Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2007, 21:02 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
Idealismus:
ein (mit Selbstaufopferung verbundenes, altruistisches) Streben nach Verwirklichung von Idealen; eine durch Ideale (oder Utopien) bestimmte Weltanschauung bzw. Lebenseinstellung ? im Gegensatz zu Egoismus bzw. Pragmatismus;


Das sagt Wikipedia dazu, zu einem Idealismus der auf Lebensführung und Verhalten bezogen ist.

Könnt Ihr Euch dort wiederfinden?

_________________
Spann 'nen Bogen, bau ‘ne Brücke
Les’ die Scherben auf
Der Himmel kann warten
Und Deine Hölle, die Hölle auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: same old story
BeitragVerfasst: 17.10.2007, 23:23 
Offline

Registriert: 23.01.2007, 01:02
Beiträge: 62
Idealismus in Lebensführung und verhalten bedeutet für mich, dass ich mich nicht zu den leuten zählen muss, die wasser predigen und wein trinken... was können wir nicht alles schwärmen und uns ergötzen in großartigen utopien...
Wer das hier auch immer liest, falls es nicht gleich wieder abhanden kommt, merkt euch eins: es ist immer dasselbe spiel: die netten männer, die von der schönen neuen welt was vorschwärmen können, die uns vom achso schaurigen Hier-und-Jetzt erlösen wird, die findet ihr an jeder ecke, in jeder MASKE... es ist immer dasselbe spiel: da kommen leute sich toll vor, weil sie großartige ideen haben und uns was vorschwärmen können von glück, gerechtigkeit und frieden... die worte "i have a dream" stammen von einem der glaubwürdigsten bürgerrechtler, die jemals gelebt haben, martin luther king schwärmte nicht vom frieden, sondern er lebte ihn, so konsequent, dass er wirklich seine feinde lieben konnte... er schmiss sie nicht raus, er bekämpfte das Böse nicht, das ihn überall umgab, er ließ sie an sich ran... so sind halt nur wenige
es ist immer das selbe spiel: die netten männer mit ihren großartigen vorstellungen von der schönen neuen welt werden unruhig, wenn einer seine stimme erhebt und sie auf ihre fehlbarkeit aufmerksam macht. sie besitzen nicht die courage eines jesus oder martin luther king, das, was sie für böse halten an sich ranzulassen und ihm mit líebe zu begegnen... sie leiden so sehr an ihrer eigenen existenz, das sie alles vernichten müssen, was sie an ihre eigene verletzbarkeit erinnert: das ist die hässliche fratze jedes falschen idealismus: sie nagelt jesus ans kreuz, verbrennt ketzer auf scheiterhäufen und kontrollliert den meinungsaustausch auf offiziellen diskussionsplattformen- und das immer im namen einer "guten sache": im namen gottes, im namen der kirche, neuerdings auch im namen der onkelz...
es ist ein ewiges spiel, das sich immer neu wiederholt, mit veränderten masken... es gibt nichts neues unter der sonne

"Der Teufel, in welcher Verkleidung er auch kommen sollte, als Friedensstifter und Weltverbesserer, als Gentleman oder als Kommerzgötze, als Amphetamin oder Jägermeister, er würde über Kevin Russell und die Böhsen Onkelz keine Macht mehr haben. Die Seele der Band war unantastbar. Eine Handbewegung und der Ruhrpott schwappte..."

Wer Ohren hat zu hören, der höre!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Meinungsdiktatur?
BeitragVerfasst: 18.10.2007, 01:37 
Offline
Moderator

Registriert: 23.05.2007, 22:03
Beiträge: 115
Wohnort: Münster
Nabend zusammen!

Angesichts dieser interessanten Diskussionsführung und vielschichtigen thematischen Ausschweifungen in diesem dennoch sehr erfrischendem Thread, melde ich mich auch mal zu Wort.

@ Edgar

Besonders hat mir Dein Post gefallen, da er konsequent gut formuliert ist und auf beispiellose art und weise auf das immer vorhandene Missverhältnis, zwischen dem Anspruch nach Rechtschaffenheit und andererseits der Bevormundung und die damit wieder einher gehende Einschränkung der Meinungsfreiheit durch die ?Privilegierten?, beschreibt.

Du hast natürlich vollkommen recht, so wie ich meine, wenn Du beschreibst wie die vorgeschobene gute Absicht, scheinbar zu einem von Meinungsführern beherrschten Diskurs wird, wo letztlich die freie Meinung des Einzelnen untergeordnet oder eben sogar sanktioniert ist.

Es sind eben ?Falsche Propheten? , die uns einen Idealismus vorleben, den sie hinter dem Vorhang ihrer vorgespielten Scheinrealität keinesfalls bereits sind für sich zu akzeptieren. Es ist schlicht ein Missbrauch an guten Idealen, wenn sie zur Gängelung und Beherrschung der Mehrheit eingesetzt werden. Religionen sind in dieser Hinsicht, beispiellose Machtinstrumente, wie die Vergangenheit uns gelehrt hat aber auch die Zukunft, nicht eben nur in Europa, uns lehrt.

Ein Post, der so reflektiert einen derart interessanten Sachverhalt schildert, läuft niemals Gefahr ?abhanden? zu kommen.
Was im übrigen, den Idealismus unseres Moderatoren-Teams angeht, so ist es keineswegs so, dass er den ?meinungsaustausch auf offiziellen diskussionsplattformen?, wie dieser hier kontrolliert. Dennoch ist es natürlich nicht überzogen auch von uns zu behaupten: Ja wir alle sind ?fehlbar? .......denn wir sind Menschen. Aber noch bestimmter würde ich behaupten, dass niemand von uns an seiner eigenen ?Existenz? leidet.

Vielmehr glaube ich, dass Menschen die an ihrer Existenz leiden und da stimmen wir hoffentlich überein, die Tendenz zum Misstrauen gegenüber all jenen haben die versuchen einigermassen idealistisch vorzugehen.

Uns aber den Vorwurf zu machen wir würden unsere ach so erbärmlichen Existenzen und vermutlich körperlichen Unzulänglichkeiten unter dem Deckmantel des Idealismus in einem wilden Meinungsfaschismus unterdrücken ist vollkommen abenteuerlich. Und, dass wir uns hier nicht auf solche Weise diskreditieren lassen dürfte wohl jedem klar sein.

Wem es trotzdem nicht persönlich genug ist, der muss damit rechnen, dass Äusserungen die geeignet sind reale Personen in ihrer Würde zu verletzen schlicht ?abhanden? kommen. Die Definitionshoheit darüber obliegt nicht uns, sondern es geht lediglich um Beleidigungen. Thema durch!

Ich hoffe, dass diese Worte euer Gehör finden und würde mich freuen wenn Edgar sich in der erfrischend kreativen Art seines Posts hier noch häufiger zu Wort meldet. Der Post ist ansonsten absolut cool.

Bis denn

Metal_Prophet

_________________
"Nicht Unerträglichkeit der ökonomischen Lage schafft beim Menschen Bewegungen der Geschichte, sondern die Unerträglichkeit der geistigen Inhalte"
(von Hans Blüher aus "Der Bund der Geistigen")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.2008, 19:59 
Offline

Registriert: 26.01.2008, 19:30
Beiträge: 49
Wohnort: Bieberswöhr
Ich selbst werde von meinen Mitschülern nicht beachtet und wenn dann, dann nur weil ich ihnen die Hausaufgaben machen soll oder sie abschreiben lassen soll. Obwohl 80% unserer Klasse genau wie ich Onkelzfans sind, bin ich nicht wie sie. Ich hasse es wenn die "coolen" über nicht so coole lachen, nur weil sie bzw. kein Geld für teure Markenklamotten haben. Ich würde mich so gerne gegen solche Menschen auflehnen und ich würde mir wünschen damit nicht allein dazustehn. Aber ich hab da so ne energiequelle.... (na kommt ihr drauf????) und ich würde gerne einfach mal die Chance bekommen zu sagen was ich denke, vielleicht denk einer ja genauso wie ich?

_________________
Es gilt Schatten zu bekämpfen, doch Schatten kann es nur geben wenn es zuvor Licht gab! Und wo Licht ist fallen auch Schatten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 00:26 
Offline

Registriert: 02.12.2006, 21:23
Beiträge: 71
dazu einen Text , der Autor ist unbekant, aber der Inhalt kann allen weiterhelfen. und wäre eig ein eigenes Tehma wert

- Die Kraft der Gedanken -

das Leben ist ein Spiel , Spiele es

zum Uploud auf www.anumin.de

kann ich nur wärmstens empfehlen

beste Grüsse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 00:31 
Offline

Registriert: 02.12.2006, 21:23
Beiträge: 71
i have a Dream

wir können uns unsere Zukunft selber erschaffen
wir werden es auch müssen, denn Erlösen oder so wird uns niemand.
I have a Dream
in diesem Sinne beste Grüsse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 10:06 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
thplu hat geschrieben:
wir können uns unsere Zukunft selber erschaffen


da wär ich nie drauf gekommen...
in diesem sinne. ich bin mal arbeiten :( ;O)

muH

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 10:38 
Offline

Registriert: 28.05.2006, 15:17
Beiträge: 88
Wohnort: Bad Liebenzell
I have a dream

Dass es keine Landesgrenzen, Rassentrennung und Glaubensunterschiede mehr gibt.

Vorher bleibt alles wie es ist.

_________________
Alles lebende Existiert, um wieder zerstört zu werden...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 19:12 
idealismus und w-forum.
jaa nee, ist klar.
aber nette floskeln mal wieder...
alles beim alten, gut so


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.02.2008, 22:29 
Offline
W Entertainment GmbH

Registriert: 04.06.2006, 18:55
Beiträge: 1444
"Die Leute machen sich Gedanken, igitt!!!
Außer dem guten alten Che war sowieso niemand revolutionär und deshalb sag ich gar nichts mehr, sitze zu Hause und finde alles doof.
Ihr seid alle Fakes!"
Traurig, traurig...

_________________
Spann 'nen Bogen, bau ‘ne Brücke
Les’ die Scherben auf
Der Himmel kann warten
Und Deine Hölle, die Hölle auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2008, 17:41 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
I have a dream ....

ich glaube daran, dass alles gut wird. das wird es immer! weil es das schon ist!
alles ist genau so, wie wir es wollen ... sehen wollen ... glauben es sehen zu sehen ... zu wollen ...
leider gottes steck ich nur, wie die meisten anderen wahrscheinlich auch, ein ums andere mal in scheisse, die ich mir bewusst oder unbewusst eingebrockt habe.
mein traum besteht darin, so bewusst durchs leben zu gehen, dass ich den dunklen sumpf meiner seele durch ein lichtermeer ersetze und das grundbedürfnis (wahrscheinlich allen lebens) glücklich zu sein von innen nach aussen tragen kann.
ich träume davon, dass mensch und tier und natur, somit jede form von leben, sich die freiheit erkämpft, zu erkennen wer wir sind, danach zu handeln und in reinem "glück" leben zu können.
man muss kein egoistisches arschloch sein, um seinen bedürfnissen zu folgen, man muss erstmal erkennen, was seine bedürfnisse sind, um ihnen überhaupt folgen zu können. und wenn man seinem eigenen ich folgt, erlangt man das glück, dass man verdient, ohne anderen physisch, psychisch oder sonstwie zu schaden ..... egoismus pur ohne egoist zu sein so zu sagen. es geht um das ganze und doch nur um dich ... ähm mich ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2008, 17:49 
Offline

Registriert: 18.12.2007, 13:58
Beiträge: 189
Wohnort: Berlin
@lemmi
ein kluger mann hat mal gesagt:
"glück hängt nicht von äußeren faktoren ab sondern kommt aus dem herzen-wir sind nur so glücklich wie wir seien wollen"
gruß

_________________
sapere aude


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2008, 15:02 
Offline

Registriert: 21.08.2006, 13:02
Beiträge: 1866
jo, + ich WILL glücklich sein + all das schöne auf dieser welt genießen !
zwischendurch gebe ich mich dann auch mal meiner traurigkeit hin.....
...zur entspannung :o) + zum ausgleich (der dinge).

_________________
Dein Gehirn ist ein guter und zuverlässiger Diener, aber ein schlechter Herr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2008, 15:49 
Offline

Registriert: 02.12.2006, 17:37
Beiträge: 351
Ging es nach mir, sollten wir
vielmehr aufeinander schauen,
wofür es alles zu geben lohnt
ist ein großer traum
Ein einziger freundlicher Blick
macht manchmal wieder alles gut,
ein guter Freund - neuen Mut

Denkst du denn da genauso
in etwa so wie ich.
Gehts dir da genauso,
wie gehts dir eigentlich?

Ging es nach mir, sollten wir
wieder öfter in den Himmel schauen,
denn manchmal fehlt es uns schon sehr
an Gelassenheit, an Vertrauen.
Die kleinen Dinge machen es schön,
auch wenn sie schnell vergehen.
Es ist gut Menschen lachen zu sehen

Denkst du da denn genauso
in etwa so wie ich
gehts dir da genauso
wie gehts dir eigentlich?
Sag wie gehts dir eigentlich

Sportfreunde Stiller - Siehst du das genauso


I have a dream...

ich wäre manchmal echt glücklich, wenn sich ein paar freunde sich mehr in mein leben einmischen würden und sich dafür interessieren würden. oder zumindest ihr interesse mehr zeigen würden. kennt ihr das? freunde, die in einem moment sehr abweisend sind, doch einem im nächsten wieder echt nahe sind? ich kann da echt schwer mit umgehen...

"Ein einziger freundlicher Blick
macht manchmal wieder alles gut,
ein guter Freund - neuen Mut"

ja, aber muss es denn immer bei einem einzigen freundlichen blick bleiben? manche leute wissen sehr genau, wie sehr ein einziger freundlicher blick "wieder alles gut" machen kann... und sie fein raus sind.

but i have a dream...

wenn es nach mir ginge, würden wir alle vielmehr aufeinander schauen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2008, 13:00 
Offline

Registriert: 15.05.2006, 20:41
Beiträge: 969
Wohnort: cologne
hi christoph, das ist mir auch schon aufgefallen und wohl auch der grund, warum ich mich nicht mehr auf leute einlassen, die sich, sagen wir, nicht den "arsch aufreissen", um jemanden kennenzulernen. manchmal fällt mir auf, du erzählst etwas, und du sprichst das monate später wieder an und derjenige hat es einfach vergessen. ich kann mir so viele kleine dinge merken von anderen menschen. jeden satz...vieles davon. im gegenzug vergessen die angeblichen freunde einfach alles. und fragen nochmal nach. da könnt ich manchmal ausflippen. und wenn ich dann dinge anspreche, die derjenige gesagt hat, was etwas länger her ist, dann wird es abgestritten. ich frage mich, wie schizophren muss man sein? hört denn keiner mehr zu? steht keiner mehr dazu, was er gesagt hat?

_________________
Ephesians 5:11 Do not participate in the unfruitful deeds of darkness, but instead even expose them


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron