

Grüßle
mush


Hmmm die Frage ist ob du

a) diese Verknüpfung mit dem Anwalt wirklich herstellen kannst. Wer Geld hat kriegt den Anwalt!

b) Diese Rothschild Geschichte kenne ich und mir ist daran suspekt das die so bekannt ist. Die wirkliche Verschwörung ist meiner Meinung nach unbekannt und Rothschild-Geschichten sind mit Absicht gestreut.

_________________
Bild
Ab 31.12.2015 - Philippsiegerbesieger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2010, 17:38 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
Randy hat geschrieben:

Alles in Allem hat Assenge weniger enthüllt als er seinen "Gegenspielern" genützt hat.

Was seine Beziehungen zu den Rothschilds betrifft, das Thema ist eher was für Jan Gaspard...aber interessant.


eben darum geht es mir. Was genau ist nun enthüllt worden, was die Welt so in Schrecken setzt?

@ Jan Gaspard: Das ist nun wirklich ein Esoterik - Mitläufer :-) und hat ausser Geld verdienen nix im Kopp.

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 21.12.2010, 17:42 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
Der-Stefan hat geschrieben:
muSh hat geschrieben:
Moin,

verfolgt jemand von Euch die Sache um Assange. Mittlerweile bin ich ja bei dem Gedanken angekommen, dass Wikileaks eine Selbstinszenierung von der US Regierung war. Ist jemandem aufgefallen, dass Assange's Anwalt für die Rothschield Familie arbeitet/ die Kunden von dem sind?
Wie kommt ein Guerillerist zu so einem Anwalt? Ich frage mich auch wo die tollen Leaks bleiben. Dauernd sind Websites offline und keiner aus dem so tollen Team leaked was. Dass Merkel und Schwesterwelle nicht gerade die tollsten Politiker sind, wussten sicherlich viele schon vorher. Von daher entnehme ich den Diplomatenpapieren nicht so viel Sinnvolles. Was ist mit Enthüllungen von der Großen Lüge, die unsere Welt umspannt? nüscht davon hab ich bisher gesehen. Jetzt reden sie schon von Ufo Enthüllungen, aber laut Assanges Interview ist das wohl nicht so erhellend.

Grüßle
mush


Hmmm die Frage ist ob du

a) diese Verknüpfung mit dem Anwalt wirklich herstellen kannst. Wer Geld hat kriegt den Anwalt!

b) Diese Rothschild Geschichte kenne ich und mir ist daran suspekt das die so bekannt ist. Die wirkliche Verschwörung ist meiner Meinung nach unbekannt und Rothschild-Geschichten sind mit Absicht gestreut.


Diese Verknüpfung habe ich natürlich aufgeschappt und hab die Websites durchsucht und muss dazu sagen, dass dies ein interessanter Punkt ist, den man nicht unter den Teppich kehren sollte. Jemand der solche reichen Klienten hat, wieso sollte er sich für Aktivisten einsetzen? Das stünde im Widerspruch. Ich würde eher einen New Age Anwalt erwarten, aber niemandem im direkten Zusammenhang mit Rothschield Klienten.

Ich bin jedoch auch der Meinung, dass das Ausmaß der Verschwörung noch viel kranker ist, als vermutet. Letzten Endes basiert alles auf Interpretation und Vermutung (nicht auf Theorie, wie die Medien es so schön wollen). Theorie und Vermutung haben nicht die selbe Definition. Was man aber beobachten kann, ist, die Methoden, die sich wiederholen. Ich glaub es war sogar Golf Krieg Nr. 1, der auf einem PR Hoax basierte.

Die Frage ist doch, was passiert, wenn alle Whistleblower festgenommen werden und ihre Schuld bekennen. Bedeutet das etwas für das Internet (ausserhalb Chinas)? Die Vergewaltigungsgeschichte an für sich war schon sinnlos. Und da knüpf ich an die CIA-V-Theorien an. Typische Methode, um jemanden zum Schweigen zu bringen. Aber würde ein Geheimdienst noch weiter gehen? Assange selbst vom Feind? Wir leben in einer der größten Wirtschaftskrisen weltweit. Was würde dieser Krise entgegenwirken? Erneuter Krieg? Zensur? Irgendwas muss doch bei rausspringen. Ich sehe noch keine Assange Armee auf den Straßen. Hab vor kurzem gelesen, dass Michael Moore sich eingeschaltet hat (falls niemand mehr weiß: der drehte Bowling for Columbine) und sich pro Wikileaks ausgesprochen hat. An Moore war damals schon etwas suspekt. Wie auch immer, echte Feinde, denke ich, werden sofort exekutiert. Dafür gibts genug Beispiele. Wenn Firmen wie Paypal oder Mastercard Spenden an Wikileaks unterbinden, warum tut dies kein Anwalt? Falls er genug Geld bekommt, woher kommt das? Von einem unbedeutendem Hacker? Bzw. wieviel echte whistleblower konnte man mit Wikileaks bekommen?

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.2011, 15:01 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:50
Beiträge: 252
Es scheint irgendwie ein uraltes Paradigma zu sein, dass in keiner Verschwörungstheorie der Bezug zu den "bösen Juden" fehlen darf. Diesmal sind es nun die Rothschilds.

_________________
Protest ist Labern - Widerstand ist Handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2011, 13:08 
Offline

Registriert: 11.03.2008, 12:55
Beiträge: 133
Wohnort: Bremen
Ich muss sagen, das Wikileaks sich angesicht der aktuellen Berichterstattung zu einer mainstream Sache verwandelt hat.

Durch die Medien wurde das ganze so auf gepusht das die eigentlich Sache wo drumm es bei Wikileaks mal ging total in den Hinterhof rutscht.

Auch die Person Assange wird mir immer suspekter, auf der einen Seite der Rebell und Zensur Kämpfer, lässt sich aber aushalten durch reiche Gönner.
Das ganze Bild passt einfach nicht.

Ausserdem ist Wikilieaks im Moment nur noch ein Totes Gerüsst. Man kann keine Berichte mehr einsenden, die Seite funktioniert nicht mehr so wie es mal gedacht war.

Ich bin auch für freie Meinung im Internet, aber Wikileaks hat den Scharm von " Der aktuellste Klatsch aus dem Pentagon " viele Sachen sind nicht relevant und nicht interessant. Die Meinungen zu Politikern wer glatt wie Teflon ist finde ich nicht grade relevant. Zu mal es von irgendwelchen unbedeuteten Personen verfasst wurde.

Brisanz Level gleich Null.

Ausserdem denke ich man sollte sich im klaren sein das geheime Berichte die andere Menschen gefärden auch nichts im Internet zu suchen haben. Man kann sich jetzt streiten : Warum Krieg gerechtfertig Ja oder Nein aber es sind nun mal Soldaten im Kampfeinsatz und man sollte sie nicht noch mehr in Gefahr bringen als Sie es eh schon sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 14.02.2012, 17:37 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Heute Abend läuft um 21:50 Uhr eine Dokumentation über Wikileaks auf Arte!

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 25,00.html

Meiner Meinung nach handelte es sich bei Wikileaks durchaus um ein interessantes Projekt, mit Grundsätzlich guten Motiven, und einer Menge Potential!

Leider haben die Verantwortlichen dann aber (wie so oft...) die an sich viel versprechende Vision, die dem Projekt Wikileaks zugrunde lag, zu guten Teilen selbst zerstört.

Schade!

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 11:19 
Offline

Registriert: 27.02.2013, 11:05
Beiträge: 8
Hockt der eigentlich immer noch in der Botschaft? Ist irgendwie untergegangen viel hört man aktuell nicht finde ich.

Vielleicht steht wikileaks auch besser ohne assange da mit anderen Leuten....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 11:21 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
Thorstenrb hat geschrieben:
Hockt der eigentlich immer noch in der Botschaft? Ist irgendwie untergegangen viel hört man aktuell nicht finde ich.

Vielleicht steht wikileaks auch besser ohne assange da mit anderen Leuten....


Der ist glaube ich immernoch im Arrest in London!

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 11:43 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Ja, soweit ich weiß sitzt er nach wie vor in der Botschaft in London fest.

Viel Wahlmöglichkeiten hat er auch gerade nicht... ^^

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 14:11 
Offline

Registriert: 17.01.2007, 16:18
Beiträge: 3185
Letzte Woche wurde doch berichtet das (achtung jetzt kommt halbwissen) er sich in Australien zum Senator wählen lassen möchte, womit man ihm die Ausreise gewähren müsste.


Hier auch eine Quelle: http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... esome.html

_________________
"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Leute begreifen würden, was in diesem Land los ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 19:22 
Offline
Moderator

Registriert: 16.12.2011, 01:31
Beiträge: 10211
Wohnort: NRW
Na das ist doch mal ein Plan! ;-)

_________________
"Je mehr Leute sich aktiv beteiligen, desto mehr Leute beteiligen sich aktiv..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 19:41 
Offline

Registriert: 17.01.2007, 16:18
Beiträge: 3185
Zumindest kann man ihm keine unkreativität unterstellen:).

In Deutschland sind auch demnächst Wahlen...;-)

_________________
"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Leute begreifen würden, was in diesem Land los ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Assange & Wikileaks
BeitragVerfasst: 28.02.2013, 07:05 
Offline
Moderator

Registriert: 15.05.2006, 18:22
Beiträge: 12975
Wohnort: Berlin
Philipp hat geschrieben:
Zumindest kann man ihm keine unkreativität unterstellen:).

In Deutschland sind auch demnächst Wahlen...;-)


hahahaha ja er stellt sich für die Grauen Panther auf ;o)

_________________
Wir wollen "VAYA CON TIOZ" endlich komplett auf BluRay!!!

Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich,
aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron