Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 09:49 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
Die Frage die mich am meisten momentan beschäftigt ist, warum man wird wie man ist!? Alles begann gut, ich wurde gut erzogen in einer Scheinwelt allerdings. Meine Mutter wollte immer nur das beste, hat mich aber immer von allem Ferngehalten. Ergo hätte ich eigentlich Banker, Anwalt oder was weiss ich werden sollen. Nun kams doch anders, und das war bei mir so:

Mit 8 Jahre hab ich Bravo Hits gehört ;) irgendwann kam mein Onkel zu meinem Geburtstag, mit einer Hass CD. Ja er war selber der Sänger von Hass, der Punkband aus Marl (Hass die auch in Eddy Hartschs Buch vertreten sind mit ihrem Dreckssong Liebe Tanten, aber da war mein Onkel schon nicht mehr dabei...) falls die einer noch kennt. Sehr sehr politische und Antifa Texte, und Ansichten, die ich noch nicht verstehen konnte. Damit konnte ich erstmal gar nichts Anfangen. In der Schule gings dann irgendwann los, Skins, Punks, Ausländer und Normalos wozu ich gehörte. Allerdings haben mirs dann die Punks mit Ihrer Rebellischen Ader doch angetan, und ich hörte Hass, Ramones, The Clash, Sex Pistols usw.
Dann kamen Sicherheitsnadeln, zerrissene Jeans in domestos getränkt... Das war der Schock des Lebens für meine Mutter. Und die Aberkennung von Lehrern, Eltern usw fande ich ziemlich geil! Aber mein damaliger bester Freund war Skin, das hat meine Neugier ebenfalls geweckt. Also mal reingehört in ok die Bands nenn ich nun nicht nenne, und eben auch Onkelz, wo ich mir dachte, hey hört sich vom Sound beides gleich an. Texte kaum verstanden, Mukke aber geil... Also fand ichs mal beides cool. Und dann kam der Turning Point auf der Klassenfahrt in Veckerhagen. Ein neuer Schüler Gabber kam grade raus ;((( fragte mich so im bus was hörste denn? Ja so Punk ne und Oi und du? Ach was ich höre hörst du nicht. Ich aha was denn? Er Onkelz (weisses Album) ich gib her, schon mal gehört. Dann hab ich gesagt gib Kassette her hör du deine Hacke Mucke ich will das haben. Auf einmal war ich auf Onkelz Lieber stehend sterben war mein Ding. Ich dachte auf einmal ey warum ist das ne Nazi Band? Ich war verwirrt. Auf einmal war ich so interessiert und besessen zu Erfahren warum sie Nazis waren. Zu meinem Kumpel dem Skin nach Hause alter gib mal deine Onkelz her, Hausmannskost und Der Nette Mann. Fande ich nicht schlecht aber nicht so geil wie das weisse Album halt. Dann hab ich durch rumhängen mit Leuten wies so ist, mein besten Kumpel kennengelernt der Gitarrista für mich damals, Onkelz hörer. Blindes Verständnis ;) So ausgetauscht er hatte das schwarze Dingen, ich komm her damit... Er nee komm mal mit zu mir mein Alter ist nicht da. Ich ok na komm... Wir im Keller wo sein alter die ganzen Schallplatten hatte die wir nicht hören durften... Und dann zwischen ACDC und Deep Purple tauchte dann Es ist soweit, Kneipenterroristen und Mexico auf... Und wir beide so alles klar schmeiss rein... Und bammm ;) Magic...

Haare waren lang, Hosen immer noch zerrissen und alles war cool, bis mein Onkel mal wieder kam. Er so hey was hörste so ich so ja euer Zeugs und die Onkelz im Moment nur noch. Und er was???? Onkelz???? Das sind die Nazis nummer eins!!! Ich was? Hör mal, er nein, das sind Faschos, schwupps war ich ein Nazi ein Arsch ein Verräter in der eigenen Familie, das ist heute noch so... Das schwarze Schaaf. Aber dieser Tag hat alles verändert, ich war nur noch auf Onkelz und hab die Texte gelesen, Sichtweisen versucht zu verstehen... Und dachte mir hey das kenn ich du bist kein Rechter aber alle halten dich trotz lange Haare für einen! Die Parallele und das ganze Drumherum machten mich Glücklich ich wurde verstanden oder ich verstand eine Band, der auch was sie sagt, nicht geglaubt wird... Es kamen Poster Shirts Pullis usw, dann gings aber richtig los, von Punks Skins Türken und Normalos in der Kneipe in der Schule draussen auf dem nach Hause Weg auf die Fresse bekommen, und warum wegen eines Shirts, oder einem Pulli... Fresse dick aber den Pulli hat ich noch an! Ich kam nach Haus meine Poster von meiner Mutter zerrissen, meine Jeans meine CDs usw weg geschmissen... Ich verstand gar nichts mehr. Das hat mich den Onkelz und deren hörer noch mehr miteinander Verbunden. Und ich hab die Sachen weiter getragen neu Bestellt was auch immer, als der EMP noch Geheimtipp war. Von allen nun gehasst, wollte ich mehr, und merkte wer was zu sagen solls sagen, ich fing an alles und jeden dank der Onkelz zu hinterfragen und bekam keine Antworten für eine Lange Zeit. Dann kam Arbeit und das Erwachsenwerden, Selbstständigkeit Schulden und und und... Ich wollte keine Kinder, keine Perle keine Frau, ich war in Kneipen bekannt und hatte auch Hausverbote ohne Ende. Mein Onkel hatte n Puff son Edelschuppen, da saß ich abends nach Pizzeria Schluss (eigener Laden) immer Rum und feierte...

Bis ich meine Frau kennenlernte. Zack, auf einmal kams so, Verliebt, grade ne Woche zusammen, trennten sich meine Eltern, mit dem Laden stand ich alleine da, Mutter nahm die Kinder mit damals 9 Monate und die andere 2 Jahre. Wir hatten keine zeit für verliebt sein, und ich versoff verprasste alles Geld was ich hatte um mich zu Betäuben. Meine Frau blieb, das hat mich beeindruckt! Der Laden war dicht, ich hatte 60T Schulden an den Hacken, und auf einmal wurden wir Schwanger. Das war wieder ein Turning Point, ich musste alles geben alles verkaufen alles machen um meine kleine Junge Familie am Kacken zu halten. Dann kam meine Tochter 2010 zur Welt, und ich strebte nach Geld und gründete nach langen Verkaufsberufen immer aber Gewechselt weil ich nicht Haltbar war, eine GmbH, leihte mir Kohle hatte eine Idee und paar Freunde, und schwamm auf einmal in ner anderen Welt mit (hab ich schon mal irgendwo erwähnt) Schulden weg, Geld in der Tasche, geiles Auto, schöne Uhr aber unglücklich. Dann kam der Punkt an dem ich sagte Feierabend so willst du nicht leben. Du bist nie für deine Kinder und deine Frau da, außerdem bist du einer von denen die du selber hasst, also Firma verkauft, Auto verkauft, Uhr verkauft, Business Sachen weg geschmissen, die alten wieder an, und ich interessierte mich seitdem, für Sachen wie Fleisch, der Sinn des Lebens, Kampfkünste, Familie, was willst du deinen Kindern mitgeben usw... Und nun bin ich 30, hab viel erlebt aber bin immer noch nicht erwachsen will ich auch nicht werden, und hab Bock auf mehr! Nur was weiss ich noch nicht, aber irgendwas will ich machen.

Zurück zum Anfang, warum ist man wie man ist?

So genug genervt, wie habt ihr den Weg bestritten, bis hin zu dem, was ihr heute seid. Was habt ihr erlebt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 12:46 
Offline

Registriert: 31.01.2014, 08:04
Beiträge: 551
warum bin ich wie ich bin und wer ist "schuld" daran, die frage stelle ich mir sehr oft, bin aber noch auf keine wirkliche erkenntnis gekommen. die hauptfrage die mich beschäftigt, kann/darf/soll ich mich darauf ausreden was andere vielleicht bei mir verbockt haben, oder muss ich das "einfach" überwinden und die sache in die eigenen hände nehmen.

und ist es wirklich meine eigene überzeugung keine kinder zu bekommen, oder ist es ein resultat meiner entwicklung. spielt diese überlegung überhaupt eine rolle oder ist es einfach so?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 15:25 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
erst einmal..

genau wie der "worüber habt ihr euch heute gefreut?"-faden, bietet auch dieser wieder ungeahnte möglichkeiten. wundervoll und danke dafür!

warum ist man wie man ist?

weil man sich dafür entschieden hat so zu sein, wie man sein will.

wie seid ihr dazu gekommen?

das würde glaube ich den rahmen sprengen. aber vielleicht bekomm ich es demnächst mal hin das in ein paar wenige sätze zu packen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 15:34 
Offline

Registriert: 31.01.2014, 08:04
Beiträge: 551
kann man sich wirklich dafür entscheiden so zu sein wie man will? beispiel: leidet jemand an depressionen wird er, nur durch entscheidung, meiner meinung nach kein glücklicher, das leben liebender mensch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 16:29 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
Vielen Dank erstmal für euren Geistigen Input. Mit meiner ausführlichen Erklärung wollte ich nur mal eine Anregung geben.

Man weiss es nicht mit Gewissheit, das ist es ja. Charakter Herkunft ja.
Schlechte Erfahrungen und Gute? Auch
Liebesverlust, Tode Geburten, Krankheiten und ein Leute die einem Suspekt vorkommen wegen ihrer Lebenseinstellung? Eben so...

Ich denke es gibt viele Quellen die einem zu den machen der man ist.

Aber es macht spaß und freut mich zu lesen, das da Interesse dran besteht.

Vielen Dank schon mal an der Stelle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 18:43 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
ich finde deine ausführliche geschichte gerade interessant. bloß kann ich mir die zeit gerade nicht nehmen um in erinnerungen zu schwelgen.. wenn ich einmal dabei bin, komme ich da so schnell nicht von fort. ;)

@nexus:

ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ICH persönlich widerspreche dir da einfach! ich habe mich für ein leben ohne depressionen entschieden..

depressionen sind mir nicht fremd.. meine letzte dunkle reise ins ich, hat fast zwei jahre angehalten. ich habe das hinter mir gelassen und ich bin heute die personifizierte liebe!^^

ich liebe mein/DAS leben und jeden morgen, wenn ich aufstehe - natürlich brauch ich schon drei, vier kaffee *hust*- bin ich glücklich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 21:04 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
na dann nimm dir mal die Zeit und lass es aus dir raussprudeln, mich würde das sehr interessieren.

Depressionen können ganz ganz übel enden. Je nachdem wie sie Ausgeprägt ist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 21:10 
Offline

Registriert: 03.07.2014, 19:16
Beiträge: 1698
Wohnort: Saarbrücken
Ähnlich wie Kascha muss ich mir dafür mal nen langen Augenblick Zeit nehmen. Beim letzten Mal hats 4 Tage gedauert...gut, das war der Onkelz-Way-of-Life. Da musste ich schon etwas ausholen ;)

Gutes Thema, werd ich mir demnächst mal die Zeit nehmen...auf jeden Fall :)

Und beim Thema Depressionen kann ich auch mitreden, leider.
Gerade jetzt, wo die dunkle Jahreszeit ansteht...

_________________
++++++++++++++++Nihil fit sine causa++++++++++++++++

"...ich bin hier und jetzt und werde morgen sein..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 21:12 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
Das wäre echt schön, wenn man das Lesen könnte... Ich finde das bringt einem das gegenüber näher... Man versucht sich darein zu versetzen. Ich mag den Seelischen Tiefgang, in dem man quasi in ein Boot mit einsteigt und einmal die Wellen und Horizonte miterleben darf.

Dieses Thema gefällt mir immer mehr ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 23:35 
Offline

Registriert: 17.01.2014, 19:30
Beiträge: 675
Wohnort: NRW
Interessantes Thema, da kann ich auch einiges zu beitragen, mein jüngster Bruder wurde adoptiert,
ich hab ihn vor ca 6 Jahren gefunden und kennen gelernt.
Ich habe auch eine Halbschwester, die 3 Monate älter ist als ich, auch sie habe ich vor ca 2,5 Jahren kennen gelernt.
Und natürlich hat mich das Leben der beiden, die Umstände, unter denen sie aufgewachsen sind
und was für Erwachsene aus ihnen geworden sind, sehr interessiert.
Ich hab noch weitere Geschwister, mit denen ich aber aufgewachsen bin,
deshalb kann ich da sehr gute Vergleiche ziehen und die "Ergebnisse" sind erstaunlich!
Die beiden sind meine Geschwister, sie könnten mir und meinen anderen Geschwistern
nicht ähnlicher sein, wenn sie bei uns aus gewachsen wären.
Bei meiner Halbschwester ist das klar, sie kannte unseren Vater und sie wurde so
ein Stück weit auch durch ihn geprägt, aber abgesehen vom Alter, sie ist mir so extrem ähnlich,
sie könnte meine Zwillingsschwester sein.
Aber mein Bruder, hat ein völlig anderes Leben geführt, in behüteten Verhältnissen,
bei einem ranghohen Stasioffizier und einer Sekretärin.
Bis zu dem Zeitpunkt, als er erfahren hat, dass er adoptiert wurde.....
danach hat er eine "Karriere" hingelegt,
wie es meine Brüder und mein Vater bald nur zusammen geschafft haben.
Drogen, Alkohol, Diebstahl, Einbruch, Körperverletzung, Knast.....
Also, es ist nicht nur der äußere Einfluss, Dinge die uns geschehen, Menschen,
die uns begegnen, die uns zu dem machen, der wir sind.
Es ist auch Vererbung, in den selben Situationen, vor allem in Ausnahmesituationen,
unter den selben Bedingungen, reagieren wir so, wie unsere Gene es uns vor geben.

_________________
~~~~~~~~Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 09:21 
Offline

Registriert: 27.01.2013, 20:04
Beiträge: 1948
Ganz schön Krass muss ich sagen. Vor allem wenn du sie erst so kurze Zeit kennst. Habt ihr denn regelmäßigen Kontakt oder nur mal zu Feiertagen wie Weihnachten?

So geht's in meiner Familie ein und aus, Geburtstage werden selten besucht und Weihnachten fahren wir da nur noch hin wegen den Kindern.

Ansonsten bin ich mit dem Thema Familie durch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 10:27 
Offline

Registriert: 31.01.2014, 08:04
Beiträge: 551
für mich gibts in punkto familie auch nur mehr meine eltern, alle anderen sind schon seit jahren kein thema mehr.
interessant wars für mich, als ich vor ein paar jahren draufgekommen bin, dass ich meinem vater sehr viel ähnlicher bin als ich immer dachte. überhaupt bin ich ihm ähnlicher als meiner mutter, von ihr hab ich nur das aussehen.
leider weiß ich über meine großväter nichts, das wäre bestimmt auch interessant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 12:02 
Offline

Registriert: 10.07.2006, 18:50
Beiträge: 849
Wohnort: D.I.E. Stelle zuuuum... F.L.I.E.G.E.N. in 'Finca Jam 2'
Ahoi all ihr Geschichtenerzähler!
Ich 'hör' mir Eure dann wohl erstmal an... ;)
Bis gleich...

_________________
die (z.\w/.eit-)härteste firma hier im netz
der härteste firma in diesem universum
...
Gestatten, "Hölle".
H.I.E.R. legt der Teufel seine Stiefel auf den Tisch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 13:59 
Offline

Registriert: 10.07.2006, 18:50
Beiträge: 849
Wohnort: D.I.E. Stelle zuuuum... F.L.I.E.G.E.N. in 'Finca Jam 2'
Erstmal danke für all Eure Geschichten! Ich muß sagen, ich kann mich in vielem seh'n, vieles and're nachvollzieh'n, wenn ich's auch so nicht erlebt hab'...

So dann woll'n mer mal...
(OMG...nicht schon wieder!... Wer meinen onkelz-Way of life kennt, kann sich schon mal 'n sixpack holen und Pizza bestellen, oder ähnlich lebenserhaltende Maßnahmen als Vorbereitung treffen... Urlaub habt ihr ja hoffentlich genommen... das kann jetz' dauern... ;)

"Alles begann gut, ich wurde gut erzogen in einer Scheinwelt allerdings. Meine Mutter wollte immer nur das beste (mein Vater im Grunde seines Herzens mich anfangs nicht wirklich...), wollte mich aber immer von allem ferngehalten. Ergo hätte ich eigentlich Banker, Anwalt (jaja, der respektable Notar... :) oder was weiß ich werden sollen. Nun kam's doch anders, und das war bei mir so (kurze Zwischenfrage an der-meister84: Sind wir Zwillinge?!):"

Mein musikalisches Erwachen mit 9 kennen die meisten ja aus dem onkelz-Way of life.
Bis dahin gab's für mich nur Kacheln, Spritzen, Skalpelle, Weißkittel, Desinfektionsmittel...
Mein Leben begann unter einem eigenartigen Stern! Da ich heute d'rüber lachen kann, beginne ich sarkastisch immer so: Mein Leben war bereits VOR der Geburt schon so Kacke, daß ich versuchte, mich an der Nabelschnur aufzuhängen... ;) (-nich lustig, ich weiß... Humor is, wenn man trotzdem lacht!)
Ich kam infolgedessen also mit einer Sauerstoffunterversorgung des Gehirns zur Welt, was wiederum sog. spastische Hemiparese (=Halbseiten-Lähmung) nach sich zog. Bis zu meiner Einschulung kann ich mich an nicht sehr viel anderes erinnern, als an Krankenhäuser, Spezialkliniken, zahlreiche OP's und Krankengymnastik-Stunden. Diese blieben sogar noch bis zu meinem 11. oder 12. Lebensjahr ein Teil meines Alltags. Aber entgegen aller möglichen Meinungen laufe ich heute! Wenn auch nicht ganz rund... (-sowohl auf den Beinen, als auch im Kopf...) ;)

Dann also Einschulung... Ich war der Behinderte, der "Spasti", der mit dem niemand spielt... (...Na! Wer wird denn gleich depressiv werden!... ;) Dann spiele ich eben mit mir alleine (ihr FERKEL!!!...)! DANKE LEGO! Ihr habt vermutlich mein Leben gerettet, ganz sicher aber meinen Verstand!
Man wurde Tag für Tag älter... und jähzorniger... (mein 2,5 Jahre jüngerer Bruder kann ein Lied davon singen!...)
Mein Panzer wurde härter, so wie meine Herangehensweise, diesen Anfeindungen zu begegnen (...Gewalt, nackte Gewalt... *sing*). Das veränderte meinen Geist. Aus einem kleinen Metalhead wurde erst ein Punk, dann ein Skin, der ich heute noch bin... (Allerdings nur noch zeitweise im optischen! Aber die Haare sind kurz seit 17 Jahren!)
"Fuck off!" war seitdem nie weit weg (wovon wiederum meine Lehrer ein Lied singen können! Bis in die endgültige Konsequenz in der 11.Klasse...), was zu Teilen heute noch so ist... (heute gibt "es" noch etwas anderes, das nie weit weg ist... ;)
Da wären wir nun also, 19-jährig, ohne schulischen Abschluß, ohne berufliche Perspektive, ohne Bock, ein bayrischer Skinhead, zu allem Überfluß seit 8 Jahren onkelz-fan und das alles wie gesagt in einem 1600 Seelen-Kaff an meinem geliebten Chiemsee. Das DURFTE so nicht bleiben! (fanden alle... und das waren immerhin 1600!)
... Also auf zu neuen Ufern! Tätowierer, DAS war's (hätte man glauben können!...)! Also ein paar onkelz-shirts inne Sporttasche, zusammen mit ALLEN CD's und ab mit der deutschen Bahn ins beschauliche Fleckenberg (der Name hey... brutal! ;) im 'wundervollen' Sauerland (...OMG... NICHT schon wieder!!! deja-vu?!...). Nach 1,5 Jahren hatte ich die Schnauze gestrichen voll, also weiter geht's! Die Sporttasche in der deutschen Bahn war jetzt zumindest schonmal ein Mercedes-Sprinter!
Hamm. DAS klingt schon besser (und das tut es jetzt schon 12 Jahre!)! Aber auch hier lief nicht alles wie aus'm Bilderbuch... Freunde & Gleichgesinnte (aber NICHT onkelz!) waren schnell gefunden, der neugefundene Job erneut als Tätowierer aber nach 2 weiteren Jahren ebensoschnell dahin. Und jetzt?! Perspektiv- und Ausbildungslos (denn Tätowierer ist IMMERNOCH keine...) im Molloch der Arbeitslosigkeit am Rande des Ruhrgebiets...
Also erstmal überbetriebliche Umschulung in einem Bildungswerk zum Industriekaufmann. Aber auch diese Ausbildung endete 3 Monate vor dem Abschluß. Die Liebe kam dazwischen (nach 'zahlreichen' Beziehungen die ERSTE - mit 23!...), denn sie machte die gleiche Ausbildung... :(
Dann die große (WIRKLICH große) Depression.
Der Neubeginn kam (als Ex-Gymnasiast) mit einem Kindheitstraum, dem bestandenen Lkw-Führerschein! So kutsche ich nun alles mögliche und unmögliche zu onkelz-Klängen durch's ganze Ruhrgebiet (...was kann es schöneres geben...). Naja, im Moment mach ich wohl eher seit 4 Wochen Urlaub auf EIGENE Kosten, da diesmal mein letzter Chef ein Lied singen kann... das des FUCK OFF'S!!! ;)
Aber langsam wird's wieder Zeit: für den Bock (und das Geld knapp...;)

Bis hierhin und erstmal nicht weiter, denn heute is der 1.10.14 ... HAHAHA :)

Danke, daß ihr bis hierhin lest, ihr seid erlöst! ... ich hab's mal wieder geschafft!!! ;)

Was mach ich jetzt? Vielleicht meinen Way of life reloaded im ärzte, hosen oder FW-Forum...
GOTTSEIDANK höre ich nicht alles!!! ... ;)
Macht's gut!

_________________
die (z.\w/.eit-)härteste firma hier im netz
der härteste firma in diesem universum
...
Gestatten, "Hölle".
H.I.E.R. legt der Teufel seine Stiefel auf den Tisch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 15:31 
Offline

Registriert: 28.04.2013, 10:55
Beiträge: 289
hab bei "auf zu neuen ufern.." aufgehört und mich angemeldet, weil ich muss..

schnuckerle..schreib doch bitte dem eddy, ob du beim zweiten teil der onkelz-bio mitschreiben kannst oder er ein schreiberjöbchen für dich hat, oder besorgen kann! ich dreh ja echt am rad.^^

der erste gedanke beim lesen: ich liebe dich! :D

so bin wieder raus und lese fertig..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron