Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  Nächste

Wie sind eure Essgewohnheiten?
Ich esse alles, worauf ich gerade Hunger habe (Fleisch, Fast Food, etc..) 35%  35%  [ 22 ]
Ich bin zwar kein "echter" Vegetarier, versuche aber dennoch mich bewusst zu ernähren und auf Fast-Food und übermäßigen Fleisch_Geflügel_Fischkonsum zu verzichten 38%  38%  [ 24 ]
Ich bin "echter" Vegetarier und verzichte konsequent auf alle Formen von Fleisch (auch auf Geflügel und Fisch) 21%  21%  [ 13 ]
Ich lebe vegan und nehme überhaupt keine tierischen Produkte zu mir 6%  6%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 63
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 22:55 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 15:40
Beiträge: 271
AustrianRocksau hat geschrieben:
Ich esse unbewusst gesund. Ohne das ich mich selbst dazu entschlossen hätte, begann ich vor einem halben Jahr meine Ernährung umzustellen.
Weder Fisch noch Fleisch sind seither auf meinem Teller gelandet, dafür reichlich Gemüse, dessen Anblick früher nur Ekel in mir ausgelöst hätte.
Derzeit natürlich häufig Spargel, oft Brocolli, Blumenkohl, Erbsen und Gurken. Richtig spitz wird mein Gaumen aber bei dem Proletengemüse schlechthin: Spinat. Den darfs dann auch ruhig 2 mal pro Woche geben.

Da jeder Tiroler Haushalt über eine Standleitung zu klarstem Wasser verfügt, brauche ich mich über meine Getränkewahl keine großen Gedanken zu machen. Hinzu kommt öfters grüner Tee, seltener Kaffee, dann aber pechschwarz und kalt.

Schoko und Co. konnten in mir noch nie richtige Freude erwecken, fällt also weg. Zum naschen gibts bei mir richtig leckeres Vollkornbrot, gerne mit etwas Paprika dabei. Ich verstehe mittlerweile gar nicht mehr, warum ich früher überhaupt Weißbrot gegessen habe - schmeckt doch gar nicht.

Diese Umkehr habe ich wohl einem erfüllteren Leben zu verdanken. Gerade weil ich wenig dafür getan habe, bin ich umso dankbarer. Schon krass, was die richtigen Menschen und ein Drang alles um sich genauer wahrzunehmen alles verändern können.


Finde ich voll gut , Respekt ! ;)

_________________
Nichts auf der Welt ist den Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der sie zu sich selber führt.

Hermann Hesse - Demian.


http://www.myspace.com/waagemensch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2006, 01:00 
AustrianRocksau hat geschrieben:
Ich esse unbewusst gesund. Ohne das ich mich selbst dazu entschlossen hätte, begann ich vor einem halben Jahr meine Ernährung umzustellen.
Weder Fisch noch Fleisch sind seither auf meinem Teller gelandet, dafür reichlich Gemüse, dessen Anblick früher nur Ekel in mir ausgelöst hätte.
Derzeit natürlich häufig Spargel, oft Brocolli, Blumenkohl, Erbsen und Gurken. Richtig spitz wird mein Gaumen aber bei dem Proletengemüse schlechthin: Spinat. Den darfs dann auch ruhig 2 mal pro Woche geben.

Da jeder Tiroler Haushalt über eine Standleitung zu klarstem Wasser verfügt, brauche ich mich über meine Getränkewahl keine großen Gedanken zu machen. Hinzu kommt öfters grüner Tee, seltener Kaffee, dann aber pechschwarz und kalt.

Schoko und Co. konnten in mir noch nie richtige Freude erwecken, fällt also weg. Zum naschen gibts bei mir richtig leckeres Vollkornbrot, gerne mit etwas Paprika dabei. Ich verstehe mittlerweile gar nicht mehr, warum ich früher überhaupt Weißbrot gegessen habe - schmeckt doch gar nicht.

Diese Umkehr habe ich wohl einem erfüllteren Leben zu verdanken. Gerade weil ich wenig dafür getan habe, bin ich umso dankbarer. Schon krass, was die richtigen Menschen und ein Drang alles um sich genauer wahrzunehmen alles verändern können.


sehr sehr cool.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung
BeitragVerfasst: 30.05.2006, 07:49 
Offline

Registriert: 28.05.2006, 13:50
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin
ein Hallo an alle.............ja mit der Ernährung das ist immer so ne Sache!!!
Ich versuche meistens drauf zu achten was mir unter den Gaumen kommt weil mein Körper funktioniert ja nur durch gutes essen......und deshalb finde ich es schwachsinn beim einkaufen auf reduzierte oder billige nahrung zu achten die ja wahrscheinlich nicht die beste ist......und find es persönlich völlig daneben wenn Restaurants mit exotischen Tieren Kunden locken wie z.b. Kängeruhfleisch,Wal - Hai - oder Delphinfleisch oder Krokodil was als letztes meine augen getrübt hat und verzichte darauf vollkommen da ich solche leute nicht unterstütze.....aber bei dem ganzen überangebot an nahrungsmitteln ist es auch nicht sooo einfach auf die richtige Nahrung zu kommen weil es ja mittlerweile auch eine Masche der Lebensmittel - Firmen ist in einer Zeit voller Schlankheitswahn,Schönheitswahn und Diätenfanatismus mit Gesundheit zu werben aber was da dann wirklich hinter steckt das weiss nur der Teufel.......

_________________
the best things in life are free


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2006, 10:22 
Offline

Registriert: 21.05.2006, 09:57
Beiträge: 16
Wohnort: Hagen
Ich stelle zur Zeit meine Ernährung komplett um auf "Gesund" :/ Naja lange Geschicht warum ich das tun muss :/

_________________
-= Ich fresse mein Leben, und kotz' es wieder aus =-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.06.2006, 12:25 
push


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2006, 01:49 
Offline

Registriert: 21.05.2006, 23:46
Beiträge: 8
Wohnort: Braunschweig
Wundert mich ja echt, dass hier so viele Vegetarier verkehren. :)
Ich zähle auch dazu, seit gut 6 Jahren(bin18). Und zwar aus den selben Gründen, wie sie hier schon des Öfteren genannt wurden. Wie kann man die Natur nur so schamlos ausnutzen?! Ich versteh das einfach nicht, wie Leute ohne an die Tiere zu denken Fleisch essen können. Nun ja, das ist aber ein anderes Thema.

Ich kann meinen Eltern echt für eine bewusste Ernährung in meiner Kindheit danken, denn bei uns gab es weder Süßigkeiten, noch irgendwelche mit Zucker vollgepumpten Getränke. Mineralwasser, 1 Kasten Becker's Bester Orangensaft und 1 kasten Becker's Bester Apfelsaft -natürlich aus Glasflaschen- standen in unserer Speisekammer.

Als sich meine Eltern vor 10 Jahren friedlich trennten und mein Vater auszog, gab es dort komischerweise immer viel Süßigkeiten, allerdings waren wir dort nur einmal in der Woche, von daher war es nicht allzu schlimm.
Von da an fing auch meine Mutter an, häufiger Süßigkeiten zu kaufen... aber auch nicht in übergroßen Mengen.

Seit einem Jahr wohne ich nun bei meinem, dem guten zugewandten, Vater. Er kauft ausschließlich im Bio-Laden ein und an Süßigkeiten gibt es auch nur irgendwelchen nicht wirklich ungesunden Bio-Knapperkrams.
Das einzige Problem ist, dass ich nicht sehr regelmäßig esse. Ansonsten denke ich aber, dass ich mich relativ gesund ernähre, was aber leider nicht heißt, dass ich eine gute Figur habe. :\


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2006, 12:06 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 19:20
Beiträge: 183
Wohnort: Ruhrgebiet
leSmou hat geschrieben:
Wundert mich ja echt, dass hier so viele Vegetarier verkehren. :)
Ich zähle auch dazu, seit gut 6 Jahren(bin18). Und zwar aus den selben Gründen, wie sie hier schon des Öfteren genannt wurden. Wie kann man die Natur nur so schamlos ausnutzen?! Ich versteh das einfach nicht, wie Leute ohne an die Tiere zu denken Fleisch essen können.
[...]
Ich kann meinen Eltern echt für eine bewusste Ernährung in meiner Kindheit danken, denn bei uns gab es weder Süßigkeiten, noch irgendwelche mit Zucker vollgepumpten Getränke. Mineralwasser, 1 Kasten Becker's Bester Orangensaft und 1 kasten Becker's Bester Apfelsaft -natürlich aus Glasflaschen- standen in unserer Speisekammer.


Der Anteil der Vegetarier bei uns nimmt scheinbar stetig zu. Wobei bei dem Rest dafür auch der Fleischkonsum zunimmt :-(

Ich kann Fleischkonsum auch nachvollziehen, bin selbst vom Fleischesser, zum Veggie und wieder zurück. Im Moment denke ich, dass es endgültig ist, aber garantieren kann ich es nicht. Damals habe ich mir auch lange nicht vorstellen können je wieder Fleisch zu essen.

Ein Fleischesser denkt eben nicht bei jedem Stück Fleisch "das arme Tier". Genauso denkt der Vegetarier ja auch nicht bei jedem Milchprodukt oder Eierspeise an die Hennen, die Kühe, usw.
Viele Tiere, z.B. Meerestiere hatten lange ein gutes Leben, bevor sie auf dem Teller landeten, während es den Tieren in der Eier- und Milchindustrie oft viel schlechter geht.


Ich denke auch, dass heimische Ernährung einiges ausmacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2006, 22:03 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 15:03
Beiträge: 87
Wohnort: OBERHAUSEN
und morgen ess ich nur BAUMrinde und wise ist ihr dann all mit??????

*g*

_________________
VERLANGE NIE NACH ETWAS WAS DU SELBER NICHT EINHALTEN KANNST =)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2006, 16:12 
Offline

Registriert: 26.06.2006, 15:32
Beiträge: 103
Wohnort: Köln
Hallo zusammen,

hier scheinen sich ja einige Leute sehr mit ihrer Ernährung zu beschäftigen, gut so.

an dieser stelle möchte ich dann mal für interessierte ein paar bücher empfelen.

Die Ernährungslüge, Die Suppe lügt, Alles bio oder was?, Aus teufels Kochtopf, alle vier von Hans Ullrich Grimm.

Vegan: Über Ethik in der ernährung & die Notwendigkeit eines Wandels, von Kath Clements

Vegane Ernährung, von Gill Langley

Fastfood Gesellschaft, von Eric Schlosser

Und wers etwas humorvoller mag, der liest: Angriff der Killer- Burger: Wie Fastfood uns krank macht, von Morgan Spurlock, der man hat auch den Film SupersizeMe gemacht.

Beste Grüße

OnkelMarx

_________________
des menschen moral
so habe ich erkannt
verhält sich meist umgekehrt proportional
zu seinem kontostand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.07.2006, 00:08 
Offline

Registriert: 01.07.2006, 14:15
Beiträge: 8
Wohnort: Hardert
Hallo Leute!!!!

Also ich kann so wenig essen wie ich will und nehme trotzdem nicht ab...=( aber ich sollte auhc mal über eine Nahrungsumstellung nachdenken!!! Ich bin zwar extrem sportlich aber trotzdem muss noch bissl fett weg....=)

Gruß Flo

_________________
~+* NAS Rulez*+~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.07.2006, 00:12 
Offline

Registriert: 21.05.2006, 09:57
Beiträge: 16
Wohnort: Hagen
bo_fan2006 hat geschrieben:
Hallo Leute!!!!

Also ich kann so wenig essen wie ich will und nehme trotzdem nicht ab...=( aber ich sollte auhc mal über eine Nahrungsumstellung nachdenken!!! Ich bin zwar extrem sportlich aber trotzdem muss noch bissl fett weg....=)

Gruß Flo

Das Problem kenne ich aber bei mir hat das ganze einen Hintergrund warum ich trozdem nicht abnehme. Dein Körper stellt sich irgendwann auf wenig Nahrung ein und setzt dann alles direkt an -> ergo nimmst du zu bzw nimmst nicht ab

_________________
-= Ich fresse mein Leben, und kotz' es wieder aus =-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.07.2006, 13:20 
Offline

Registriert: 02.07.2006, 13:08
Beiträge: 6
vegetarier seit einem jahr (+), hab mir aber zu meiner schande ne uhr mit lederarmband bestellt....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.07.2006, 14:28 
Offline

Registriert: 01.07.2006, 14:15
Beiträge: 8
Wohnort: Hardert
Hallo Leutz...

Joa dann sollt ich vielleicht mal so nen Ernährungsberater suchen oder so und dann müsst es hoffentlich funktionieren...

Also es ist ja nicht so das ich UNBEDINGT abnehmen muss oder so, aber so drei vier kilo weniger wäre schon nicht schlecht....=)

Gruß Flo

_________________
~+* NAS Rulez*+~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.07.2006, 16:59 
Offline

Registriert: 04.07.2006, 16:42
Beiträge: 18
Wohnort: Holzminden
Ich achte schon darauf das ich mich Gesund ernähre.Bin zwar keine Vegetarierin ,esse aber selten Fleich und viel Obst und Gemüse und salat,liegt auch daran weil wir `n Schrebergarten haben und Gemüse und so selbst anbauen.Ansonsten achte ich darauf das ich nicht zu viel Fett und Zucker zu mir nehme(gibt ja leicht unschöne Fettpölsterchen*lach*)
Bei Fleisch und Eiern achte ich auch darauf,das es nicht unbedingt aus der Massentierhaltung stammt.Aber da ich aus einer ländlichen Gegend komme,is das auch nicht so ein problem,da ich auch öfters Milch und Eier direkt vom Bauernhof hole.

_________________
Helden leben lange,Legenden sterben nie!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.07.2006, 17:52 
Offline

Registriert: 02.07.2006, 16:08
Beiträge: 6
Wohnort: Schweiz
Nach fünf Monaten in England wos täglich Fleisch und lecker Gemüse gab, ernähr ich mich zuhause irgendwie so gar nicht hab ich das Gefühl...Schnell Tortelloni in den Topf hauen, Pizza in den Ofen schieben oder einfach die Reste von gestern in die Micro....
Ich will wieder lecker Gemüüüse....aber die Auswahl die man hier hat ist ja nichts im Vergleich zu England...mensch...schade, kann ich mich eben nicht gesund ernähren...Tja...
Mein Backofen piept, ich glaub die Pizza ist fertig...

_________________
Polnische Kartoffelbauern müssen auch irgendwie ihr Geld verdienen, also her mit dem Vodka...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 218 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: