Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 249 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 10:53 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Erst mal muss bei jedem selbst der hebel umgelegt werden..nur wo der wille stark ausgeprägt ist,können veränderungen angegangen werden.

begeisterungsfähig zu sein ist vielleicht die wichtigste eigenschaft,die man braucht. die leute müssen mitgerissen werden!

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 10:56 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:11
Beiträge: 220
Weidnerbraut hat geschrieben:
begeisterungsfähig zu sein ist vielleicht die wichtigste eigenschaft,die man braucht. die leute müssen mitgerissen werden!

das ist es!
niemand lässt sich mitreißen, sie treiben durch ihr "leben".
wozu auch aufstand? ist doch alles gut....
die leute wollen verarscht werden, anders kennen sie es garnicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 10:59 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
moment, ich finde die rosa seifenblasen gar nicht mal so schlecht. zumindest wenn sie mit kreativen träumen und engagement gefüllt werden. allerdings sollte auch angestrebt werden,sie wahr werden zu lassen.
für träume und ziele sollte man immer kämpfen,egal wie negativ belastet die eigene umwelt ist, ich will nicht im trott der anderen versinken, das leben ist zu kurz dazu.

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:06 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:20
Beiträge: 2
dass man für träume und ziele kämpfen soll, finde ich richtig. jedoch ist es nicht mehr so einfach, wenn man kinder in die welt gesetzt hat. früher konnte ich machen wie ich wollte, da war ich nur für mich verantwortlich. heute muss und will ich alles zweimal überlegen, weil da noch ein kleiner fratz mit "drinhängt". vorallem so arbeitstechnisch bzw bei der berufswahl.. meinen gesicherten job aufgeben, weil ich eigentlich lieber was anderes machen würde, geht nicht mehr so einfach. so hart wie es klingt, aber meine VERANTWORTUNG meinem kind ggü hat mich unspontan und überlegt werden lassen. aber es war eine bewusste entscheidung, die ich auch never bereue! das war mein kompromiss, den ich eingehen wollte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:07 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:50
Beiträge: 252
Weidnerbraut hat geschrieben:
begeisterungsfähig zu sein ist vielleicht die wichtigste eigenschaft,die man braucht. die leute müssen mitgerissen werden!

Diese Attitüde vom Alpha-Männchen wird überschätzt. Damit kannst du vielleicht Bewunderung ernten, aber keine Bewusstseinslinien ziehen.

Die "Revolution" vollzieht sich nicht durch einen Begeisterer und tausend Beisterte. Es genügt völlig seine eigene Wahrnehmung und das eigene Handeln zu korrigieren. Dann interessiert nicht mehr, was die anderen tun.

Als Künstler kannst du dazu anregen, aber nicht mitreißen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:09 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
der anstoß muss doch aber durch etwas kommen?

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:16 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 11:13
Beiträge: 10
Wir erfüllen unsere Pflichten und arrangieren uns mit den Zwängen der Zeit. Jederzeit darum bemüht für sich selbst das beste herauszuholen, was im Endeffekt aber nur wirklich dem System dient.

Einige erlangen den Helden&Legenden Status aber nur ein mit der Zeit immer mehr verfälschter und der aktuellen Zeit angepasster "Ruf" bleibt bestehen, der im Endeffekt viel mehr zu einer imaginären mythischen Gestalt, die durch heroische oder soziale Taten bewundert wird heran"reift" aber eigentlich nichts mehr mit den Tatsachen, sondern nur noch mit dem aktuellen Weltbild zu tun hat.

Wer will schon wissen das Achilles, der Held aus Troja, vom Lady-Lover Brad Pitt verkörpert, in Wirklichkeit schwul war und nur Sex mit seinem Cousin hatte? Damals wars normal, heute passt es nicht ins Weltbild, daher kommt es im Film auch nicht vor.

Betrachtet man eine für unseren Verstand erfassbare Unendlichkeit der Existenz ist es doch völlig egal, ob wir als Individuum existieren, entscheidend ist doch nur ob wir als Kollektiv funktionieren und die Hürden die wir uns selbst auferlegen oder die von einer höheren Gewalt bestimmten zerstörerischen Kräfte nutzen können. Das steht nun wieder im Konflikt zu meiner persönlichen Auffassung des Dasein, die ihre Kraft und Motivation aus einem ausgeprägten Individualismus zieht, der aber mit obiger Anschauung lediglich eine Manipulation des Geistes ist um das Kollektiv paradoxer Weise zu schützen.

In diesem Zusammenhang muss man die Welt natürlich atheistisch betrachten, kommt aber unweigerlich zu dem Schluss das jeder Versuch der individuellen Erfüllung letztendlich nur ein Trugschluss ist um den eigenen Verstand zu blenden.
Woraus arrogante und narzistische Menschen eigentlich schließen müssen, das Individualismus und ein Sinn im kleinkonzentrierten Leben nur mit der Unsterblichkeit, welche das Ende das Kollektivs, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, bedeuten würde.

MORPHEUS!! Gib mir endlich die Pille, hier stimmt doch was nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:17 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Rock`n`Roll Outlaw hat geschrieben:
Weidnerbraut hat geschrieben:
moment, ich finde die rosa seifenblasen gar nicht mal so schlecht. zumindest wenn sie mit kreativen träumen und engagement gefüllt werden. allerdings sollte auch angestrebt werden,sie wahr werden zu lassen.
für träume und ziele sollte man immer kämpfen,egal wie negativ belastet die eigene umwelt ist, ich will nicht im trott der anderen versinken, das leben ist zu kurz dazu.


Richtig!
Fände es spannend zu gucken, ob man in naher (oder ferner) Zukunft etwas realisieren kann - quasi eine Art Fanübergreifende Re.w.olution ;-)


ich verlass mich im realisieren nur noch auf mich selbst. zu viele schlechte erfahrungen gemacht. große klappe, leere worte, nichts dahinter..und man steht am ende alleine mit plänen und visionen da..
treibt einen zum teil in den egoismus..
fällt mittlerweile wirklich schwer,andere mitzureissen,auf grund den negativen vibes.

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:18 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:11
Beiträge: 220
ich find´s schade, dass die leute nicht selbst zum anregen kommen, das sie erst zu einer person aufschauen müssen um andere und dessen aktionen hinterfragen. also ich denke bei einigen wird es so wie bei mir gewesen sein, sie haben nicht alles hingenommen, haben hinterfragt, ja vielleicht sogar paranoide züge angenommen. aber der rest sind einfach wochenendrebellen denen einer abgeht wenn sie im forum sind von revolution, rebellion hören und sie im internetdasein ausleben, aber draußen genau das entegeggesetzte leben. keine fragen, keine anregungen - einfach "sein" anstatt leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:18 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:50
Beiträge: 252
Weidnerbraut hat geschrieben:
der anstoß muss doch aber durch etwas kommen?

Sicher, aber daran mangelt es nicht. Es prasseln täglich tausende Anstöße auf uns sein. Es kommt darauf an, wie man die eigene Wahrnehmung ausrichtet, diese Anstöße aufnimmt, sortiert und formt. Damit ist man schon bei sich selbst genügend ausgelastet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:20 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Bastian hat geschrieben:
Weidnerbraut hat geschrieben:
der anstoß muss doch aber durch etwas kommen?

Sicher, aber daran mangelt es nicht. Es prasseln täglich tausende Anstöße auf uns sein. Es kommt darauf an, wie man die eigene Wahrnehmung ausrichtet, diese Anstöße aufnimmt, sortiert und formt. Damit ist man schon bei sich selbst genügend ausgelastet.


ja sicherlich kommt es dann darauf an,was jeder einzelne daraus macht, aber bei manchen ist die eigene wahrnehmung so verstaubt,oder noch gar nicht ausgeprägt, dass einfach eine begeisterung die leute anstecken muss,damit sie erkennen,was alles in ihnen steckt.
dann beginnt der prozess mit sich selbst.

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:48 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 11:13
Beiträge: 10
Ich denke mal das die Gesellschaft alles braucht, sie braucht die Rebellen, sie braucht die Weltverbesserer, sie braucht die Gesetzlosen, die Mitreisser und die die sich nicht mitreissen lassen.

Wäre die gesamte Gesellschaft, jeder einzelne, ein ausgeprägter Individualist, würde nichts mehr funktionieren.

Man braucht niemanden der die Welt verbessern will, die verändert sich selbst, vor Stillstand brauchen wir nicht zu bibbern. Ob das jetzt aber unseren ethischen und moralischen Prinzipien entspricht ist irelevant. Will damit sagen: Wenn jeder versucht für sich selbst und die die er liebt, das beste rauszuholen (auf geistiger Ebene) wird alles gut werden...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:53 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:11
Beiträge: 220
sophisticated hat geschrieben:
Wenn jeder versucht für sich selbst und die die er liebt, das beste rauszuholen (auf geistiger Ebene) wird alles gut werden...

vollkommen richtig.
aber schade, dass viele leute das nicht machen wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:55 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 10:12
Beiträge: 135
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
solange die revolution in einem selbst erst mal statt findet, ist es doch schon ein guter anfang..

_________________
~~~~~~~°~ http://www.mindfuck-society.de ~°~~~~~~~


"Wer nicht für uns ist, ist für uns."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 11:59 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 11:13
Beiträge: 10
K0L hat geschrieben:
sophisticated hat geschrieben:
Wenn jeder versucht für sich selbst und die die er liebt, das beste rauszuholen (auf geistiger Ebene) wird alles gut werden...

vollkommen richtig.
aber schade, dass viele leute das nicht machen wollen.


Weil die meisten sich damit nicht zufrieden geben können und gleich am besten die ganze Welt verändern wollen, nur das sowas kontaproduktiv ist und was von einer Diktatur hat (wer hat denn den Beweis dafür das wir hier nicht die völlig falschen Gedanken hegen?), sieht keiner.


@Weidnerbraut: Nur das sich die meisten in dieser Selbstrevolution verlieren und irgendwann nicht mehr wissen wer sie sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 249 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron