Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2008, 13:53 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
hmm, also auf ein neues! ...


Lemmi hat geschrieben:
ist mir beim ersten mal lesen deines post gar nicht so aufgefallen .... ganz schön krasse einstellung, die du da vertrittst.

ja, aber ist doch wirklich so! wenn ich es nicht kaufe, dann kauft es ebend jemand anderes..
soll aber nicht heißen, dass ich es weiter kaufe..


Lemmi hat geschrieben:
also, mal abgesehen davon, dass mit sicherheit niemand deinen fleischkonsum "übernimmt" (diejenigen, die das zeux eh essen, werden bei einem kaum merklichen überschuss der ware nicht anfang noch mehr davon zu essen, ala "och, in der truhe bei aldi liegt noch ne packung schnitzel, hab zwar heute keinen bock auf fleisch, aber bevor es schlecht wird, kauf ich's lieber"), find ich das auf den gesamten widerstand bezogen ääääächt heftig!

was findest du heftig? meine aussage? ja aber so denk ich nunmal. ;-)


Lemmi hat geschrieben:
warum sollte man denn dann überhaupt irgendetwas an seinem gesellschaftlichen verhalten ändern?

na ändern schon, mir persönlich geht das alles nur zu langsam!


Lemmi hat geschrieben:
bringt doch eh nix, du bist nur einer von milliarden, und wenn du aus der reihe tanzt, übernimmt jemand anderes deinen part.

ja, ist doch so..


Lemmi hat geschrieben:
das einzige, was du damit bewirkst, ist dich selber ins abseits zu schiessen .... richtig?!

na das sowieso! das ist aber überhaupt nicht mein problem! ..bin ja schließlich nicht auf´n kopp gefallen und schon gar nicht auf´n mund!


Lemmi hat geschrieben:
also lass es doch direkt und schwimm weiter ... bzw. lass dich treiben.

wieso das denn jetzt?


also was ich mit dem satz "wenn ich es nicht kauf, dann kauft es jemand anderes" ausdrücken wollte, ist, dass mir das immer alles zu langsam vorran geht! manchmal komme ich mir vor, wie der berühme tropfen auf den heißen stein!

bei mir muss immer so richtig krass deutlich werden, dass mein handeln zum erfolg bei getragen hat, oder eher zum erfolg geführt hat! verstehst du das? :D
zum beispiel wenn die fleisch-industrie durch boykott mal so richtig in die knie gezwungen werden würde, so dass sie dicht machen müssten!
oder wenn gleich ne ganze kreis-gemeinde nen anschiss wegen nicht-einhaltung des tierschutzgesetzte kriegen würde!
oder wenn die ganzen verantwortlichen mal so richtig vor den pranger gestellt würden, in der öffentlichkeit versteht sich! (meine nicht erhängen! oder vielleicht doch? ne, damit meine ich, dass sie mal so richtig blos gestellt werden, die da mit ihren drecks-job)
leider ist das alles ziemlich unrealistisch und wird in der form wohl auch nicht vorkommen..
leider!

..so jetz aber.. ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2008, 15:49 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
(...)bin ich von eurer seite geflogen und bericht ist futsch! :((
habt ihr den noch irgendwo zwischen gespeichert?(...)


;-) kenn ich, das problem.
und soweit ich weiss, ist da auch wirklich nirgends was zwischengespeichert, daher führt auch kein weg dran vorbei wieder von vorne anzufangen ...
habe mir mittlerweile bei längeren posts angewöhnt, abundzu selber mit "strg+a" und "strg+c" zwischenzuspeichern ...

doch zurück zum thema, mehr oder weniger ;-), veränderungen an sich selber und anderen.
ich kann das gut verstehen, mir geht und vor allem ging oft vieles auch zu langsam und es scheint wenig sinn zu machen, erstmal sich selber zu ändern, da man keine direkte auswirkung beobachten kann. das einzige, was sich aber augenscheinlich sofort verändert, ist die einstellung sich selber gegenüber. die selbstachtung steigt immens an.
weisst du, (um nicht zuuuu weit auszuholen und völlig vom eigentlichen thema ab zu kommen) in den ersten monaten "meines veganen lebens" habe ich mich intensiv mit all dem auseinandergesetzt, wo mensch andere lebewesen gefangen hält, quält, foltert, ausbeutet, versklavt und umbringt.
da kam wirklich ne ganze menge an gefühlen mit hoch, verständlich denk ich, wenn man sich diese ganze scheisse bewusst vor augen führt. unter anderm auch die von dir angedeuteten zweifel, was macht das alles überhaupt für einen sinn, wenn ich mich da (alleine) raushalte. das kratzt im endeffekt keinen, macht nur mein leben um vieles komplizierter. aber im laufe der zeit sind mir zwei sachen dabei klar geworden:

zum einen, deswegen hatte ich weiter oben auch die zahlen der "nutz-fress-tiere" aufgeführt, zerbreche ich damit zwar nicht einen kompletten industriezweig, aber ich "rette" damit leben, und das sogar nicht zu knapp!

und zum anderen hatte ich das erste mal das gefühl etwas völlig frei zu entscheiden! ich habe tatsachen, die mir vorher auch schon nicht fremd waren, ganz bewusst in mein herz gelassen, mir meine eigenen gedanken und empfindungen darüber gemacht und meine konsequenzen gezogen.
und das fernab des gesellschaftlich vorgegebenen denkens, handelns und tuns. und ich bin mir so verdammt sicher, dass es der richtige weg ist, leben zu respektieren, dass niemals zweifel aufgekommen sind, ob das überhaupt der richtige weg für mich sein könnte. ein geiles gefühl kann ich dir sagen, wenn man sonst alles und jeden anzweifelt und nie weiss, ob irgendetwas überhaupt seine eigene meinung ist, oder ob da unterbewusst irgendwas anderes abläuft.

jo, und alles andere, sprich die viel zu langsame veränderung, ... sie kommt von ganz alleine ... mit grossen schritten!
allein, wenn man sich mit dem thema (in diesem fall vegetarismus) intensiv auseinander setzt, veränderst du nicht nur dich sondern auch die menschen in deinem umfeld. und damit meine ich jetzt nicht, dass man auf eine art bekehrungs-kreuzzug geht bzw. gehen sollte. ganz im gegenteil, menschen damit zu konfrontieren, die es gar nicht sehen wollen oder können, erzeugt bei denen höchstens radikalen widerstand. aber es passiert "indirekt" ne ganze menge, kann ich dir versprechen ;-)

hinzu kommt, dass man sich, wenn das alles einem immer noch zu langsam geht, auch weiter engagieren kann. es gibt genügend tierrechts-bewegungen, autonome oder im verbund, legale oder "illegale", man kann aufklären, dokumentieren, anzeigen, demonstrieren, befreien, die fleischindustrie wirtschaftlich treffen, .... es stehen einem eigentlich alle türen offen, gerade in diesem bereich, wo es um recht und freiheit für alle geht. man muss es nur wollen und schon sieht man auch erfolge.

nicht nur ein tropfen auf dem heissen stein, sondern aus vielen tropfen können wasserfälle werden ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.2008, 19:01 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
... und wenn alle stricke reissen, und dir die zahlen absolut utopisch vorkommen sollten ...

:D jein, ich würds nur gern noch ma irgendwo nachlesen! vor allem, wegen den 25 kaninchen, 4 rehen, 2 ziegen und dem halben pferd! das ist ja wirklich krass!



Lemmi hat geschrieben:
unter anderem (hab ich eben auch über google entdeckt), haben schweizer tierrechtler mal einen veggie-zoo ins leben gerufen, in dem genau diese anzahl der entsprechenden tiere "zur schau gestellt" wurden. so als familien-aufklärungs-tag .... geile idee, wie ich finde, das wirkt bestimmt noch intensiver, als wenn man nur mit den zahlen konfrontiert wird.

ja, find ich auch! vorallem bleiben bilder ne weile länger im hirn, als stumpfe zahlen!

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.2008, 19:17 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
... deswegen hatte ich weiter oben auch die zahlen der "nutz-fress-tiere" aufgeführt, zerbreche ich damit zwar nicht einen kompletten industriezweig, aber ich "rette" damit leben, und das sogar nicht zu knapp!
ja, wenn man das mal von der statistik her betrachtet, kommen da doch schon einige tiere zusammen!



Lemmi hat geschrieben:
und ich bin mir so verdammt sicher, dass es der richtige weg ist, leben zu respektieren, dass niemals zweifel aufgekommen sind, ob das überhaupt der richtige weg für mich sein könnte.
sicher, dass das überhaubt schonmal der richtige weg ist, bin ich mir schon! mir fehlen halt nur die wirklich sichtbaren erfolge!



Lemmi hat geschrieben:
man kann aufklären, dokumentieren, anzeigen, demonstrieren, befreien, die fleischindustrie wirtschaftlich treffen, ...

befreien, das wär auf jeden fall was für mich! habe leider noch niemanden gefunden, der mit mir geht! :D

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.2008, 09:35 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
befreien, das wär auf jeden fall was für mich! habe leider noch niemanden gefunden, der mit mir geht! :D


tierbefreiung ist ein ziemlich heikles thema. du solltest dabei nicht ausser acht lassen, dass man sich da mit einem der stärksten industriezweige anlegt.
es läuft eine ganze menge an aktionen diesbzgl. in deutschland und weltweit. auch wenn es nicht oder nur selten in den medien erwähnt wird. und wenn, dann kommen eher un-objektive berichte wie im oktober letzten jahres, als tierrechtler etliche tausend nerze befreit haben:

http://www.youtube.com/watch?v=p5ueiv2_rQM&feature=related

und nun? dafür oder dagegen?
ich denke mal, etliche user hier und ein grossteil der bevölkerung werden den "reportern" von bristant, rtl und co. erstmal recht geben, und die aktion der tierbefreier verwerflich finden.

seit vielen jahren herrscht ein krieg zwischen tierrechtlern und der tier-ausbeutungs-mörder-industrie in form von berfreiung und prozessen und inhaftierungen, der nur selten in den medien dargestellt wird. und wenn, dann meist zugunsten der ausbeuter, nicht der befreier.

immer wieder landen tierbefreier für viele jahre im gefängnis, weil sie den firmen einen erheblichen finanziellen schaden verursacht haben. (wohlgemerkt, es geht hier nur um den finanziellen "sachschaden" in form von beschädigungen der schlösser, türen, käfige, entwenden der "tier-produkte", zerstörung der mord und folterwerkzeuge und hausfriedensbruch. nicht um das recht der tiere oder das recht des lebens)

bist du wirklich bereit das für "deine ziele" in kauf zu nehmen und dabei auch noch einen grossteil der bevölkerung gegen dich zu haben, weil sie lieber der jahrelang ge-bild-eten meinung vertrauen, als ihrem eigenen verstand, gefühl und daraus resultierendem urteilsvermögen?

wenn das von dir og. nicht nur dahergesagt sein sollte, halt dich besser mit solchen äusserungen in der öffentlichkeit zurück, denn wenn du eine oma auf offener strasse zusammenschlägst und ihr die handtasche raubst, hast du mit sicherheit weniger probleme mit dem gesetz.

aber wie auch immer. man sollte immer schön einen fuss vor den anderen setzen.
WIESO solltest du jemanden für solch radikale aktionen finden, wenn DU noch nicht mal in der lage oder willens bist, deine konsumgewohnheiten radikal zu verändern. in diesem falle würdest du ja etwas hintenrum bekämpfen, was du vornerum weiter förderst. das nagt doch an glaubwürdigkeit und vertrauen.

einen ganz guten einblick über die aktionen der tierbefreiungsfront (animal liberation front) bietet die homepage von die tierbefreier e.v., die die öffentlichkeitsarbeit der og. gruppierungen übernehmen. (anm. an die mods: dies ist keine illegale seite und hier wird nicht zu illegalen aktionen aufgerufen ;-))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2008, 23:31 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:

na sowas muss ja auch nicht sein! erst frei lassen und dann wieder ihrem schicksal überlassen!? also wenn man schon tiere befreit, dann sollte man auch einen platz oder ort finden, wo man sie dann artgerecht halten kann oder so..
ich denke mal, dass so´ne befreiungs-aktion sowieso schon ne menge stress für die tiere bedeutet, und wenn man sie dann noch einfach zurück lässt und abhaut, hat das irgendwie nix mehr mit tierschutz zu tun.
das hätte man sich ja wohl denken können, dass die tiere dort wieder eingefangen werden, was nochmal zusätzlichen stress für die tiere bedeutet! nene, das war ja wohl ma nix!



Lemmi hat geschrieben:
die tierbefreier e.v.,(anm. an die mods: dies ist keine illegale seite und hier wird nicht zu illegalen aktionen aufgerufen ;-))

schaaade! ;-)
nee, ma im ernst, mir ist schon klar, dass ich, solange ich noch fleisch esse, mich nicht an solchen aktionen beteidigen kann! wie du schon richtig geschrieben hast, würde ich dann etwas bekämpen wollen, was ich gleichzeitig noch teilweise fördere! allerdings habe ich wirklich interesse an sowas und sage ; hut ab, zu den leuten, die das machen! wie das allerdings mit der rechtslage aussieht, weiß ich nicht genau! ich weiß nur, dass es ne menge ärger geben kann, wenn man erwischt wird! ;-)

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 08:58 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
Lemmi hat geschrieben:

na sowas muss ja auch nicht sein! erst frei lassen und dann wieder ihrem schicksal überlassen!? also wenn man schon tiere befreit, dann sollte man auch einen platz oder ort finden, wo man sie dann artgerecht halten kann oder so..
ich denke mal, dass so´ne befreiungs-aktion sowieso schon ne menge stress für die tiere bedeutet, und wenn man sie dann noch einfach zurück lässt und abhaut, hat das irgendwie nix mehr mit tierschutz zu tun.
das hätte man sich ja wohl denken können, dass die tiere dort wieder eingefangen werden, was nochmal zusätzlichen stress für die tiere bedeutet! nene, das war ja wohl ma nix!

siehste, genau wie ich gesagt habe ;-) aber du bist da mit sicherheit nicht die einzige, die so denkt ....

die befreiung von unschuldigen, leidensfähigen tieren, die ohne jegliche chance auf begnadigung zum tode verurteilt wurden, hat aber generell auch nur wenig mit tier-SCHUTZ zu tun.
es geht hierbei in erster linie um tier-RECHT!

ach, ähm, so sähe übrigens die "alternative" aus

kianie hat geschrieben:
nee, ma im ernst, mir ist schon klar, dass ich, solange ich noch fleisch esse, mich nicht an solchen aktionen beteidigen kann!

du kannst das, was du willst! ;-)
die frage ist nur, wie glaubwürdig du dabei rüberkommst und demnach, ob du es schaffst andere dazu zu motivieren, dir zur seite zu stehen bzw. mit dir für die rechte von tieren einzustehen. und ich schätze mal, solange du weiter bei der (generell gesagt) ausbeutung von anderen lebewesen mithilfst, wird sich da keiner zu finden ... ist nur so ne vermutung. (dh. es geht hier nicht nur um fleischessen!)

kianie hat geschrieben:
allerdings habe ich wirklich interesse an sowas und sage ; hut ab, zu den leuten, die das machen!

;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 10:43 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
moin moin..

Lemmi hat geschrieben:

:-(( hmm, schon traurig wie die da in ihren käfigen hocken..
und nerze verbringen 60% ihres lebens am oder im wasser! das ist ja quasi so, als wenn man fische ab und zu ma ausem wasser holt und "am land" leben lässt.. :-/



Lemmi hat geschrieben:
.. (dh. es geht hier nicht nur um fleischessen!)

ja, ich hab mich da gestern ma en bischen schlau gemacht..
die meißten, die bei solchen befreiungs-aktionen mitmachen, sind vollblut-veganer! allerdings sind die strafen doch nicht so ganz extrem, wie ichs mir vorgestellt hatte! ich habe irgendwo gelesen, dass hühner zum beispiel in deutschland nur als "sache" gelten, und man somit "nur" wegen diebstahl ne anzeige bekommen könnte! soll nicht heißen, dass das weniger schlimm wäre! aber wenn ich wegen sowas später mal in den bau gehen müsste, dann würde das den tieren auch nichts mehr bringen!
allerdings habe ich auch beispiele gefunden, wo leute dafür wirklich in den bau gehen mussten, allerdings wegen "anschläge" auf farmen, oder tierdiebstahl im wirklich großem stil! ich werd mich da aber die tage weiter schlau machen, weils wirklich interessant ist! ne wirklich gute orginasitation hab ich allerding noch nicht gefunden..

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Zuletzt geändert von kianie am 02.04.2008, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 10:48 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
kianie hat geschrieben:
allerdings habe ich wirklich interesse an sowas und sage ; hut ab, zu den leuten, die das machen!

;-)

wolltest du mir damit irgendwas mitteilen??? :D

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 11:32 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
nur, dAss es mich freut, dass du vor diesen Leuten den hut ziehst, eine botschaFt an dich sollte das im wörtlichen sinne aber nicht sein ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 13:24 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
ne wirklich gute orginasitation hab ich allerding noch nicht gefunden..


eine offizielle organisation, die tiere befreit???
das ist ja so, als ob du eine offizielle mafia suchst, eingetragen im handelsregister palermo, unter der nummer blablabla die organisation xy, aufgabenbereich drogenhandel, auftragsmord, korruption ... ;-)

tierbefreier arbeiten meines wissens völlig autonom unter dem "mantel" der animal liberation front. d.h., hälst du dich an ihre grundsetze, kannst du mit "ihrer" unterstützung rechnen, wenn es in einen prozess oder ähnlichem ausarten sollte, duch zb. rechtsbeistand, spendengelder, etc.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 13:27 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 11:39
Beiträge: 828
Wohnort: BaWü / Deutschland
kianie hat geschrieben:
ich habe irgendwo gelesen, dass hühner zum beispiel in deutschland nur als "sache" gelten

nicht nur hühner, alle nutztiere werden vor dem gesetz zu "sachen" degradiert.
alles andere wäre sonst auch unmenschlich und ethisch und moralisch nicht vertretbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 18:40 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
Lemmi hat geschrieben:
eine offizielle organisation, die tiere befreit???
das ist ja so, als ob du eine offizielle mafia suchst, eingetragen im handelsregister palermo, unter der nummer blablabla die organisation xy, aufgabenbereich drogenhandel, auftragsmord, korruption ... ;-)

:D Lemmi, du glaubst garnicht, was ich schon allet gefunden hab im i-net..
man muss nur genau wissen, wonach man sucht, dann passt dat schon! braucht allerdings au seine zeit.. ;-)


Lemmi hat geschrieben:
tierbefreier arbeiten meines wissens völlig autonom unter dem "mantel" der animal liberation front. d.h., hälst du dich an ihre grundsetze, kannst du mit "ihrer" unterstützung rechnen, wenn es in einen prozess oder ähnlichem ausarten sollte, duch zb. rechtsbeistand, spendengelder, etc.
ah, klingt nicht schlecht! es soll also nicht an geldmangel im falle eines falles scheitern!

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 19:24 
Offline

Registriert: 01.07.2007, 22:18
Beiträge: 210
für mich is die ganze AA sowas von..... wenn die menschen wenigstens auf die gefühle von den tieren eingehen würden aber nein, nur der mensche, seine wissenschaft und konsumwahn zählt
da ist für mich nichts mehr ethisch vertretbar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2008, 12:21 
Offline

Registriert: 02.03.2008, 17:03
Beiträge: 183
becker hat geschrieben:
für mich is die ganze AA sowas von.....

wieso, bist du da irgendwie mitglied?

_________________
Böhse Onkelz 4 ever ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 412 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron